mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Komparatorschaltung Fehler


Autor: Dani (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wenn ich meine Komperatorschaltung mit Bauteilen realisiere funktioniert 
sie nicht. Will das wenn meine Eingangsspannung über die 
Referenzspannung (2.5V - ca. 0.6V ) steigt meine LED über den Transistor 
angesteuert wird.

Kann mir jemand weiterhelfen was ich falsch gmeacht habe?

Besten Dank

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dani wrote:
> Kann mir jemand weiterhelfen was ich falsch gmeacht habe?
Ja. Der LM393 hat (wie die allermeisten Komparatoren) einen 
Open-Collector-Ausgang und kann dementsprechend nur als Stromsenke, 
nicht aber als Quelle arbeiten. Du kannst den Transistor so nicht direkt 
über den Komparator-Ausgang ansteuern. Der Ausgang benötigt einen 
Pull-Up-Widerstand.

Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort. Wie müsste ich den Ausgang anschliessen das ich 
einen Transistor die LED ( später evt. eine andere Last, deshalb der 
Transistor) ansteueren kann.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dani wrote:
> Danke für die Antwort. Wie müsste ich den Ausgang anschliessen das ich
> einen Transistor die LED ( später evt. eine andere Last, deshalb der
> Transistor) ansteueren kann.

Sagte er doch: Pullup Widerstand.
Vom Ausgang noch einen Widerstand nach +

Autor: Oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, der Open Kollektor kan die LED direkt treiben, vorausgesetzt man 
haelt den Strom in vernuenftigen Grenzen. 2mA sind ja auch genung.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dani wrote:
> Danke für die Antwort. Wie müsste ich den Ausgang anschliessen das ich
> einen Transistor die LED ( später evt. eine andere Last, deshalb der
> Transistor) ansteueren kann.
Eine LED kannste direkt an den Ausgang hängen (gegen positive 
Versorgungsspannung, natürlich mit Vorwiderstand), solange die nicht 
mehr als 16 mA braucht. Die Ansteuerung ist dann natürlich invertiert 
(Komparator-Ausgang HIGH -> LED aus).

Ansonsten, wenn es mehr Strom sein soll, könntest Du statt des 
npn-Transistors einen pnp nehmen und die Last nach Masse treiben (was 
allerdings dann ebenfalls invertiert ist). Müsstest evtl. die Eingänge 
vertauschen, um die Invertierung rauszubekommen.

Ein Pull-Up-Widerstand sollte es allerdings auch nach wie vor tun, wenn 
nicht allzu viel Steuerstrom benötigt wird. Im Prinzip kannst Du einfach 
den Basiswiderstand des Transistors anstatt zwischen Komparator-Ausgang 
und Transistor-Basis zwischen die positive Versorgungsspannung und den 
Komparator-Ausgang hängen und die Basis des Transistors direkt an den 
Komparator-Ausgang.

Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke funktioniert so bestens!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.