mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik schon mal nen MEGA8 verpolt ?


Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
bin der absolute Anfänger was AVRs betrifft, also habe ich mir das
Tutorial mal zur Brust genommen.
5V Stromversorgung gebaut - klappt prima.
ISP gebaut - war etwas schwieriger wegen der Grösse, hat aber im
Endeffekt geklappt.
Dann habe ich auf einem Steckbrett den AVR mit allen wie im Tutorial
beschriebenen Bauteilen aufgesteckt.

Nun kam der grosse moment, wo ich dann die Spannung einschaltete.
Dann habe ich mich gewundert, warum mein Netzteil 1,5 A anzeigt, also
schnell wieder ausgemacht - alles Überprüft - alles O.K. (dachte ich da
noch)
Nun gut habe also wieder eingeschaltet und versucht mit PONYPROG
irgendwas herauszubekommen. Dén ISP  hat er wohl erkannt, nur konnte
ich halt nix schreiben oder lesen.

Also, um es mal kurz zu machen, mir viel viel Später auf, dass
ich wohl doch zu blöd bin plus und Minus auseinander zu halten *grr

Habe also meine ganze Schaltung verpolt.

Nun habe ich in einem Anderen Beitrag gelesen, dass die MEGAS da
empfindlich sind, sehr warm werden und dann im inneren verpuffen.

Da meiner aber absolut nicht warm geworden ist, halt meine Frage,
ob der eventuell noch leben könnte - ich glaubs zwar nicht, denn nach
dem richtigen anschliessen funzt auch nix.

Oder könnte evtl. einfach ein anderes Bauteil platt sein, aber soviel
ist ja nun auch nicht drauf. Habe auch leider nix zum wechseln.

Wäre Dankbar für einen Antwort....

Micha

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit AVRs kenne ich mich nicht so aus, aber 8051er uC habe ich schon
mehrfach verpolt und/oder mit 12V betrieben.
Alle haben das überlebt. Tantalkondensatoren verursachen meist einen
Kurzschluß, CMOS und HCMOS ICs ebenfalls.
Was hast du noch an Bauteilen verwendet ?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

normalerweise ist bei allen ICs mit Totalausfall zu rechnen. Die 1,5A
können auch in verpolten Elkos geflossen sein, falls vorhanden. Diese
müßte man auch prüfen.

Gruß

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, viel habe ich wie gesagt nicht drauf.
Einen 4 MHz Qszi
100nF zwischen VCC und GND
am Reset je einen 10K Wiederstand gegen VCC und einen 47pF gegen GND
Alle Kondensatoren sind Keramik Kondensatoren.
Und halt an den Ausgängen die Leds mit Vorwiederstand.

Nen Elko habe ich gar nicht drin.

Wie schaut es denn mit dem ISP aus, da ich ja komplett alles verpolt
hatte ? Da ist ja auch noch ein 74HCT244N drin, kann der auch was
abbekommen haben ?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Oszi ein Quarz oder ein kompletter Oszillator ? Wenn es ein
kompletter Oszillator ist, dann ist dieser sicher defekt. Die sind noch
empfindlicher als ein uC...

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ISP erklärt vielleicht, warum nichts kaputtgegangen ist!
PC geerdet, Netzteil Masse geerdet. Netzteil Plus auf PC Masse und
schon fliesst alles, was das Netzteil hergibt über den Schutzleiter
weg. Da wurde es dann höchstens noch dem Netzteil warm...

Uwe

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 1,5A und einigen Ohm Kabelwiderstand, wird das Kabel warm, aber am
uC liegen trotzdem 5V an, und zwar falschrum !

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen Dank schonmal für die Hinweise, ich glaube, dass ich ihn
trotzdem geschossen habe.
Werde mal nen neuen bestellen - auch nen neuen Oszillator.

Denn irgendwie will das Ding nicht.

Gruss
Micha

Autor: Malte Marwedel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist es bisher mehrfach passiert, dass ich einen AT90S2313
falschherum in die Fassung gesetzt hab. Habs meist nach 2-3 Sekunden
gemerkt und sofort abgeklemmt (Accu Betrieb). Die AVRs waren leicht
warm geworden. Glücklicherweise habens bisher alle AVRs überlebt, weiß
aber nicht, ob die MEGAs da empfindlicher sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.