mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unterschiede der verschiedenen Programmer


Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade in der Anfangsphase mit dem Atmel-Spaß, und jetzt stellt
sich die Frage nach dem sinnvollsten Programmer. Bei den ganzen
verschiedenen Möglichkeiten und fast identischen Softwares stellt sich
die Frage, was jetzt am sinnvollsten ist.

Wo ist z.B. der Unterschied zwischen dem STK200/300 bzw. Kanda Dongle
(parallel), der parallelen Minimalversion, und dem AVR ISP (seriell mit
µC)?

Wird das STK200/300 von AVR Studio unterstützt?

Vielleicht hat ja jemand mit Ahnung Lust, mal eine übersichtliche
Tabelle ins Netz zu stellen?

-leif

Autor: Malte Marwedel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also hier gibt es schon aml ne Tabelle mit all den einzelnen paralellen
Minimalversionen der Programmer:
http://www.klaus-leidinger.de/mp/Mikrocontroller/m...

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mit einem einfachen ISP für sie serielle Schnittstelle und
PonyProg angefangen. Funktioniert wunderbar und ist billig!

Parallele Programmer rate ich Dir nicht - man muß den Chip immer aus
der Schaltung nehmen! Aber jetzt nicht verwirren lassen: Es gibt auch
serielle Programmer für die parallele PC-Schnittstelle, damit hat's
also nicht zu tun, es geht nur um den Programmiermodus!

Jetzt verwende ich den Programm des STK500 aus dem Grund, weil mein
Programm sehr groß ist. Sonst lohnt sich das aber nicht!

Für den Anfang nimm' einfach einen seriellen ISP!

Sebastian

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke erstmal, mir ist gerade aufgefallen, daß ich ganz schön quatsch
geschrieben habe (die Frage ist, die Frage ist..) hehe :-)

meine frage bezog sich auf die PC-schnittstellen und die
adapter-hardware, nicht auf den programmiermodus. aber auch
interessant: was sind da die unterschiede?

eigentlich würde ich aber nur gerne herausfinden, welche schnittstellen
welche vor/nachteile haben.

der AVR ISP (serial port) kann aus avr-studio benutzt werden, und z.b.
den internen oszi kalibrieren.
- geht sowas auch über die parallel-port isp-adapter? und wo ist der
unterschied zur reinen kabelversion und der mit dem buffer 74hc244?

welcher ist für welche spannungen geeignet?

wenn der kanda-dongle quasi identisch zum seriellen AVR ISP adapter
ist, mit avr studio funktioniert, und sowohl 5V als auch die
sparversionen programmiert, werd ich mir wohl einen bauen.

sollte ich mir ansonsten den AVR ISP bestellen?

gruß, leif

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Parallelport dann den STK200-"style"-Adapter: der genutzte
Puffer-IC schuetzt die PC-Portpins und ermoeglicht uC-Betrieb mit
eingestecktem Dongle. Bei ebay gibts sowas fertig fuer 5-10 EUR, da
lohnt Nachbau und damit verbundener "Stress" kaum, falls es nicht
klappt. Die Dongles mit 0-4 Widerstaenden moegen leicht nachzubauen
sein, aber sind teilw. Bastelloesungen am Rand von Spezifikationen.

Bei "AVR ISP" herrscht gelegentlich Begriffsverwirrung, da die
Bezeichnung ja nach Anbieter/Hersteller/Seitenschreiber fuer
STK200-Dongle bis original Atmel-Teil (AVRISP) genutzt wird.

Damit der "Atmel-Spaß" noch etwas anhaelt: nicht an dem Ende sparen,
an dem das Frustpotential besonders hoch ist (Programmer kaputt/falsch
aufgebaut, Software nicht richtig eingestellt, Verbindung Programmer-PC
od. Programmer-uC falsch etc. etc.) -> Original AVR ISP kaufen
(gibt's z.B. bei Reichelt). Ist nicht wirklich teuer und im AVR-Studio
ist eine recht "Dau-Sichere" Unterstuetzung dafuer integriert.

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
n'abend mthomas,

danke für die infos!

ich meinte mit AVR ISP das originalteil AVRISP. aufgrund des komforts
bin ich auch am überlegen, den zu kaufen, aber 40 euro vs. 5 euro im
selbstbau ist schon ein unterschied, der den anfallenden
'platinen-spaß' rechtfertigen kann.

deswegen auch die frage (nochmal :-)

wo liegen die unterschiede zwischen dem pc-seriellen original AVRISP,
und den pc-parallelen-puffer-dongle?

wird beides von avr-studio unterstützt?

Autor: Oryx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leif,
ich habe die Dongel für die paralle Schnittstelle. Mit 74244 und auch
ohne. Der Nachteil bei beiden ist: Wenn mein PC rauf- oder runterfährt,
wird ein reset ausgelöst. Auch die Pegel und das Timing sind etwas
"wackelig". Läuft bei mir aber mit avrdude, uisp und ponyprog.
Avrstudio habe ich noch nicht getestet.

Dann habe ich noch den seriellen wie in der Codesammlung beschrieben
(APP-Note 910). Mit Avrstudio läuft das Teil. Mit den anderen
Programmen mit Einschränkungen. Also noch nicht "anfängertauglich".
Der Vorteil ist: Es ist egal, was der PC macht, der AVR läuft ungestört
weiter.

Mir ist das Avrstudio eigentlich egal, da ich einen Programmer brauche,
der direkt vom makefile heraus aufgerufen werden muss.

Fazit: Bau dir den einfachen, einfacher AVR und ausprobieren.
Selberbauen macht schlau. Wenn es garnicht läuft, kanst du dir immer
noch einen fertigen kaufen. Wer den Frust nicht aushällt, sollte sich
doch lieber etwas anderes aussuchen. Malen nach Zahlen oder so etwas
ist doch auch ganz entspannend.

Oryx

Autor: Fiffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leif,

du must zwischen zwei Arten von Adaptern unterscheiden:

- Adapter nur mit Spannungsanpassung bzw. 74244.
Bei diesen Adaptern muss der PC das kritische Timing während dem
flashen übernehmen. Bei eingigen Rechner/Betriebssystem - Konstellation
machen diese Adapter große Probleme...

- Adapter mit einem Mikrocontroller: AVR-ISP, STK500, App-Note 910.
Bei diesen Adaptern bekommt der Mikrocontroller nur die Daten vom PC,
und übernimmt das kritische Timing selbst. Diese Adapter funktionieren
immer !

Ich kann dir auch nur den Rat geben, nicht am falschen Ende zu sparen
...


Gruß

Fiffi

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke oryx.

Was sind programmiertechnisch gesehen die Unterschiede zwischen
Dongle- und Serial-Port-Programmiergeräten (Fuse/Lock Bits, RC Oszi
Kalibrierung)? Können beide das Gleiche?

Bei Dongles:
-Wo ist der Unterschied zwischen dem 74HC244 und 74HCT244?
-Kann das STK200/300 bzw. Kanda Dongle über AVR Studio verwendet
werden?

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, habe im wiki was entdeckt: "..jedoch nicht direkt vom ATMEL
AVRStudio (Braucht AVRprog aus der 3.x Version)."
gilt das für die aktuelle AVRStudio Version?

Könntest du das testen, oryx? wenns nicht geht, sollte es ja eine
fehlermeldung geben, oder?

Autor: Oryx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leif,
>Was sind programmiertechnisch gesehen die Unterschiede zwischen
>Dongle- und Serial-Port-Programmiergeräten (Fuse/Lock Bits, RC Oszi
>Kalibrierung)? Können beide das Gleiche?
Nach meinem Kenntnisstand ja. Ist nur von der "Brennersoftware
abhängig.

-Wo ist der Unterschied zwischen dem 74HC244 und 74HCT244?
Pegeltoleranzen. Der HCT schaltet eher auf High. Bei mir läuft auch der
HC. Das meinte ich halt mit "wackelig".

-Kann das STK200/300 bzw. Kanda Dongle über AVR Studio verwendet
Habe ich mei meinem AVRStudio (Version 3.56) nicht hinbekommen.
Ich werden mir aber auch keine neue Version herrunterladen.

Wenn du willst, kann ich dir auch einen verkaufen. Wo wohnst du?

Oryx

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, danke. aber wenn kanda, dann bau ich mir das selbst..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.