mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Alice EVN_Rechnung_(.+).csv encoding?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Alice lassen sich die Einzelverbindungsnachweise runterladen, leider 
kann ich sie unter Ubuntu nicht mit einem normalen Texteditor öffnen, da 
das encoding nicht erkannt wird.
Habe schon mit dos2unix (Paket tofrodos) die Zeilenumbrüche umgebaut, 
aber daran liegt es nicht.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was zeigt denn Dein "normaler Texteditor" unter Ubuntu an?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe deine Frage nicht (s.o.).

"gedit has not been able to detect the character coding.
Please check that you are not trying to open a binary file.
Select a character coding from the menu and try again."

geany kann's auch nicht - problem mit scintilla?

Habe die Datei erfolgreich mit nano geöffnet.

Vorletzte Zeile: "^@"

Zeile löschen, dann geht's mit der Erkennung (Encoding Western 
(ISO-8859-1))

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na toll, das sind ja prächtige Editoren. Würden die auf den Quark mit 
der Erkennung der Codierung verzichten, könnten sie die Datei einfach 
laden und darstellen. Notfalls mit missverstandenen Umlauten, aber 
immerhin.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus http://www.mpi-inf.mpg.de/~uwe/lehre/unixffb/isoko...

Nummer des    Offizieller Name des Zeichens nach                   Glyph
Zeichens      ISO-8859-1 oder ISO-10646 (Unicode),
              weitere Namen und Erläuterungen ("CP1252"    ([] bedeutet:
dez okt hex   steht für die MS-Windows-Codepage 1252)        kein Glyph)
______________________________________________________________________

  0 000 00    NULL, NUL, Ctrl-@, ^@, Nullzeichen                      []
                In C (und daher auch im Unix-Kern) dient dieses
                Zeichen als Endkennzeichnung für Zeichenketten.
                Aus diesem Grund kann es beispielsweise weder in
                Dateinamen noch in Kommandoargumenten auftreten.
                Viele Programme verarbeiten auch Dateien, in denen
                Nullzeichen auftreten, nicht ordnungsgemäß.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und? Wo liegt das Problem? Ein vernünftiger Texteditor ignoriert so 
etwas oder macht sinnvolle Vorschläge, aber verweigert nicht die Arbeit 
mit einer schwachsinnigen Fehlermeldung. Er kann auch Binärdateien 
öffnen, auch wenn deren Anzeige etwas merkwürdig sein mag.

In solchen Fällen wäre ein Hinweis angebracht, daß es sich 
möglicherweise um Binärdaten handelt, aber doch keine 
Funktionsverweigerung.

Naja, Logik ist unter manchen Betriebssystemen eher eine Religion.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das letzte Zeichen. Die letzten drei:
0d 0a 00

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.