mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik pulsierende Gleichspannung messen


Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe eine Spannungsquelle, die eine sehr pulsierende Gleichspannung 
liefert (eigentlich nur den Betrag einer Wechselspannung). Dieses macht 
sich auf dem Display bemerkbar. Jetzt habe ich schon einen Kondensator 
(22µF) eingebracht, so zittert es nur noch an den Nachkommastellen, aber 
noch zuviel. Einen größeren Kondensator kann ich nicht nehmen, da die 
Ladezeit zu groß ist. Ich kann den ADC 10x hintereinander auslesen und 
mitteln. Mehr geht nicht, da noch etwas anderes, zeitkritisches nebenher 
ausgeführt wird.
Gibt es irgend eine andere Möglichkeit so eine pulsierende 
Gleichspannung zu messen?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--R-----R----
      |    |
      C    C
      |    |

Damit dürfte die Anzeige ruhiger werden.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an, was du machen willst. Eine zeitliche Mittlung ist schon 
nicht schlecht sofern man den Mittelwert wissen möchte. Willst du aber 
den Spitzenwert haben dann ist eine zeitliche Mittlung ziemlich 
fehlerbehaftet und nicht zu empfehlen. Dafür gibts was 
anderes/einfacheres:


  --------->|------||--------
                 D1           C1

Nach einer gewissen Zeit hat sich natürlich C1 auf die angelegte 
Wechselspannung-Flussspannung von D1 aufgeladen. Die Frage ist halt nur, 
wie schnell willst du messen, klar, dass das dauert bis C1 aufgeladen 
ist. Unter der Annahme, dass D1 eine 1n4004 ist und C1 10uF dauerts bei 
einem 5k Hz-Signal etwa 5ms und verursacht einen Strom von knapp 0.75 A. 
Mittels Widerstand kann man natürlich den Ladestrom begrenzen, 
verlängert aber logischer Weise die Ladezeit des Kondensators.

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An 2. Trafowickler:

Wenn man die Beträge genau über eine Periodendauer aufintegriert und 
dann durch die Periodendauer teilt, erhält man ein genaues Ergebnis.

Autor: Michael S. (michi88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man das mittels einem einfachen Operationsverstärker machen?

Autor: Michael S. (michi88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frag mal anders.

Gibts ne Möglichkeit aus dieser pulsierenden Gleichspannung eine glatte 
Gleichspannung,* ohne Spannungsabfall an ner diode,* zumachen?

Autor: Radio Eriwan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann man das mittels einem einfachen Operationsverstärker machen?

Im Prinzip ja.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort: Aktiver Gleichrichter

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du vor dem Kondensator einen Widerstand? Stichwort: Tiefpass. Die 
Variante, 2 Tiefpässe hintereinander zu schalten, ist auch möglich. 
Dabei die Werte staffeln:

R1 = 10k
C1 = 22u
R2 = 100k
C2 = 2u2

Autor: Michael S. (michi88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das funktioniert ja so schon ganz gut,
die spannung wird zwar trotzdem stark gedrückt, aber nicht pauschal um 
0,7v. :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.