mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software neuer PC startet manchmal nicht


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich hab am Wochenende meinen neuen Rechner zusammengesteckt. Im Prinzip 
läuft alles bestens, nur manchmal hab ich das Problem, das er nicht 
startet. Es laufen beim Drücken des Power-Schalters lediglich alle 
Lüfter an, sonst passiert aber nix. Der Bildschirm bleibt dunkel und 
auch kein "piep" vom BIOS. Woran kann das liegen?

Hier noch die Hardware-Daten:

Prozessor: AMD X2 4850e (45 Watt)
Motherboard: ASUS M2N68-CM (Grafik onboard)
RAM: 2GB-Riegel Kingston HyperX DDR2-800
Festplatte: SATA Western Digital 160GB
Netzteil: 350 Watt
Laufwerke: 1 Brenner von Seagate
Sonstiges: PCI W-Lan-Karte von Belkin

Gruß Jens

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du übertaktet? Wenn er mal normal anläuft, geh ins BIOS, notier dir 
alle Werte, v.a. was Timing usw. betrifft, und setz dann die Werte 
nacheinander runter.

Ralf

Autor: Matthias Nix (vbchaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe aufs Netzteil. Mal mit nem anderen versucht? eventuell eines 
mit mehr power auf den Leitungen?

Andere Idee: Ist der speicher vom Mainboard-Hersteller gestestet und 
fuer die Verwendung mit diesem Board "freigegeben"? Hatte den Mist auch 
mal, da haben scheinbar die Timings nicht 100%ig hingehauen. Asus hat 
dafuer pro Board oder Boardserie normalerweise ne Liste mit getestetem 
Speicher auf ihrer Homepage.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, der Rechner ist nicht übertaktet. Daher müsste alles normal 
laufen. Ich kann leider aber jetzt nicht ausprobieren, da ich in der FH 
sitzte.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also an der Leistung des Netzteils kann es glaube ich nicht liegen. Die 
CPU hat nur 45 Watt Maximalleistung, nur onboad Grafik, nur eine 
Festplatte. Wenn er normal läuft, wird das Neztteil auch nicht wirklich 
spürbar warm.

Autor: Matthias Nix (vbchaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
speicher zieht massig strom, und wenn du ein Billignetzteil drin hast, 
dass auf den entsprechenden Leitungen absolut keine Power hat, sonden 
die 350W nur auf der 12V Leitung verbraet um moeglichst viele 
Festplatten anzutreiben, dann hilft das alles nicht.
Versuch macht kluch!

Allerdings gibt es noch massig mehr Ansaetze. Ich hatte schon Haarrisse 
in Leiterbahnen, Wackelkontakte im CPU Sockel, Wackelkontakt im GraKa 
Sockel, etc. etc.

Zusammenfassend und meiner Erfahrung nach: Alles raus was nicht zwingend 
noetig ist, also verbleiben die CPU, GraKa und ein Speicherriegel (HDD 
muss ja auch nicht zwingend drin sein), dann probieren. Wenns nicht 
geht: Zuerst Netzteil tauschen, dann Speicher tauschen, dann GraKa 
tauschen (faellt bei dir wohl weg), dann CPU tauschen (duerfte bei dir 
auch wegfallen weil geht ja manchmal).
Wenn du in ner FH bist: da gibts doch bestimmt massig Labore mit 
10^massig PC Teilen. Einfach mal fragen, ob du vor Ort mal testen 
darfst, wenn du nix zuhause hast. N paar Netzteile und n anderer 
Speicher sollte sich wohl auftreiben lassen.

Viel glueck weiterhin und poste den Fehler, wenn du ihn hast.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich werd es dann mal heute abend (wenn ich es zeitlich schaffe) 
mit nem anderen netzteil versuchen. Doof ist halt nur, dass der Feher 
nur sporadisch auftritt.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind übrigens die Leistungsangaben vom Netzteil, ich kann aber nicht 
einschätzen ob das an den richtigen Stellen viel oder wenig ist. Welche 
Spannungsschiene ist denn für den Arbeitsspeicher? Dann könnte man ja 
mal beim nächsten Kauf auf soetwas achten.

Stromstärken:

+3,3V   22 A
+5Vsb   2 A
+5V   21 A
+12V1   10 A
+12V2   15 A
-12V   0,5 A

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> speicher zieht massig strom

Ach? Von Spielkindergefrickel abgesehen habe ich noch* keine 
Speichermodule mit Kühlkörpern gesehen. Daher kann es mit dieser 
Vermutung nicht allzuweit her sein.



*) außer irgendwelche uralten RAMBUS-Module

Autor: Thanh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du noch in BIOS kommst, Spannung für Speicher geringfügig erhöhen.

Gruss

Autor: Jens (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab folgenden Speicherbaustein (2GB) einmal verbaut:

Kingston HyperX KHx6400D2/2G

Das Datenblatt von Kingston hab ich mal angehängt. Bei Alternate steht 
aber folgendes:

667MHz --> 1,8V
800MHz --> 2,0V

Auf dem Speicher steht 1,85V

Da frag ich mich was jetzt der richtige Wert ist. Und wie wirkt sich ein 
leichtes erhöhen der Spannung aus? Ab wann geht der Speicher kaputt bzw. 
altert schneller?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die Spannung jetzt mal auf um 0,00625V (das war der kleinste 
Schritt) auf 1,85625V erhöht. Da der Fehler dummerweise aber nur 
sporadisch auftritt, kann ich wahrscheinlich erst morgen sagen ob es 
daran lag. Denn der Fehler tritt wenn nur auf, wenn der Rechner längere 
Zeit ausgeschaltet war.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Denn der Fehler tritt wenn nur auf, wenn der Rechner längere
Zeit ausgeschaltet war."

Wenn das kein neues Netzteil ist -> schuldig zu 97,43% ^^

Autor: Pentium-2-zum-Leben-Erwecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Netzteil ist neu...

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe trotzdem auf Netzteil.

Autor: Thanh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser ASUS-Board kommt definitiv mit dem RAM nicht klar.
Netzteil ist meine Meinung nach nicht die Ursache.
Wenn beim Einschalten auf dem Bildschirm nicht zu sehen ist, dann hat 
BIOS den Speicher nicht korrekt erkannt.
Mit anderen RAM vielleicht testen !
Oder wenn Speicher mit 400MHz getaktet wird -->Spannung kurz vor 2,0V 
(wie die Datenblatt) erhöhen
Gruss

Thanh

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also seit dem ich jetzt die RAM-Spannung minimal erhöht habe fährt der 
Rechner immer problemlos hoch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.