mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Erfahrungen mit Pollin MASTECH MS8229


Autor: Yannic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das MASTECH MS8229 gibt es ja nun schon einige Zeit bei Pollin und mich 
würde mal interessieren, was für Erfahrungen mit dem Messgerät bisher 
gemacht wurden.

Besonders würde mich Z.B. die reale Messgenauigkeit im Vergleich zu 
teuren Messgeräten wie z.B. Fluke interessieren.

Hat das Messgerät irgendwelche bekannten Macken, usw.

mfg Yannic

Anbei sollte vielleicht noch gesagt sein das wirklich nur die reinen 
Erfahrungen des Messgerät gewünscht sind und nicht etwa kommentare wie 
"Fluke und sonst nichts" oder "Bei dem Preis kannn es nichts sein", 
sondern nur wirkliche Erfahrungen.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Messgerät jetzt auch bestellt, da es für das Geld 
durchaus brauchbar ist.
Ich habe ein paar Vergleichsmessungen mit einem teuren Fluke gesehen, da 
lag der Fehler irgendwo im Bereich +/-0,3% bei Spannungsmessungen, was 
für normale Messaufgaben auf jedenfall ausreicht.
Im Wechselspannungsbereich ist eigentlich nur die fehlende TrueRMS 
Funktion störend. Solange die Kurvenform sinusförmig ist, misst das 
Mesgerät bis (wenn ich das noch richtig im Kopf habe) ein paar kHz 
richtig.
Die viele Funktionen (Licht, Schall, externer Temperatursensor usw.) 
braucht man zwar nicht unbedingt, sind aber nice to have.
Die Verarbeitung im Innern ist, naja, ich sag mal China Standard.

Autor: PC Fuzzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei dem Preis (nein ich sage nicht "kann das nichts sein")
Aber man kann Erfahrungen damit sammeln, wenn es ganz gut ist  ist doch 
super, wenn nicht kannst du es immer noch zurückgeben oder verschimmeln 
lassen.

Autor: Jo Gude (hederpeder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi bin neue hier!
Hab das MS 8229 seit zwei wochen.
 Der bisherige eindruck ist ein wenig durchwachsen. Schall lässt sich 
erst ab 37dB messen. Es spricht sehr stark auf tiefe und schwach auf 
hohne töne an, mies.
 Bei Spannung mist es schon manchmal falsch, der Wert springt zwei drei 
mal hin und her bis er wieder normal arbeitet. Mist man beispielsweise 
die Spannung einer nimh-zelle so zeigt es kurz 2,5 dann 0,7 dann 1,24V 
an und bleibt dann da, es sei denn man wackelt ein wenig mit der 
messspitze dann zeigt es wieder kurz 2,3V usw... Mein 4€ pollin 
messgerät macht solche faxen nicht.
 Ströme messen ist viel angenehmer. Sogar winzige Strome bis unter 1µA 
(hierfür hab ich leider kein Vergleichsgerät) sind messbar, hier spielen 
die werte nicht verrückt.
 Die Lichtmesseinrichtung ist aureichend für meine zwecke, ich messe 
damit nur ob meine planzen ausreichend licht bekommen, wie hell die neue 
Energiesparlampe im Flur im vergleich zur alten Birne ist etc.
Frequenzen konnte ich bisher auch nicht messen. Einfache Rechteckimpulse 
beachtet es leider gar nicht. Mit gitarrentönen verwirrt man das Gerät 
völlig, es springt die ganze zeit zwischen hauptton und obertönen hin 
und her. Mit sinustönen aus ne soundkarte hat ich es noch nicht 
gefüttert, aber das erschein auch irgendwie sinnlos. Evtl braucht man 
einfach spannungen größer 5V,testen kann ich das im moment nicht. Das 
Netz misst es bis auf 0,1Hz recht präzise.
Wiederstand messen geht auch ganz gut. Kondensatoren hab ich auch grad 
keine zum messen hier. Für 30€ kann man halt auch nicht so viel 
erwarten.
Von dem Schallpegelmesser hat ich halt mehr erwartet, is wohl mehr um zu 
messen ob man schon ohrenschutz braucht gg
Gruß jo

Autor: smires bennani (smires16)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
Ich habe auch das gleiche Messgerät vor einpaar tagen gekauft, aber 
leider beim messen von Spannung DC zeigt es mir -680V(auch wenn gar 
nicht angeschlossen ist) und beim AC auch falsches Wert.
Ich habe alles mögliches versucht(EIN/AUS, Batterie raus & wieder rein, 
Sicherung gewechselt..etc)leider erfolglos. ansonst alle andere Optionen 
funktionieren einwandfrei.
Könnte mich jemand beraten, wie ich solche Fehler beheben kann, oder 
muss ich das Messgerät zur Reparatur schicken.
Danke im Voraus

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.