mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beamer über RS232 steuern


Autor: Boiza (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich würde gerne einen Beamer per Bedienkonsole über den 
RS232-Anschluss steuern.
Leider habe ich so ziemlich keine Ahnung, was das Thema Mikrokontroller 
betrifft. Ich hoffe dass mir hier vielleicht jemand weiterhelfen kann.

Die Konsole soll einen Schalter haben, der den Gerätesollzustand 
("Ein"/"Aus") vorgibt, 3 Taster für die Auswahl des Videoeingangs, den 
der Beamer verwenden soll, sowie 3 LEDs welche den Aktiven Eingang 
benennen, sowie einen Ausgang.
Außerdem möchte ich ein Relais ansteuern, welches beim Sollzustand Ein 
den Beamer ans Netz schaltet; und im Sollzustand "Aus", den Beamer 
wieder vom Netz trennt, nachdem der Beamer die Istzustandsmeldung "off" 
zurückgegeben hat.

Die Codetabelle des Beamers befindet sich unter
http://www.benq.de/support/downloads/download.cfm?...

Kann mir jemand sagen, welche Hardware ich benötige um diesen Plan 
umzusetzen, und welche Kenntnisse ich für die Umsetzung benötige? Ich 
wäre äußerst dankbar, wenn mir jemand vielleicht etwas Beispielcode 
posten könnte.

Vielen Dank schonmal im Voraus für die Antworten.

Viele Grüße,

Wolfgang P.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
dafür braucht es eigentlich nicht viel. Es könnte z.b. ein Amtel Mega8 
sein. Du brauchst halt bloss ein µC mit einer UART schnittstelle, 4 
eingänge und 4 Ausgänge.

Damit der µC mit dem Beamer verbunden werden kann brauchst du noch ein 
Pegelwandler z.b. MAX232.
Die LEDs können direkt an den µC eingeschlossen werden, auch die 
Taster/Schalter.
Zum Anschluss von dem Relays musst du noch ein Transistor und eine Diode 
einplanen. Dazu kommen ein ein paar kleine Kondensatoren und zur 
Sicherheit eine Quarz (geht eventuell auch ohne)

Mehr eigentlich nicht.

Autor: pq (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die haben sowas fix und fertig:
http://www.projektorsteuerung.de/

Autor: Boiza (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten

@Peter: Brauche ich da auch einen Adapter, wie z.B. usbprog, oder kann 
man das Ganze auch ohne programmieren (sorry für die blöde Frage, aber 
wie gesagt: wenig Ahnung ;-) )?

@pq: solche Komplettlösungen hatte ich auch schon gefunden. Für die 
Anwendung die ich beabsichtige halte ich aber den Preis nicht für 
gerechtfertigt...

Viele Grüße,

Wolfgang P.

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leider habe ich so ziemlich keine Ahnung, was das Thema Mikrokontroller
>betrifft. Ich hoffe dass mir hier vielleicht jemand weiterhelfen kann.



Wer keine Ahnung hat,

- muß einen Dummen finden, der ihm was baut

oder

- der muß sich was fertiges kaufen.

Viel Glück bei der Problemlösung.

Autor: Boiza (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@was-willst-du
Es ist immer wieder faszinierend wie viele Menschen es gibt, die 
scheinbar nichts besseres zu tun haben, als Foren zu durchforsten auf 
der Suche nach Posts, in denen sie Ihren belanglosen Senf dazugeben 
können, um sich Ihrer gefühlten Intelligenz zu erfreuen.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.