mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP DSP für schnelle mehrkanal Audioanwendung


Autor: Stefan Galler (netnase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen!

Ich suche ein paar Tips und Hinweise für ein etwas größeres 
Bastelprojekt im digitalen Audiobereich. Dazu suche ich eine Lösung mit 
der ich zwischen 4 - 6 Monokanäle (sowohl Eingang als auch Ausgang) an 
einen DSP angebunden bekommen.

Welchen DSP (oder sogar komplettes Entwicklungsboard) könnten ihr für 
die folgenden Rahmenbedingungen empfehlen:

- 4 - 6 Monokanäle in (16 Bit / min. 48kHz)
- 4 - 6 Monokanäle out (16 Bit / min. 48kHz)
- DSP mit C-kompatiblem Compiler (kostenfrei?)
- kostenfreie oder OpenSource Toolchain (Compiler, IDE, Debugger, 
Loader)
- möglichst einfaches Programmierinterface (JTAG?)
- hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit (Takt > 200 MHz)
- externer RAM anbindbar
- externer FLASH anbindbar
- interner FLASH > 128k
- interner RAM > 16k
- DSP Chip per Hand verlötbar
- wenn möglich schon als Entwicklungsboard

Ich weiß... diese Angaben sind mal wieder recht schwamming... aber sagt 
doch einfach mal, was Euch dazu einfällt. Bisher habe ich viel 
Erfahrungen mit µControllern (Z80 bis CortexM3...) aber einen DSP hatte 
ich noch nicht in den Fingern. Die Hardware würde ich ganz gut selbst 
zusammengebaut bekommen (DSP, Spannungsversorgung, Programmierinterface, 
Analog-in, Analog-out) - aber vielleicht gibt es soetwas schon fertig?

Mit herzlichem Gruße dankt - Stefan

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmmh, guck dir mal die Blackfin DSP's an. Die bieten so ziemlich alles 
was du brauchst, außer die Lötbarkeit von Hand. Um deine vielen Kanäle 
hinzubekommen wird es wahrscheinlich nötig sein die Extendercard für die 
Entwicklungsboards dazu zu kaufen oder selber was zu stricken. Je nach 
Geschmack, Zeit und Geld. Kann allerdings sein dass es mittlerweile 
Boards mit genügend Wandlern drauf gibt.

Autor: Kurt J. (akurtj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,
möchtest Du floating-point oder fix-point rechnen?
Fix-Point: freescale DSP563xx oder Symphony 56xxx
Floating-Point: TI C6000er

6x Mono Audio In&Out heisst, 6x I2S Schnittstelle. Wird schwierig, da 
einen DSP für zu finden. Was willst Du denn für Algorithmen rechnen?

Gruss,
   Kurt

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt J. wrote:
> 6x Mono Audio In&Out heisst, 6x I2S Schnittstelle. Wird schwierig, da
> einen DSP für zu finden.

Nein. Stichwort "Multichannel Operation". Die Blackfins können's, andere 
sicher auch.

> Symphony 56xxx

Wie stehts da um eine kostenlose Entwicklungsumgebung? Sieht ja so aus 
als wäre die für lau zu bekommen. Aber wie's aussieht wirds bei denen 
wirklich eng mit den seriellen Schnittstellen.

Autor: Christian G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kostenlose Entwicklungsumgebung für DSP563xx gibts (-> Symphony Studio).

I2S mit Multislot (TDM) oder Stereo ist auch kein Problem.  Da die 
meisten Audio-Wandler mindestens 2 Kanäle haben, müssen es unbedingt 
Monowandler sein?

Ansonsten haben die meisten Symphony-DSPs zwei serielle Schnittstellen 
mit mehreren konfigurierbaren IOs, an die du dann problemlos 6 
Stereo-Codecs (12 Ein-, 12-Ausgänge) anschließen könntest. Bei 
Multislot-Wandlern hättest du natürlich entsprechend mehr Kanäle zur 
Verfügung.

Infos zum Hardwaredesign findest du in der Doku des Sounbite-EVM.

Gruß,

Christian.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.