mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Goole Earth Offline Version?


Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Kennt jemand eine Möglichkeit Google Earth offline zu nutzen? Also 
erstmal Daten saugen und dann nutzen?

Gruß

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
loool ... das erinnert mich an

"The whole internet on 1204 DVD's, BUY NOW!! Also available without p0rn 
on one CD"

oder so ähnlich ... :D

Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will ja nur bestimmte Bereiche offline verfügbar machen. Ich nutze 
einen PDA in Kombination mit GPS - da wäre es schön, wenn ich zum 
Beispiel meine Heimatstadt offline verfügbar haben könnte. Ich brauch ja 
nicht die ganze Welt :)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Karten von GoogleMaps kann man aus dem Cache des Browsers angeln und 
die js-Skripte auch. Fragt sich nur, ob die auch auf einem PDS laufen.

Autor: Hirn ist eingeschaltet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich nutze
>einen PDA in Kombination mit GPS...

Er will wahrscheinlich auf dem PDA sehen, WO er gerade in seiner Stadt 
ist.

Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Er will wahrscheinlich auf dem PDA sehen, WO er gerade in seiner Stadt
> ist.

diese Interpretation ist

a.) richtig [X]
b.) falsch  [ ]

Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Karten von GoogleMaps kann man aus dem Cache des Browsers angeln und
> die js-Skripte auch. Fragt sich nur, ob die auch auf einem PDS laufen.

Ich nutze Google Maps für den PDA. Da kann ich - sofern ich Wlan habe - 
in kombination mit GPS navigieren. Das ist sehr komfortabel, da man ja 
die schöne Satellitenansicht hat. Nur leider meckert Google Maps, wenn 
ich die Verbindung unterbreche und nachgeladen werden muss.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frager:

Was für einen PDA benutzt du und welchen Browser?

Wie die GoogleMaps-Kacheln adressiert werden, ist dokumentiert und mit 
dem Wissen kann man in JavaScript und den Google-Modulen selbst einen 
Offline-Viewer programmieren.

Autor: L. Page (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mit dem Wissen kann man in JavaScript und den Google-Modulen selbst einen
>Offline-Viewer programmieren.

man != Frager

Dein man verstößt gegen die Nutzungsbedingungen, also besser immer schön 
bei legal einwandfreien Hinweisen bleiben.

Autor: proxy40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was wäre denn, wenn man die Verfallszeit der heute geladenen Seiten 
"etwas" verlängert? Dann müßten doch die bereits geladnenen Kacheln noch 
für einige Zeit verfügbar sein?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
proxy40 wrote:
> Was wäre denn, wenn man die Verfallszeit der heute geladenen Seiten
> "etwas" verlängert? Dann müßten doch die bereits geladnenen Kacheln noch
> für einige Zeit verfügbar sein?


Ich seh nicht ganz, wie das Google-Earth dazu überreden soll, Kacheln 
die es momentan nicht braucht auf Vorrat zu laden, bzw. seinen 
Kachel-cache auszuleeren, wenn es in Speichernöte kommt.


Wie wäre es mit einem vernünftigen Navi-Programm.
Alle großen Hersteller haben sowas für PDA's im Portfolio.

(Und das sag ich dir nur im Vertrauen: Wenn man mal mit Emule bzw. einem 
Torrent-Client danach sucht, findet man sowas auch als illegale Kopien)

Autor: proxy40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frager wollte ja nix illlegales, sondern nur eine Verbesserung, was ein 
Herr Schäuble auch schon immer wollte...

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Frager wollte ja nix illlegales

Er hat aber auch nicht ausdrücklich nach einer legalen Methode gesucht.

Vom ethischen Standpunkt her wäre es vertretbar. Immerhin wurden viele 
Satelliten mit Steuergeldern finanziert und Google hat sich dann die 
Daten gekrallt und macht jetzt (indirekt) einen Hauffen Kohle damit.

Autor: just me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch wenn es schon ne weile her ist.
vielleicht hilft es ja trotzdem jemanden:

http://www.openstreetmap.de/
frei verfügbares kartenmaterial.
zusammengetragen von freiwilligen.
ist schon recht gut und wird jeden tag besser.

http://www.openrouteservice.org/
ein navigationsservice auf basis der daten von openstreetmap.de

man kann sogenannte "worldfiles" runterladen.
also die ganze welt als kartenmaterial.
oder auch nur einzelne bereiche.

ob dies bereits in eine software implementiert wurde, die auf deinem pda 
läuft, weiss ich jetzt leider nicht.
aber das wäre vllt. ein weitere ansatzpunkt.

mfg

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dein man verstößt gegen die Nutzungsbedingungen, also besser immer schön
> bei legal einwandfreien Hinweisen bleiben.

Selbst den grimmigsten Typen in der Google-Rechtsabteilung ist es wohl 
so ziemlich egal, wenn sich jemand für den Eigengebrauch ein paar 
Map-Kacheln zieht...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vor allem, wie zum geier will google feststellen, ob man ein paar 
kacheln aus dem browser-cache auf einem computer (pda) offline 
verwendet?

Autor: Rechtsanwalt G.W.F.v.G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>vor allem, wie zum geier will google feststellen, ob man ein paar

Irgendwann werd ich auch dieses Forum schließen!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
just me schrieb:

> ob dies bereits in eine software implementiert wurde, die auf deinem pda
> läuft, weiss ich jetzt leider nicht.

PDA weiß ich auch nicht.
Aber für das iPhone gibt es die App dMap welche genau dieses Material 
nutzt.

Autor: Plonk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> PDA weiß ich auch nicht.
> Aber für das iPhone gibt es die App dMap welche genau dieses Material
> nutzt.

Und für Android gibbet AndNav2 welches auch openstreetmap Karrten nutzt 
:-P

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab mal russische Satellitenaufnahmen auf 14 CDs, für ganz 
Deutschland und nur schwarz-weiß. Außerdem gibts von der NASA eine 
kleine Konkurrenz zu Google-Earth, namens Worldwind 
http://de.wikipedia.org/wiki/WorldWind

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.