mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Kompilierte Include-Datei mit WinAVR


Autor: Abwasch König (abwaschkoenig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

gibt es eine Möglichkeit, mit WinAVR (also in C) so etwas wie "Module" 
zu erstellen?
Ein solches "Modul" sollte fertig kompiliert sein, oder irgendwie anders 
verpackt als 1 Datei vorliegen.
In ein neues Projekt kann man dann dieses Modul einbinden und auf die 
Funktionen zugreifen, ohne jedoch den Quelltext o.ä. sehen zu können.

Das Funktionisprinzip könnte man ein bisschen mit einer DLL für Windows 
vergleichen, die ja auch nur aus einer Datei besteht und verschiedene 
Funktionen bereit stellt.

Das wichtigste ist eigentlich, dass man dieses Modul verwenden kann, 
ohne Zugriff auf den ursprünglichen Quelltext zu haben.
Damit möchte ich nicht den Anwender ärgern, sondern das Gerät gegen 
Fehlprogrammierung absichern.
In diesem Modul sind nur die Übertragungsfunktionen für den Datenbus in 
einer Steuerung verpackt (bzw. sollen sie da hinein).
Der Hintergrund ist, dass ich dem Anwender die Möglichkeit geben möchte, 
z.B. Displayausgaben oder andere Abläufe direkt im Quelltext anpassen zu 
können, wenn die Bedienoberfläche das nicht mehr hergibt.
Allerdings hat dann ein "Superschlauer" sich gedacht, er könnte einfach 
mal am Timing vom Protokoll spielen und 100 Messwerte pro Sekunde 
anfordern, was natürlich früher oder später schief gehen musste.
Das Protokoll ist natürlich gegen solche Fehler in gewissen Grenzen 
schon abgesichert, d.h. wenn jemand im Anwender-Veränderbaren Bereich 
z.B. den Controller aufhängt, steht die Steuerung nicht still.
Gegen alle Eventualitäten kann und will ich die Module aber garnicht 
absichern, vor allem da bei einigen Modulen der Speicher bereits jetzt 
ausgeschöpft ist.

Deswegen wäre es schön, wenn es eine Möglichkeit gäbe, das Programm 
quasi in zwei Bereiche aufteilen zu können, von dem ein Bereich nicht 
veränderbar (einsehbar am besten auch nicht) ist.
Eventuell gibt es da auch noch andere Möglichkeiten als die Erstellung 
von einem solchen "Modul", deshalb habe ich das etwas ausführlicher 
geschrieben.

Vielen Dank schonmal für eure Ideen!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

nennt sich Bibliothek oder Library. Die Standard C Library ist genauso 
aufgebaut - Du braucht die Quelltexte nicht.

MfG

Autor: Abwasch König (abwaschkoenig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind die fehlenden Suchbegriffe, damit habe ich schon ein Beispiel 
gefunden. Vielen Dank!
Hoffentlich funktioniert das auch so, wie es da erklärt wurde... Naja 
mal schauen.

Beitrag "Eigene Bibliotheken für WinAVR"

Ach und sorry nochmal wegen dem falschen Forum.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.