mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsstab. mit integr. Gleichrichtern


Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Experten,

gibt es eigentlich kompakte Festspannungsregler IC mit integerierter
Gleichrichtung und wenigen externen Baulelementen ?

D.h. wir suchen einen solchen IC der direkt an einer gepulsten
Wechselspannung von max. 18V betrieben werden kann. Dabei geht es um
ein extrem kompaktes Board.

Gruß Hagen

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem LM317 in SOT223, einer Diode in Mini-MELF und den
Caps und Wiederständen in 0603? Das hab ich auf meinem Board, und es
nimmt insgesamt schätzungsweise 1cm² Fläche auf 2 Layern ein.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
glaube nicht, dass es sowas gibt.
Das grösste Teil bleibt sowieso der Elko, der liesse sich auch nur
schlecht integrieren:-)
Und sag nicht, du hättest nicht ein bisschen Platz für einen
SMD-Gleichrichter oder 4 SOD80-Dioden, bei kleineren Strömen tut es ja
auch die 1N4148 (die deutlich robuster ist, als allgemein angenommen).

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dank an euch erstmal.

Meine Frage zielt primär darauf ab zu wissen ob es sowas überhaupt gibt
und wo man danach suchen könnte. Bei den namhaften Herstellern hatte
ich dies schon versucht, allerdings haben die soviele Teile im Angebot
das man solche Spezialteile schlecht findet. Bisher habe ich keinen
gefunden.

Sekundär möchte ich natürlich versuchen die Platine so absolut klein
wie möglich hinzubekommen, halt so klein das es für einen Amateur noch
lötbar ist. Aus dieser Sicht wäre natürlich ein integrierter SMD Chip
der alles enthält was nötig ist am besten.
Und, fragen kostet ja nichts :)

@Sebastian: wenn ich das richtig sehe würde ich doch mit deiner Lösung
nur eine Halbwelle der Wechselspannung nutzen, richtig ? Deshalb meine
Frage mit der Gleichrichterbrücke.


Gruß Hagen

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich dachte an eine Einweggleichrichtung. Keine Ahnung, ob ein LM317
sowas noch stabil regeln kann oder zum schwingen neigt ... Das wissen
die Experten bestimmt besser. Notfalls gibt es aber auch kleine
SMD-Brückengleichrichter. Ich habe hier z.B. in meiner Grabbelkiste
welche rumliegen, die ca. 4*5mm groß sind, also noch nicht mal 0,25cm².

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich die Anforderungen richtig verstanden habe, dann muß es ein
Brückengleichrichter sein. Es geht um eine kleine Platine die in eine
Eletroeisenbahn eingebaut werden soll. Die Loks werden über die Gleise
mit einer PWM versorgt. Da die Lok aber in jeder Richtung auf die
Gleise gesetzt werden kann und ich nun nicht weis ob die PWM eine
Gleichspannungs-PWM ist wäre ein Brückengleichrichter universeller. Bei
deinem Vorschlag würde mit einer Gleichspannungs-PWM eben der Zug nur
in einer Richtung auf die Gleise gesetzt werden können. In der anderen
Richtung würde die Schaltung keine Spannung bekommen.

Gruß Hagen

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich verwunderte eben nur der Fakt das es anscheinend keine
Spannungsstablilisierungen gibt mit integrierter Gleichrichtung. Die
Leistung ist ziemlich klein und muß nur ca. 25mA liefern.
Ich dachte halt das daran auch in anderen Bereichen Bedarf bestehen
könnte und ich eventuell solche Teile finden könnte.

Gruß Hagen

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hagen, Meister der LCD-Beleuchtung!


Viele SMD Dioden z.B. BAV199 haben 2 Dioden im Gehäuse. Wenn du einen
Trafo mit Mittelanzapfung hast, kannst du damit schön beide Halbwellen
gleichrichten. Sonst halt mit 2 im SOT-23 Gehäuse eine Brücke bauen.

Und dann noch einen SMD-Tantal an die Platinenunterseite und du hast
viel Platz gespart.

LG, Fritz "der keine 30 Jahre Erfahrung in händisch routen hat"
Ganter

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Modellbahngleise mit Mittelanzapfung? g

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Fritz, danke, aber noch bin ich längst kein Meister und werde es auch
nie werden :)

Danke, bisher scheint man wohl nicht um die externen Dioden drumrum zu
kommen. Ich denke auch das wenn es solche Spannungsstabs. gäbe das sie
höchstwahrscheinlich teurer als die normalen + die 2 Doppel-SMD Dioden
kommen.

ok, da ich hier so schnell Antworten erhalten habe schiebe ich mal eine
Frage nach:

Die PWM Spannungsversorgung des Systems könnte ja zu einem Problem
werden für die Spannungsstabilisierung. In wie weit sind die häufig
benutzten Chips dagegen anfällig ? Wenn ich richtig liege ist die
Frequenz der PWM weit über 50Hz.

Gruß Hagen

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich glatt überlesen so früh am Morgen :-)

Aber: Meine Märklin aus dem vorigen Jahrtausend hatte Mittelanzapfung,
2 Schienen und in der Mitte noch die Kontakte. Gut, die Schienen müsste
man isolieren. :-)

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hagen
BAT54J? Wenn nur 25mA fließen, reicht die dicke, oder eine BAS70-05W.
das wäre dann hälfte SOT23. Wieso kann die Lok nur in eine Richtung
fahren? die Informationen werden doch über die PWM übertragen und in
der Lok ausgewertet... naja mein Modellauto fährt doch auf vor-und
zurück, ohne dass ich immer den Akku umdrehen muss, ich mein ja nur
Gruß
Axel

Autor: Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muß erstmal klarstellen das ich selber kein Modelleisenbahner bin.
Wenn ich das richtig verstanden habe so wird die Geschwindigkeit der
Lok über die PWM geregelt. Wäre es eine Gleichspannungs-PWM so hat das
auf den Motor doch erstmal keine Auswirkungen. Aber eine
Einweg-Gleichrichtung wäre, unter der Annahme das man über die Räder
der Lok die Spannung abzapft, davon abhänig wie herum man die Lok auf
die Gleise aufsetzt, bzw. in welcher Fahrtrichtung der Fahrtregler
eingestellt wird. So, da ich das aber nicht exakt weis gehe ich einfach
vom schlechtesten Fall aus und konstruiere einfach die sicherste
Lösung. Ich meine in diesem Falle wäre ein Brückengleichrichter das
beste.

Gruß Hagen

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hagen,
sieh dir mal den Märklin standard an... Da ist richtig was los auf der
schiene, nich nur PWMfür die Lok, da kommt einiges an info#s zusammen.

Axel

Autor: Mares (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Trafo mit
230V 50 Hz
Output 24 V 2A
Brauche eine Spannungsstabilisierung mit Konst. 24 VDC Output min 3A mit 
ein LT1083 oder ein ähnlichen Bauteil ?
Bitte dringend !!!

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe ein Trafo mit
>230V 50 Hz
>Output 24 V 2A
>Brauche eine Spannungsstabilisierung mit Konst. 24 VDC Output min 3A mit
>ein LT1083 oder ein ähnlichen Bauteil ?
>Bitte dringend !!!

nen trafo mit 24V 2A für 24VDC 3A???????? vergiss es!

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder Suchfunktion: "Perpetuum Mobile"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.