mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hausinstallation


Autor: Daniel V. (volte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!!

Ein Freund von mir restauriert gerade ein Haus für sich.
Dieses ist schon älter, E - Installation aber soweit einwandfreit. Nun 
wurde vor ungefähr 2 Jahren schon begonnen, den Dachboden auszubauen.

Laut Ö - Nörm muss nun eine Anlage erst nach *EINER WESENTLICHEN 
ERWEITERUNG* auf den heutigen Stand gebracht werden, und eine 
"Dazuelektrifizierung" eines Dachbodens ist natürlich eine Solche.

Leider wurde diese Arbeit von einem Hauselektriker durchgeführt, der 
zwar weiß wie man Steckdosen verdrahtet, aber noch nie was von einem 
Überspannunsableiter, einer Netzschleife oder sontiges gehört hat.

Nun meine Frage:

Installation abschließen, weil was wird sein, wenn nigs is? Wie gesagt, 
ansich ist die Inst. wirklich sauber, nur halt nicht auf heutigem Stand.

oder aber alles aktualisieren, was einen Haufen Geld und Arbeit kostet, 
natürlich aber versicherungstechnisch, usw. richtig wäre.

danke, mfG

Autor: Jürgen Franz (unterstrom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel V. wrote:
> ...
> ansich ist die Inst. wirklich sauber, nur halt nicht auf heutigem Stand.
>
Hallo Daniel,
was heisst das?
Sind die Steckdosen waagerecht in der Wand (sauber) aber nur mit 2x1mm2 
Alu Stegleitung angeschlossen (nicht auf heutigem Stand)?

Das k.o.-Kriterium für ältere Anlagen ist meist die 2 adrige Verdrahtung 
ohne Schutzleiter und der nicht vorhandene FI-Schalter. Sind diese 
beiden Punkte vorhanden (also: 3-adrige Verdrahtung und FI-Schalter mit 
Erdung)?
Dann ist die Erweiterung meist kein Problem. Wenn nicht: wirds teuer und 
sehr dreckig!

Als alternative kann man den Dachboden als neue Anlage auslegen; dann 
aber mit eigenem Zähler; ob das einfacher ist?

Jürgen

Autor: Daniel V. (volte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit sauber meine ich schon alles 3x1.5er. An sich ist alles 
ordnungsgemäß.
Aber es ist z.B. keine 4 + 1 Schaltung vorhanden, und ich hab auch die 
Erdungswiderstände (bzw Netzschleife)nicht überprüft.

Das mit der neuen Anlage wäre eine Idee, aber natürlich, so wie du 
sagst, zu überlegen, ob es einfachaer wäre.
mfG

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.