mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SPI 5V->1,8V


Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe hier einen IC mit SPI Interface (SPI Slave).  Nun hat mein AVR
ja ene Hardware SPI Schnittstelle.

So weit schaut alles ganz gut aus: Bloss: Der Ziel IC arbeitet mit
1,8V, meine AVR Schaltung mit 5.

WAS baue ich jetzt also dazwischen, damit es funktioniert? Sind
Optokoppler die richtige Lösung? Oder sind die nicht schnell genug? Ich
würde auf jeden Fall gerne eine galvansiche Trennung, weil es wirklich
unschön (=teuer) wäre, den anderen IC zu schroten.

MfG

Sebastian

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Volker (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

da die SPI Schnittstelle für senden und empfangen eine eigene Leitung
hat brauchst du keine bidirektionale Pegelanpassung.
Eine SPI Pegelanpassung wird auch für MMC (5V – 3,3V) verwendet. Siehe
angehängtes pdf. Unter Umständen musst du die Werte der Widerstände
ändern und anstatt 3V 1,8V anlegen. Ich denke das ein Optokoppler ist
an dieser Stelle überflüssig.

Gruß Volker.

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Danke erstmal für den Tipp.

Ich bin da wie gesagt lieber über-vorsichtig. Meine Vermutung war, das
Optkoppler zu langsam sen könnten, da in den Datenblättern was von
Schlatzeiten im us Bereich steht, währedn bei den Pegelwandlern es sich
meist nur ns handelt. Außerdem habe ich die VErmutung das auf GRund des
Prinzipes eines Optokopplers die Flankensteilheit leiden könnte.

Kann dazu jemand was sagen?

MfG

Sebastian

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian
vergiß den Optokoppler... (Spezialtypen ausgenommen) ist bei 19K2Baud
schluß. ich nehm MAX3373. du kannst aber auch zwei Transistoren
hintereinander schalten, den ersten betreibst du mit 5Volt und steuerst
den zeweiten an, den betreibst du mit 1,8Volt. Geht aber, wie richtig
genannt, nur in eine Richtung, was ja hier reicht. Wenn es klein werden
muss (bei mir immer) nimm einen PUMBH111(hieß der so?) von Philips, Ist
so ein doppeltransistörchen mit integrierten Widerständen. jeder andere
geht nat. auch

Gruß an alle
AxelR.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.