mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wie organisiert Ihr eure eagle lbr's ?


Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie organisiert ihr eure Libary's?

Global: Nur eigene LBR's nutzen in denen die benötigten Teile drin sind 
die Ihr so generel verwendet? (jetzt mal egal, ob die selbtsgezeichnet 
oder reinkopiert sind)

Nachteil-> Einmal viel arbeit weil auch standardteile die in den 
gelieferten lbr's sind rüberkopiert, umorganisiert werdenmüssen.
Vorteil-> bei neuen Programmupdates müssen neu eingeführte Lbr's nicht 
mit vorhandenen abgeglichen werden


Lokal: Für jedes Projekt einen eigenen Satz libarys erstellen?
Nachteil-> Bei jeden Projekt viel arbeit
Vorteil-> siehe global, es können ggf notwendige Änderungen der 
Footprints oder Snpassungen vorgenommen werden die nur einmal für dieses 
Projekt genutzt werden.

Standard: Die mitgelieferten libarys verwenden, ggf. notwendige 
erweiterungen einfügen und beim nächsten Update dann die neuen lbr's 
wieder anpassen?
Nachteil-> Bei Programm/lbr's updates kommt man ins rotieren in welchen 
blr's schon angepasst wurde, welche nicht usw.
Vorteil-> schneller Einstieg ohne sich gedanken über die Folgen zu 
machen.


Gibts noch andere Strukturen/Ideen?

Ich für meinen Teil muss gestehen das ich seit Version 3.55 einen 
Mischamsch aus allem gefahren habe und nun langsam der Punkt kommt wo 
ich mir mal richtig arbeit machen muss um von meinen geänderten 
"original" lbr's wegzukommen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessante Frage!
Ich bin dazu übergegangen, bei jedem Projekt, jeder Platine eine extra 
lib anzulegen. Die Bauteile über das Control-Panel in die Projekt-lib zu 
kopieren und von dort aus in die Schaltung dauert auch nicht länger.
Vorteil: Ich kann projektbezogen einfach Bauteile ändern, was bei mir 
sehr oft vorkommt (Leisungselektronik, da brauche ich oft Spezialpads, 
Versatz der Pads, etc.) ein weitere Vorteil ist, wenn man die Platine 
nach längerer Zeit wieder anfasst, hat man sofort alle Bauteile, und 
sucht nicht nochmal.

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich machs's mittlerweile auch so wie der Gast.

Ich passe öfter mal sie Sortierung der Pins im Schaltplansymbol an, um 
diesen übersichtlicher zeichnen zu können. Auch ändere ich grundsätzlich 
die Padgrößen für einseitige oder selbst herzustellende Platinen, um 
diese robuster gegen Ablösung zu machen. Das geht am besten mit 
projektbezogenen Bibliotheken.

Oft sind auch beispielsweise TSSOPs von verschiedenen Herstellern nicht 
genau gleich, sondern es gibt unterschiedliche Empfehlungen für Padlänge 
und -Breite. Deshalb reicht es manchmal nicht, die Standard-Footprints 
zu kopieren. Ich kopiere die dann zweimal und ändere entsprechend die 
Bezeichnung in "TSSOP28-Atmel", "TSSOP28-FTDI" und so weiter.

Bei vielen Bauteilen gefallen mir die Bezeichnungen nicht. Das wird auch 
geändert, so daß ich die von Eagle generierte Stückliste gleich für 
meine Zwecke weiterverwenden kann.

Dazu habe ich einen Satz selbstgemachter Libs, weil mir die Symbole für 
passive Bauteile nicht gefallen haben, insbesondere vermisse ich den 
Kreis um die Transistoren und es stört mich schon seit langem, daß 
Widerstände und Kondensatoren nicht gleich lang sind, so daß man sie 
nicht "ordentlich" parallel schalten kann. Diese Libs dienen dann für 
jedes Projekt als Kopiervorlage.

Autor: Moppel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin nur Fummler und Bastler, von daher benutze ich schon die 
mitgelieferten Libraries. Änderungen in diesen führe ich aber nicht 
durch, die sind für mich readonly. Alles das, was ich selber mache, 
landet deswegen in eigenen Libraries. Im Control-Panel sind dann auch 
zwei Pfade für Libraries eingetragen. Damit ich meine eigenen im 
Add-Dialog wiederfinden kann, sind diese mit einem Prefix versehen.

Irgendwelche speziellen Sachen die tatsächlich aufs Projekt bezogen 
sind, landen in Libraries, die beim Projekt gespeichert sind.

Autor: Ja mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen zweiten lib Ordner, der unter Eigene Dateien/... ist. 
Dort sind meine eigenen Bibliotheken (selber erstellte und geänderte 
Kopien)  drin. Hat den Vorteil dass ich nur alles unter Eigene 
Dateien/... sichern muss, und ich schnell meine Sachen finde.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.