mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bitte Hilfe in Englisch


Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, können Sie mir das englische Sätze übersetzen. Den Absatz kann 
ich nicht verstehen.

3. Minimize stray inductance by using short, wide copper
runs at the drain and source terminals of all power FETs.
This includes motor lead connections, the input power bus,
and the common source of the low-side power FETs. This
will minimize voltages induced by fast switching of large
load currents.

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex wrote:
> 3. Minimize stray inductance by using short, wide copper
> runs at the drain and source terminals of all power FETs.
> This includes motor lead connections, the input power bus,
> and the common source of the low-side power FETs. This
> will minimize voltages induced by fast switching of large
> load currents.

Du sollst die Drain- und Source-Anschluesse der Mosfets mit moeglichst 
kurzen und breiten Kupferflaechen (= kleine Induktivitaet) an den Rest 
der Schaltung anbinden, um Induktionsspannungen beim Schalten zu 
vermeiden.

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um streuinduktivitäten zu vermindern nutze kurze, breite kupferbahnen an 
drain und source anschluss aller leistungs fets. einschließlich 
motorverbindungen, leistungsbus und gemeinsamer quelle des low-side 
leistungs fets. das wird induzierte spannungen vom schnellen schlaten 
hoher ströme verringern.

die übersetzung quick-and-dirty deutsch zu anständigem seutsch dürfte 
jetzt wohl kein problem mehr sein

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex wrote:
> 3. Minimize stray inductance by using short, wide copper
> runs at the drain and source terminals of all power FETs.
> This includes motor lead connections, the input power bus,
> and the common source of the low-side power FETs. This
> will minimize voltages induced by fast switching of large
> load currents.
(--weitgehend sinngemäß--)
Minimieren Sie Streuinduktivitäten durch die Verwendung kurzer, breiter 
Kupferbahnen an den Drain- und Source-Anschlüssen aller Leistungs-FETs. 
Das schließt auch Motoranschlüsse, den Leistungs-Eingangs-Bus (OK, etwas 
holperig...) und die gemeinsame Source-Verbindung der 
Low-Side-Leistungs-FETs. Dies minimiert durch schnelles Schalten großer 
Lastströme induzierte Spannungen.

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr frei mit meinem Schulenglisch übersetzt:

Minimieren sie Steuinduktivitäten, in dem sie kurze und breite 
Kupferbahnen an den Drain und Source Anschlüssen aller POWER-FETS 
verwenden.
Inclusive Anschlussklemmen des Motors, den Power-Input-Bus und der 
gemeinsamen Versorgung der Low-Side-Power-FETs.
Dadurch werden die beim Schalten großer Lastströme induzierte Spannungen 
minimiert.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen, vielen Dank!

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.google.de/language_tools?hl=de

Fürs erste Verstehen finde ich das ganz nützlich.

"Minimieren Streuinduktivität mit kurzen, breiten Kupfer
läuft an der Drain-und Source-Anschlüsse aller Macht FETs.
Dazu gehören Motor führen Verbindungen, die Eingangsleistung Bus,
und die gemeinsame Quelle der Low-Power Seite FETs. Dies
minimieren Spannungen, die durch schnelles Umschalten von großen
Lastströme."

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich biete Babelfish:

3. Setzen Sie Streuinduktanz herab, indem Sie die kurzen, breiten 
Kupferdurchläufe am Abfluss und die Quellanschlüß aller Energie FETs 
verwenden. Dieses schließt Bewegungsbleianschlüsse, den Energiebus und 
die Sourceschaltung der Niedrigseite Energie FETs ein. Dieses setzt die 
Spannungen herab, die durch schnelle Schaltung der großen Lastsstrom 
verursacht werden.

Man beachte die Bewegungsbleianschlüsse...

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.