mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik blinkerschaltung mit 1,2 V versorgen


Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ist es möglich eine Blinkerschaltung mit 1,2 V zu versorgen?
Wollte eigentlich einen Multivibrator aufbauen, nur leider brauche ich 
ja da Transistoren und über die fallen ja schon alleine 0,7 volt ob, da 
bleibt für meine led nichts mehr übrig. Sinn und zweck ist einfach eine 
einfache led aus einer einizigen NiMH mit 1,2 V zum blinken zu bringen.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... Transistoren und über die fallen ja schon alleine 0,7 volt ...
Nein, die Vce(sat) ist viel geringer. Vbe liegt in dem Bereich 0.7V.


Zum eigentlichen Problem:
Kondensator aufladen, wenn voll, über LED wieder entladen.
mit Kondensatorspannug + Batteriespannung kommst du dann auch auf die 
nötige Vf der LED.

Schaltplan hier:

http://www.b-kainka.de/bastel59.htm

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh man ich brauche dafür 3 transistoren und 2 kondensatoren und etliche 
widerstände, um eine led blinken zu lassen?^^

Autor: blockiert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch einen fertigen Step-Up-Wandler nehmen.. wird dann eben 
ein bischen teurer..

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eine ähnliche Schaltung wie die von B-kainka, nur mit einem HC14 
anstelle der Transistoren, was die Bauteilanzahl etwas reduziert. Eine 
LED blitzt damit mehrere Jahre lang.

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber der hc14 brauch doch sicher mehr als 1,2 volt 
versorgung..............

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er ist zwar für 2-6V spezifiziert, aber bei mir blinkt die LED ab etwa 
0,9V (ab da reicht die Spannung für die rote LED aus).

Autor: Michael Fr. (nestandart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> Er ist zwar für 2-6V spezifiziert, aber bei mir blinkt die LED ab etwa
> 0,9V (ab da reicht die Spannung für die rote LED aus).

aber da kann der schmitt trigger doch noch gar net arbeiten..........das 
meine ich

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, das geht (zumindest habe ich die oder ähnliche Schaltungen schon 
mehrfach aufgebaut und es hat immer funktioniert). Die Hysterese wird 
mit der Spannung entsprechend kleiner, so dass der Oszillator sauber 
arbeitet.

Autor: Michael Fr. (nestandart)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bild und URL sind keine blinker, sonder "Step-Up" converter.
 http://blog.makezine.com/archive/2007/03/how_to_ma...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.