mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche uC mit USB-Treiber


Autor: Martin Kerner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe gerade in dem Buch "Messen, Steuern, Regeln mit USB" über
Treiberprogrammierung für USB-Geräte gelesen und fast nichts
verstanden.

Daher suche ich einen Mikrocontroller mit USB-Schnittstelle, bei dem
der Hersteller schon einen Treiber für Windows mitliefert, damit ich
nicht mehr selbst programmieren muß.

Bisher bekannt sind mir die FTDI-Chips FT232, FT245 usw. Leider sind
das
keine Mikrocontroller.

Meine Frage an Euch ist jetzt:

Gibt es USB-Mikrocontroller, für die der Chip-Hersteller kostenlos
Treiber
anbietet? Wie ist es eigentlich mit dieser Vendor-ID
(Herstellernummer),
wo kriegt man die her?

Gruß und Danke, Martin.

Autor: Bjoern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vendor ID bekommst bei usb.org ich glaub die kostet 1500€ gg also lass
es :-) ehm die ftdis sind schon ganz gut, es gibt aber glaub ich auch
welche von atmel und von cypress, das sind richtige µCs

Autor: M. Levinsky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Soviel ich weiss kannst du die Vendor_ID bei www.usb.org
beantragen. Angeblich kostet es dann recht viel Geld. Also
nur für Firmen zu empfehlen.

Ich glaube es gibt Anbieter von Cypress-Micocontroller mit Treiber.

Gruss

M.L.

Autor: Erd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vendor ID:
1500 $ für zwei Jahre als Nicht Mitglied

Oder als Mitglied kostenlos - allerdings Jahresbeitrag 2500 $

:)

Autor: Martin Kerner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich meinte, ob es einen Hersteller gibt, der
kostenlos einen fertigen Treiber für seine Mikrocontroller mitliefert?
Das würde auch den Verkauf der Bauteile fördern.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutz doch einfach eine der USB-Standard-Klassen, von denen gibt es
mittlerweile jede Menge, die aktuellen Betriebssystem wie Linux, WinXP
und andere haben die schon implementiert.

Autor: M. Levinsky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin

Ich glaube nicht dass der Absatz wegen einem Treiber für USB-Chip
grosse steigen wird. Denn Hobbybastler sind nur kleine Abnehmer.

Es gibt genau Anbieter die Programmierte USB Microcontroller mit
Treiber anbieten. Google wird dir sicher helfen.

Gruss

M.L.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin:
Warum muß denn der Microcontroller unbedingt USB haben? Die FT232/245
lassen sich doch ganz einfach an einen normalen Microcontroller
anschließen.

Markus

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@martin

http://www.codemercs.com/homeD.html

Das könnte sein wonach du suchst.

Allerdings würde mich auch mal interesieren ob es von Atmel µC mit USB
Controller gibt und wie da die Treibersituation ist. Seriell stirbt ja
langsam aber sicher aus.

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Heinz,

es gibt von Atmel USB Controller, auch mit 8051 Kern. (Leider keine
AVR!!) Ob die Treibersituation besser als bei Cypress ist, wage ich
jedoch zu bezweifeln...

Grüße

Autor: Werner Sollner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guckst du hier:
ATMEL, da gibts den at89c5131
kaufen kann man den bei http://www.er-products.de

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Atmel hat da noch ein bisschen was mehr.

http://www.atmel.com/dyn/products/devices.asp?family_id=655

Die USB-µC's sind zum Teil AVR-basiert.

Gruß
Markus

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also um mit einem Missverständnis hier mal aufzuräumen: Es gibt keine
USB Treiber die spezifisch für einen Microcontroller eines
Halbleiterhersteller sind. Der USB Micrcontroller ist ja in seiner
Funktion nicht festgelegt und daher kann man auch keinen
allgemeingültigen Treiber dafür schreiben. USB ist ungleich komplexer
als die serielle Schnittstelle, das Konzept "mit dem USB Port
kommunizieren" passt hier nicht mal ansatzweise, genausowenig wie es
keinen unversellen USB Treiber geben kann.

Also entweder schreibt man seinen Treiber selber, oder man benutzt eine
der Geräteklassen für die es Standardtreiber in den Systemen gibt. HID
ist meist eine praktische Wahl.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.