mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wer kann mir mal einen Blick auf mein Layout werfen


Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
für ein Netzteil - Projekt in der Schule musste ich ein NEtzteil mit 
(sch...) Vorgaben Entwickeln und Layouten.

Bin jetzt fertig geworden und möchte fragen ob jemand mal ein Blick 
drüberwerfen kann und Tipps oder ähnliches geben kann.

http://powertrack.po.funpic.de/projekt.JPG

musste einige Sachen "schwärzen", also bei großer freier Massefläche 
steht immer ein Text // Logo

Danke im Voraus.
Lukas

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Isolationsabstand bei 230V sieht ein etwat mikrig aus.

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lukas,

den Minus-Anschluss des Gleichrichters würde ich mit einer getrennten 
Leiterbahn bis an den Minusanschluss von C3 führen und genau da am Elko 
die grosse Massefläche anschliessen. Macht erfahrungsgemäss etliche 
Millivolt weniger Brummspannung aus.

Gruß Allu

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm wo sind da 230 V

vor dem Gleichrichter ist ein Trafo,
Wie gesagt die Vorgaben zum Plan kommen nicht von mir ich würde die 
Sicherung nähmlich vor den Trafo setzten aber um den Trafo gets bei 
dieser Schaltung nicht, habe den S-Plan schon sehr gändert im vergleich 
zur Vorgabe. Weil einen LM723 hätt ich persönlich nicht verwendet ...

(L200 und ein Wenig Vogelfutter)

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allu wrote:
> Hallo Lukas,
>
> den Minus-Anschluss des Gleichrichters würde ich mit einer getrennten
> Leiterbahn bis an den Minusanschluss von C3 führen und genau da am Elko
> die grosse Massefläche anschliessen. Macht erfahrungsgemäss etliche
> Millivolt weniger Brummspannung aus.
>
> Gruß Allu

OK werde ich machen, kannst du mir vielleicht nich sagen warum?

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, kann ich tun (weil selber mal reingefallen).

Zwischen den Anschlüssen des Gleichrichters und dem Elko fliessen 100 
mal je Sekunde kurzzeitig ein vielfaches des entnommenen Gleichstroms in 
den Leiterbahnen zum Sieb-Elko. Da fallen über die Leiterbahn schon 
etliche Millivot Brummspannung an. Jetzt geht auf der Platine aber die 
Massefläche auf dem Weg zwischen Gleichrichter und Sieb-Elko nach oben 
zum 723 und vom Minuspol des Elkos nochmals in Richtung 723 ab. Das 
könnte die Brummspannung am Ausgang verschlechtern.

Sicher ist: vom Gleichrichter zum Sieb-Elko und direkt von den 
Anschlüssen des Sieb-Elkos in die Stabilisierungsschaltung.

Die Strombegrenzung ist für etwa 1,3A bis 1,5A ausgelegt. Da könnte es 
mit dem Treiberstrom für einem 2N3055 schon etwas knapp werden.  Naja, 
vielleicht nochmal nachprüfen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol, die Schaltung musste ich vor 30 Jahren während meiner 
Gesellenprüfung in 3Std. auf Lochrasterkarte aufbauen.....

Achtung, V2 gehört direkt an die Ausgangsklemmen!

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Allu
Danke für die Erklärung!

>Die Strombegrenzung ist für etwa 1,3A bis 1,5A ausgelegt. Da könnte es
>mit dem Treiberstrom für einem 2N3055 schon etwas knapp werden.  Naja,
>vielleicht nochmal nachprüfen.

Das Problem ist mir auch schon aufgefallen, im "Pflichtenheft" steht es 
muss ein *723 und ein 2n3055 verwendet werden (es würde uns ein 
Schaltplan vorgegeben, und der ist einfach nur Schrott, ich habe eh 
schon vieles geändert weil 100µF!!! als Ladelekos nach dem GL (war so in 
der Angabe) ist einfach nur blödsin. (nur so als Bsp)
und jetzt kommts: Die Schaltung hat eine Strombegrenzung von 2A!! jetzt 
kann aber der 723 nur max 150mA am Ausgang treiben, und wenn ich mir das 
Datenblatt eines 2N3055 ansehe hat der eine Verstärkung worst case von 
20, das ganze kann schon recht knapp werden.

Ich habe jetzt noch ein BC547 als "Darlington Stufe" dazugebaut:

http://powertrack.po.funpic.de/schaltung_neu.PNG

müsste doch so eigentlich funktionieren oder ?

Grüße Lukas

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lukas,

die Idee mit der Darlington Stufe finde ich gut. Allerdings möchte ich 
Dir anstelle des BC547 etwas standhafteres, wie einen BC137, BC139 oder 
sowas in der Art mit einem kleinen Kühlblech, empfehlen.

Damit die Darlington Stufe auch bei höheren Temparaturen noch sicher 
sperrt, würde ich noch zwei Widerstände hinzufügen:

Widerstand zwischen Basis und Emitter von V6 so um 12kOhm (Treiber)
Widerstand zwischen Basis und Emitter von V5 so um 1,2kOhm (2N3055)

Gruß Allu

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Ergänzung: Der Eingang CL des 723 sollte mit einem 
Serienwiderstand von ca 220 Ohm bis 1 KOhm geschützt werden.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke Allu,
wenn ich mir so überlege ist es wirklich eine gute Idee statt dem BC547 
einen BD 139 zu nehmen, das mit den Widerständen wusste ich nicht aber 
wäre eigentlich logisch.

Auch im Datenblatt wird der CL Eingang des LM723 (bei Externen 
Transistoren und positiver Regelungen) immer mit einem 1k Widerstand 
geschützt, darum werde ich noch ein Widerstand dazu bauen.

Werde morgen mit meinem Leher wider mal ausdiskutieren über die 
Sinnvolligkeit des Pflichtenblattes.

Grüße Lukas

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denk auch daran, wie der Gast oben schon erwähnte, die Diode V2 direkt 
an den Ausgangsklemmen anzuschließen.

Gruß
Udo

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. wrote:
> Denk auch daran, wie der Gast oben schon erwähnte, die Diode V2 direkt
> an den Ausgangsklemmen anzuschließen.
>
> Gruß
> Udo

ja das werde ich sowiso machen, möchte nur noch so sagen das ich diese 
Dioden nachträglich hinzugefügt habe im Pflichtenblatt waren keine Davon 
zu sehen, da ich mittlerweile weis das Induktive Lasten und Transitoren 
sich nicht so gerne haben.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe jetzt das layout und den S-Plan geändert:

http://powertrack.po.funpic.de/projekt_neu.JPG

was meint ihr ist's so OK?

Grüße Lukas

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK hab den Widerstand an der CL leitung vergessen muss ich noch 
reinmachen

Autor: PC Fuzzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade einen Blick darauf geworfen, was bekomme ich jetzt dafür?

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PC Fuzzi wrote:
> Habe gerade einen Blick darauf geworfen, was bekomme ich jetzt dafür?

du hast zwar ein Blick draufgeworfen aber da kann ich dir nicht mal ein 
Danke geben, dass wäre schon zuviel, Ich hoffe du hast schon verstanden 
was ich meine ;)

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine Komment's mehr oder passt'S jetzt??
Ist das so mit der Masse - Leitung zu den Ladeelkos OK?

Grüße Lukas

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lukas,

also V1 würde ich zwischen C2 und dem Kühlkörper hochkant plazieren, 
direkt in die Leiterbahnen von Collektor und Emitter. Dadurch sparst du 
dir diese unglückliche Leiterbahnführung zu V1.
Was soll dieses Reststück von Kupfer unter V4, neben Pin 4? Da führst du 
dann auch noch die Leiterbahn 3 mal geknickt dran vorbei...
Leider kann man die Leiterbahnführung nicht vollständig sehen, da Texte 
ect. die Leiterbahnen überdecken.

Gruß
Udo

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lukas,

Schaltung, Leiterbahnführung und Bestückungsaufbau hast Du meiner 
Meinunung nach gut gelöst.

Zwischen den Minusanschlüssen der Siebelkos C2 und C3 könntest Du die 
Leiterbahn bereits breiter gestalten. Den Serienwiderstand von CL hast 
Du oben schon selbst erwähnt.

Viel Spass beim Aufbauen,
Gruß Allu

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was meint ihr ist der Schaltplan und das Layout "normgerecht" ?
Bei uns in der Schule ist da so ein fimmel für die Normen, obwol es in 
jedem Datenblatt irgendwie alles anders gemacht aber jeder versteht was 
gemeint ist, ob jetzt das Elkoschaltzeichen ausgefühlt ist oder nicht 
kommt es in meinen Augen nicht drauf an.

>Was soll dieses Reststück von Kupfer unter V4, neben Pin 4? Da führst du
>dann auch noch die Leiterbahn 3 mal geknickt dran vorbei...
>Leider kann man die Leiterbahnführung nicht vollständig sehen, da Texte
>ect. die Leiterbahnen überdecken.

Das reststück Kupfer kommt von der Massefläche(Polygon) ich führe den 
Pin so "krumm" ums Eck weil ich aus meiner Erfahrung besser zum Löten 
und zum Ätzen geht.

Habe den Druckstock nochmal reingestelllt:
http://powertrack.po.funpic.de/druckstock.JPG
ohne Texte und Co.

Grüße Lukas

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch die Kühlköper konstrucktion:
http://powertrack.po.funpic.de/kuehlkoerper.jpg
Ich denke es sind realistische abmessungen, oder was meint ihr dazu?

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne zu rechnen, jau, sieht thermisch gesund aus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das reststück Kupfer kommt von der Massefläche(Polygon) ich führe den
> Pin so "krumm" ums Eck weil ich aus meiner Erfahrung besser zum Löten
> und zum Ätzen geht.

Dann mach das Reststück doch weg, das hat eh keinen Nutzen und sieht nur 
hässlich aus. Die Leiterbahn kannst du dann gerade machen. Dadurch hast 
du dann auch genügend Abstand zu der anderen Leiterbahn und kannst immer 
noch im Winkel von 45° auf das IC-Pad gehen.

Bei dem BD.. sind für die mechanische Befestigung die Leiterbahnen im 
Weg.

Die V1 hast du immer noch nicht geändert wie UdoS. es oben vorgeschlagen 
hast.

Genauso wie die Masseanbindung des Brückengleichrichters.

Polygone die keine Masseanbindung haben solltest du löschen. Die erhöhen 
nur das Übersprechen benachbarter Leitungen.

Einmal "bot" reicht auch.

Ein Anschluß am Collector des 2N3055 reicht auch, dadurch kannst du dann 
mehr Polygone an Masse anschließen.

Das Massepolygon neben dem AC-Anschluß solltest du unterbrechen(löschen) 
sonst führst du Masse von 2 Seiten an den Ausgang und hast dadurch eine 
Art Brummschleife.

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas, und wie ist es nun ausgegangen ?

Autor: Jens Schmitt (Firma: eXtensive media) (djstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, dass die Bilder-Links nicht mehr funktionieren - hätt gerne die 
Schaltung zu den Kommentaren gesehen, da ich im Bereich Layouten noch 
viel Aufholbedarf habe... ;)

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, das Lukas ............

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
sorry habs erst jetzt gelesen,
ich stelle die Bilder nochmal rein, hab heute keine zeit mehr, da ich di 
aktualiesierte version hochladen möchte.

Das Projekt ist abgegeben, wir werden es nach den Osterferien 
zuruckbekommen, werde dan noch berichten wies ausgeht, habe vorab mit 
dem Lehrer gesprochen und er meinte es siehe "professionell" aus, wenn 
ich mir manche Projekte von meinen Klassenkameraden anschaue, kann ich 
über die funktionsweiße nur grübeln und schmunzel, tipps geben usw, ...

Grüße Lukas

Autor: Allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info, bin schon gespannt .....

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so habe gerade die Dateien Hochgeladen:

http://powertrack.po.funpic.de/power_supply.JPG

ich glaub
bohrplan
stuckliste
...
braucht ihr nicht.

Grüße Lukas

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Lukas B. (lukas-1992)

Wenn ich deinen Login-Namen richtig deute, dann bist du ja noch recht 
jung und damit lernfähig . . ., hoffe ich mal.

>so habe gerade die Dateien Hochgeladen:

Dann mach das beim nächsten mal richtig und pack es in den Anhang hier 
im Formum, dort bleiben die Daten nämlich wesentlich länger und 
sicherer.

>http://powertrack.po.funpic.de/power_supply.JPG

Und informier dich mal über Bildformate.

>ich glaub
>bohrplan
>stuckliste
>...
>braucht ihr nicht.

Wenn du der Gemeinschaft dein Werk überlassen willst, pack die 
Eagledateien und alles Andere in ein ZIP und häng es hier dran.

MfG
Falk

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meckermodus ein

Das einzige was mir jetzt nicht gefällt ist, dass deine 
Bauteilbezeichnungen im Bestückungsplan nicht mit denen im Schaltplan 
zusammenpassen

Meckermodus aus

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmal Meckermodus an:

und all die guten Vorschläge hier aus dem Forum nicht umgesetzt.....

Meckermodus aus.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> @  Lukas B. (lukas-1992)
>
> Wenn ich deinen Login-Namen richtig deute, dann bist du ja noch recht
> jung und damit lernfähig . . ., hoffe ich mal.
>

Hast warscheinlich recht hoffe ich mal, obwohl ich nicht immer alles 
sofort annnehme was man mir vorplappert (könnte aus der Schule stammen 
...) ;)

>>so habe gerade die Dateien Hochgeladen:
>
> Dann mach das beim nächsten mal richtig und pack es in den Anhang hier
> im Formum, dort bleiben die Daten nämlich wesentlich länger und
> sicherer.
>
>>http://powertrack.po.funpic.de/power_supply.JPG
>
> Und informier dich mal über Bildformate.
>
>>ich glaub
>>bohrplan
>>stuckliste
>>...
>>braucht ihr nicht.
>
> Wenn du der Gemeinschaft dein Werk überlassen willst, pack die
> Eagledateien und alles Andere in ein ZIP und häng es hier dran.
>

Haste net ganz unrecht aber: Da ich weiß, dass sich hier im Forum einige 
Lehrer herumtreiben, find ich nicht so gut wenn einer ein Projekt 
"herunterlädt" und dan den "hmm kenn ich doch" Effekt eintritt. Macht 
sich nicht so gut, außerdem hab ich auf meinem "eigenem" Server die 
"kontrolle" (meine damit: kann die Dateien wider löschen, usw. fals es 
irgendwelche Probleme gibt)

> MfG
> Falk

MFG
Lukas

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab die bauteilbezeichnungen in der abgegebenen version schon noch 
geändert, war nur zu faul neue screenshots zu machen

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schraub mal den V2 (BD139 + KK1) fest   :-o
Müssen die Leitungen da genau mitten drunter durch die Bohrung gehen?
Hast du schon mal was von "Design-Rule-Check" gehört?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tipp:

Lukas B. wrote:
> Haste net ganz unrecht aber: Da ich weiß, dass sich hier im Forum einige
> Lehrer herumtreiben, find ich nicht so gut wenn einer ein Projekt
> "herunterlädt" und dan den "hmm kenn ich doch" Effekt eintritt.
Du bist doch sogar angemeldet -- sagste halt, dass es dein Projekt 
ist.

> Macht
> sich nicht so gut, außerdem hab ich auf meinem "eigenem" Server die
> "kontrolle" (meine damit: kann die Dateien wider löschen, usw. fals es
> irgendwelche Probleme gibt)
Ist aber unfair, meinste nicht? Denn damit machst du diesen ganzen 
Thread für Nachleser vollkommen wertlos.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller wrote:
> Schraub mal den V2 (BD139 + KK1) fest   :-o
> Müssen die Leitungen da genau mitten drunter durch die Bohrung gehen?
> Hast du schon mal was von "Design-Rule-Check" gehört?

stimmt scheiße hab ich nicht nachgedacht aber der Lehrer checkts eh net, 
aber die lösung wäre;
schraube mit Isolationsring verwenden (weiß nicht genau wie die heisen, 
aber man kann mit denen den Transistor + wärmeleitpad isoliert 
aufschrauben), mann muss hal den Isolierring unten (auf der LS) haben.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas B. wrote:
> Lothar Miller wrote:
>> Schraub mal den V2 (BD139 + KK1) fest   :-o
>> Müssen die Leitungen da genau mitten drunter durch die Bohrung gehen?
>> Hast du schon mal was von "Design-Rule-Check" gehört?
>
> stimmt scheiße hab ich nicht nachgedacht aber der Lehrer checkts eh net,
> aber die lösung wäre;
> schraube mit Isolationsring verwenden (weiß nicht genau wie die heisen,
> aber man kann mit denen den Transistor + wärmeleitpad isoliert
> aufschrauben), mann muss hal den Isolierring unten (auf der LS) haben.

Keine schöne Lösung. Aufgabe dieses Teiles ist es, die Schraube von der 
Kühlfahne zu isolieren. Falls mal was von unten die Schraube berührt, 
hat man dann keine Verbindung zur Fahne. Dieser Schutz ist dann 
natürlich dahin :-) Also: Isolierkit normal montieren und unten eine 
Konstoffbeilagscheibe verwenden.

Nächstes mal besser aufpassen. Dein Programm hat nicht von ungefähr so 
einen schönen freigestellten Kreis unter den Transistor gemalt :-)

Und dreh das nächste mal dein Poti um 180°. Muss ja nicht sein, dass die 
Bahnen da so ineinander verlaufen. Wie überhaupt es sich oft lohnt ein 
Bauteil einfach mal probehalber um 90° zu drehen um zu sehen, ob die 
Bahnführung nicht einfacher wird. Deine V3 ist da zb so ein Kandidat. 
Die Sicherung in die anderen Zuleitung, und schon muss da nichts 
zwischen den beiden Sicherungspins durch. Und was der verbliebene Bogen 
unter V1 soll ... im schlimmsten Fall nervt er nur beim Löten.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie versprochen sage ich euch noch wie die Beurteiloung ausgefallen ist:
Fast Komentarlose 1 (es muss im Verhältniss zur Klasse gesehen werden, 
ich hätte auch noch genügend Verbesserungen gefunden)

Danke für euere Tipps und Anregungen

Beste Grüße
Lukas

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glückwunsch, das sagt aber nur aus,
das dein Pauker und der Rest der Klasse
es nicht besser kann.
Im waren Leben wird es immer einen geben
der besser ist.
Daher sich nie mit dem Erreichten zufrieden
geben.
Übrgens hatte ich in dieser Disziplin auch
mal ein "Sehr gut".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.