mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche einen Trafo / 16V Wechselstrom


Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich suche einen Trafo (print) mit 230V ~ Primär und 16 V ~ Sekundär. Am 
wärs, wenn Angelika den auch hat ;) Könnt ihr mir da was empfehlen?

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Am wärs, wenn Angelika den auch hat ;)

Ich nix ganz verstehen Hinweis

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Standardtrafos habe oft nur 15V
geht aber bestimmt auch.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar!
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=C522;...
Der ist so schön klein, der paßt überall und für jeden Anwendungszweck.
;-)

Merkst Du was?
Da nicht angegeben wurde, welchen Strom Du ziehen willst, kann Dir da
niemand helfen. Außerdem- es gibt doch auf der Seite von Reichelt eine
Suchfunktion?!

Kopf kratz
Paul

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
* Am liebsten wäre es mir, wenn die Angelika den auf Lager hat. *

Soll nur nen Atmega Versorgen und halt 5 bis 6 Weichen von Märklin 
(16V~).

Von daher denke ich, das ein paar mA reichen. Da ich mit den VoltAMpere 
nicht ganz zurecht komme, das ne standart Frage ist, wollt ich mal 
nachfragen.

Autor: Aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man einen 16V Trafo will, sollte man den auch kaufen... Zur Not 
auch wickeln lassen. So teuer ist das nun auch wieder nicht.

Dabei sollte man nicht vergessen, dass die Nennspannung des Trafos bei 
Nennlast (dh Nennstrom) gilt. Bei Unterlast kommt mehr raus. Je kleiner 
der Trafo, desto hoeher die Ueberhoehung. Ein 1 Watt Trafo hat schnell 
mal 50% Ueberspannung bei Leerlauf. Bei 1kW sind's dann noch 5% oder so.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man das nicht stabilisieren? Wenn ja wie?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> * Am liebsten wäre es mir, wenn die Angelika den auf Lager hat. *

Einfach mal bei reichelt.de nachschauen...

> kann man das nicht stabilisieren? Wenn ja wie?

Der ATmega will stabile 5V Gleichspannung haben, Die Weichen verkraften 
notfalls auch 18V. Wenn du die über den ATmega schalten willst, sollte 
die Spannung gleichgerichtet und geglättet werden. Ansonsten klappt das 
so nicht.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann wrote:
> aber die Weiche bekommt doch 18V ~  oder nich?

Nein O-L sind bei Märklin 16V~, aber die Weichen nehmen das eh nicht so 
genau. 14 bis 18 Volt tun da sicherlich auch problemfrei.

Für den Mega einfach einen Brückengleichrichter an den Trafo und einen 
Siebelko 35V, 100uF oder mehr. Danach einen 7805 mit je 100nF am Ein und 
Ausgang.

PS: Den Siebelko solltest du entsprechend deinem benötigten Strom 
dimensionieren, Faustformel 1000uF je Ampere, ich würde aber eher 2000uF 
pro Ampere machen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann wrote:
> * Am liebsten wäre es mir, wenn die Angelika den auf Lager hat. *
>
> Soll nur nen Atmega Versorgen und halt 5 bis 6 Weichen von Märklin
> (16V~).
>
> Von daher denke ich, das ein paar mA reichen. Da ich mit den VoltAMpere
> nicht ganz zurecht komme, das ne standart Frage ist, wollt ich mal
> nachfragen.

Die Weichen brauchen kurzzeitig ordentlich Strom, schau mal nach 10VA 
bis 12VA Trafos. Das reicht auch wenn mal 2 Weichen gleichzeitg betätigt 
werden.
16V habe ich hier bei mir aus 2 x 8V realisiert, beide 
Sekundärwicklungen in Serie geschaltet.

hth,
Andrew

Autor: Matthias S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit PFC -> Zwischenkreis-Elko -> Flyback?

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B40C5000 den gibts bei Angie einmal mit B40C5000 W+W und B40C5000 WW+. 
Unterschied sind nen paar cent. Aber wo ist der deutliche Unterschied? 
Und hat EAGLE den B40C5000? Weil in der rectifier in der riesigen 
Bibliothek finnd ich den nicht.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B40C5000

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=C526;...

Elektrische Werte
Betriebsspannung  230 V
Output  18 VAC
Leerlaufspannung  23,4 V


Das sagt mir, das 18 V Wechselspannung rauskommt. Aber ziehen die 23,4V 
leerlaufspannung nicht Bauteile in Mitleidenschaft?

Und ja es ist mein erstes Projekt mit internem Trafo. Und nein ich werde 
es nicht auf Lochraster löten ;)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann wrote:
> B40C5000 den gibts bei Angie einmal mit B40C5000 W+W und B40C5000 WW+.
> Unterschied sind nen paar cent. Aber wo ist der deutliche Unterschied?

In der Lage der 4 Anschlußpins ~+~-  bzw. +~~-

> Und hat EAGLE den B40C5000?

Überhaupt ein europäischer Brückgleichrichter für Dich dort sichtbar?
Wenn ja, nimm einen ähnlichen wie B40C3200

> Weil in der rectifier in der riesigen
> Bibliothek finnd ich den nicht.

...



hth,
Andrew

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja brückengleichrichter finde ich da 4 verschiedene die sich in der 
Bauart unterscheiden

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.