mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik soundchip


Autor: hmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Kennt jemand einen Soundchip der ca. 10-15Sek. in verschiedenen Sound
Dateien speichern und diese auf befehl abspielen kann? Es sollte auch
möglich sein neue Sounds hochzuladen. Wenn er eine i2c Schnittstelle
hätte wäre er perfekt.

Ciao
  hmann

Autor: hmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es ausser mir noch jemand brauchen kann:

http://www.winbond.com/e-winbondhtm/partner/b_2_a_4_b.htm

ciao
  hmann

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du solltest dir mal die baubeschreibung für diese projekt, insbesonder
die möglichkeiten der aufnahme von sprachsegmenten und natürlich deren
widergabe, durchlesen. ev. kannst du da was gebrauchen.
tschaui

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab doch den link vergessen....


http://teleswitch.webhop.net/

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hamann

für eigene anwendungen ist das program quickpro noch interessant:

http://www.winbond.com/e-winbondhtm/partner/b_2_a_4_e.htm

da wird eine software angeboten, die es erlaubt diese sprachchips mit
der soundkarte und mikro zu besprechen. macht sich gut in
applikationen.  :-)
da kommst du groß raus wenn deine werte per sprache aus dem
lautsprecher tönen.
wer was vom projekt "lallus" vom wdr-computerclub gehört hat, kennt
den effekt.
zb. ein bordcomputer mit sprachausgabe im auto ... gibt es sowas bei
den japanern?
tschaui

Autor: hmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke stromi!

Schau ich mir gleich mal an

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pollin hat die Warmduscher-Lösung im aktuellen Katalog, Bestellnummer
52810020. Ist ein komplettes Sprachmodul für 20 Sek. Aufnahme für 4,95
Euro. Notfalls eignet sich das evtl. zum Ausschlachten.

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hmann:
für die lasergun?

Autor: STEVE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: twice_rock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo freunde!
wie genau funktioniert das mit der adressierung beim isd1100? aus dem
datenblatt bin ich nämlich in dieser hinsicht nicht ganz schlau
geworden.

wenn a6 und a7 auf low sind kann ich die adressleitungen nutzen. und
wenn ich jetzt was aufnehme wird das an der momentan anliegenden
adresse gepseichert, oder was? und beim abpsielen wird die momentan
anliegende adresse abgspielt? hab ich das so richtig verstanden??? dann
kann ich die a6 und a7 ja eigentlich dauerhaft auf low legen. die
loop-funktion werde ich nämlich nicht brauchen.

und dann noch ne frage: wie kann ich den chip über den analogen input
bespielen? also nehmen wir mal an, ich nutze den line-out meiner
soundkarte oder cdplayer. den werd ich ja wohl kaum einfach daran
anschließen können, oder? wie muss dieser "ANA IN" dann beschaltet
werden?

danke im vorraus, twice.

Autor: Alex1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...

Schau Dir mal den ISD1400 usw. an. Gibt es auch bei Reichelt.

Alex

Autor: twice_rock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hä??? ist doch eigentlich genau dasselbe, nur das der 14 sekunden
aufnahmezeit hat, oder?

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@twice_rock


schau dir mal die beschreibung aus dem lallus-projekt an, da wird es
recht gut beschrieben. das gilt auch für deinen isd-typ.
es gibt noch ein projekt mit sprachausgabe:

http://private.addcom.de/KeithWilson/Projects/speclo.htm

tschaui

Ps. wer hat noch von solchen projekten mit sprachausgabe gehört oder
gelesen?

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
direktlink auf die soundchip-beschreibung:


http://privat.gigaseb.de/about5.html


oder einfach: www.lallus.de

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!
beim lallus-projekt wird der isdchip ja nicht über die adressleitungen
gesteuert. da ist die rede davon, dass man irgendeinen pin des chips
pulsen muss um an eine bestimmte stelle zu springen. kann das mal einer
genau erklären? wie krieg ich den chip in diesen modus und welchen pin
muss ich pulsen? wie schnell darf die pulsfrequenz sein? das pdf-file
vom lallus-projekt ist da für mich irgendwie nicht sonderlich
aufschlussreich und im datenblatt hab ich auch nichts dazu gefunden.
vielleicht stell ich mich auch wieder etwas dumm an, aber ich komm halt
nicht weiter.

mfg, anfänger.

Autor: Thomas Kropf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich würd mal interessieren wo man die "größeren" Winbond ISDxxxx ICs
mit mehreren Minuten Aufnahmekapazität kaufen kann.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei http://www.Robotikhardware.de gibt ein Board das man mit drei ISD
2590 bestücken kann. Also 4 1/2 Minuten Aufzeichnungsdauer! Da skanze
läßt sich per I2C-Bus oder RS232 steuern und auch über PC Programm
halbwegs automatisiert bespielen. Kein nerviges gepulse!

Alternativ gibt es nun auch dort SpeakJet. Der Baustein generiert
Sprache aus Phonemen.

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey leute! was ist mit meiner frage? weiß denn keiner wie das geht?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft dir das weiter:
http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=697

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hat mir weitergeholfen! hab grade auch rausgefunden, das der isd1100,
dessen datenblatt ich die ganze zeit gelesen hab, diesen modus garnicht
unterstützt. hab jetzt das datenblatt vom isd1400 und da steht das
ganze auch nochmal ausführlich drin.

danke, anfänger

Autor: Thomas Kropf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Bastler.
Das kenn ich schon. Eigentlich will ich lieber einen einzigen Chip und
das ganze Rundherum mach ich dann schon selber. Außerdem sind 4 1/2
Minuten auch nicht die Welt :(

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@anfänger
Also im Lallus Projekt ist alles beschrieben. ein Verweis auf den
Hersteller führt immer zu Datenblättern, dort ist es auch beschrieben.
Wenn du das nicht willst, dann must du dich mit Bausätzen begnügen.
Damit kann man,durch geschickte Auswahl auch zu seinem Projekt kommen.
Denk mal nach was der Text eigentlich aussagt :

hey leute! was ist mit meiner frage? weiß denn keiner wie das geht?

Klar wissen das einige, aber vielleicht haben sie sich nur die Mühe
gemacht das Datenblatt zu lesen.
Tschaui

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@stromi:

hey, was soll das denn jetzt bitte??? ich hab ja auch das ganze
datenblatt studiert. nur halt das falsche. woher soll ich denn bitte
wissen, dass gerade der isd1100 diesen modus garnicht unterstützt???
die port-/pin-bezeichnungen bei der beschreibung des lallus-projektes
habe ich im datenblatt nicht gefunden, deshalb hat mir das nicht
weitergeholfen.

seitdem ich das datenblatt vom isd1400 habe hab ich ja auch alles
verstanden.

sowas lass ich mir hier bestimmt nicht vorwerfen. ich versuche immer
erst selbst die lösung zu finden (su-fu, google, datenblätter) bevor
ich euch mit meinen fragen belästige.

nix für ungut, anfänger

Autor: Thomas Kropf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, einmal frag ich noch:

Weiß denn niemand wo man die "größeren" Winbond ISDxxxx ICs
mit mehreren Minuten Aufnahmekapazität kaufen kann?? :-(


Danke,
BKing

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub die kriegste in d nicht zu kaufen. hast du schonmal versucht,
die als sample zu bestellen?

Autor: Frosch007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wegen diesem ISD1416 hätte ich eine Frage:
hat diesen chip schon einmal wer verwendet?
Ich bin auch gerade dabei diesen in mein Auto ein zu bauen, nur leider
bekomme ich ein unerwünschtes rauschen in der Ausgabe, ist das normal
das die Qualität so schlecht ist ???

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi leute!

weiß jemand, wie man den isd1420 (o.ä. sind ja fast alle gleich) mit
dem line-out einer soundkarte (o. cdplayer) bespielen kann? also wie
muss die beschaltung aussehen? im datenblatt hab ich dazu nichts
gefunden. da steht nur wie man ein mikro anschliesst.

mfg, euer anfänger

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also nach langer suche hab ich die lösung doch selber gefunden:

http://www.wolfgang-back.com/PDF/Hardware3.pdf

aber ich hab da noch ne frage. muss der angeschlossene lautsprecher
wirklich eine impedanz von 16ohm haben oder geht auch was geringeres?
weil ich find nirgendwo lautsprecher mit 16ohm. sondern nur mit 8ohm
oder 4ohm.

Autor: Frosch007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi anfänger hast du nicht geschrieben das du das Datenblatt vom ISD1420
brauchst???
das Datenblatt findest du hier:
http://www.winbond-usa.com/products/isd_products/c...

mfg
Frosch007

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm..nö. eigentlich nicht :) trotzdem danke für deine hilfsbereitschaft!
das mit dem lautsprecher weißt du nicht zufällig, oder?

Autor: Frosch007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne sorry das weis ich nicht
mfg
Frosch007

Autor: Migu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weis immer noch niemand ob man einen 16 Ohm Lautsprecher braucht?
Den ich habe auch nur einen 8 Ohm. Könnte schwierig werden

Autor: walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@migo
Nimm einen 8 Ohm, dreh ihn aber nicht so laut auf, wenn du Angst hat,
leg einen Vorwiderstand in Reihe! Achte aber auf dessen Leistung.

Autor: Migu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt zwar eh ein Poti vorne ran, nehm ich einfach ein Poti das nicht
bis null geht, sollte schon funzen. Danke für die antwort

Autor: Hamster Lover (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@migu:

hast du das inzwischen mal aufgebaut?  8ohm mit dem poti? wie ist die
lautstärke? (vergleich mal mit irgendwas!)

Autor: jeck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gehts hier auch mal weiter?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.