mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Aref: Impedanzwandler oder Spannungsteiler


Autor: I.c.h. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe eine Frage, für die ich keine Antwort finde. Ich benötige an 
Aref 2,5 V, die interne ist mir zu ungenau deswegen wollte ich Aref 
extern beschalten. Nun meine Frage: Soll ich die 2,5V über einen 
Spannungsteiler erzeugen oder über einen Impedanzwandler/OV. Wenn über 
einen Spannungsteiler, wie niederohmig ist niederohmig genug für den 
geringen Eingangswiderstand?

Autor: Thomas D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Impedanzwandler? Geringer Eingangswiderstand? Wie genau sollen die 2.5 V 
denn sein?

Autor: I.c.h. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So genau wie möglich mit einfachen Mitteln

Autor: Thomas D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du eine gute Spannungsquelle hast und dir die Verlustleistung egal 
ist, kannste so 2x100 Ohm nehmen.

Autor: I.c.h. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,
wären 1,3k auch ok?

Autor: Der wohl ahnungslose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Problem, daß Schwankungen an der Versorgungsspannung an Aref 
anliegen.
Kein Plan, in wie fern beim AVR schwankende Versorgung mit konstantem 
Aref funktioniert, aber GND-Bezogen, sollte die Versorgungsspannung 
recht egal sein.

Der Aref-Pin wird wohl recht hochohmig sein, weshalb der Spannungsteiler 
hochohmig ausfallen kann.
Weiter hast Du so kaum Eigenerwärmung der Widerstände (der Schwächere 
gibt nach).
Sonst würde noch Z-Diode, 'normale' Diode, Spannungsreferenz-IC (kA, wie 
die Dinger heißen) gehen.

Autor: !nullchecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gibt es doch nahezu perfekte IC's. MC1403 wenn auf nicht so genau 
gehen soll.

Autor: I.c.h. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss die Schaltung leider bis Montag morgen fertig haben (sonst 
würde ich zu so später Stunde nicht mehr arbeiten ,-)) und habe keine 
Chance mehr eine IC zubekommen. Habe leider vergessen soetwas 
mitzubestellen. Ich habe hier nur einige 1% Widerstände und OV's (LM235 
und TS9..) liegen, aus denen ich mir etwas zusammenbasteln muss.
Wie sicher sind den die Angaben aus dem Datenblatt. Aref-Widerstand ist 
da mit 32k angegeben und ich muss wahrscheinlich mit dem Spannungsteiler 
unter 1% dessen bleiben (also max. 2x150 Ohm). Oder könnte man einfach 
Aref über einen 32k Widerstand mit Vcc verbinden?
Eine andere Idee wäre, einen hochohmigen Spannungsteiler (2x25k) und 
dann einen OV mit Impedanzwandler dahinter zu schalten? ODder gibt es 
dabei ein Problem?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moment mal...
die interne Referenz ist dir zu ungenau, aber du willst mit einem 
Spannungsteiler aus VCC eine genauere erzeugen?
Dein VCC erzeugst du wie? 7805 mit +/- 10% ?

Wie bist du zu dem Schluss gekommen, dass die interne ungenau ist? 
Nachgemessen? Ist dein AVR auch richtig beschaltet? LC-Glied an AVCC, 
Abblock-Kondensator an Aref?

Meiner Erfahrung nach ist die AVR-Referenz recht stabil, wenn sie auch 
mal deutlich vom Idealwert aus dem Datenblatt abweicht, bleibt die 
Abweichung konstant. (große Temperaturschwankungen mal außen 
vorgelassen).

D.h. Die interne Referenz einfach mal nachmessen und ggfs in Software 
die Abweichung rausrechnen.

Autor: I.c.h. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das meinte ich mit ungenau, also sie beträgt nicht 2,56V. Dann muss 
ich es wohö Softwareseitig rausrechnen

Autor: I.c.h. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch einen TL431, mit dem gehts

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"So genau wie möglich mit einfachen Mitteln"

Endlich einmal eine Spezifikation, mit der wirklich auch JEDER Laie 
etwas anfangen kann, egal wer's ist, ein Milchmädchen, ein BWL'er
( T'schuldigung, musste sein ... ), Angelala Merkel, ein Fachanwalt oder 
ein Forumsleser, so wie ich ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.