mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Polizeifunk abhören dank Mickey Maus und den Panzerknackern


Autor: Tommi Huber (drmota)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Polizeifunk ist angeblich dank Mickey Maus kinderleicht abzuhören.

Hat das schon wer ausprobiert oder ist das ein Zeitungsente.

http://archiv.mopo.de/archiv/2009/20090319/hamburg...

Autor: Kermit der Frosch (kermit23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Bossfunk nicht schon digitalisiert?

Autor: Anon Nymous (fuechslein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nicht illegal Polizeifunk zuhause in deiner kleinen Kammer 
abzuhören!
Es ist illegal darüber allerdings zu berichten oder zu reden. Frag mich 
nicht nach dem Paragrafen in dem das steht.
Viele Leute denken nur den Polizeifunk abzuhören ist illegal. Ist es 
allerdings nicht.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstens ist es BOS Funk und kein Boss Funk und zweitens die die 
digitalisierung seit Jahren überfällig, aber noch nicht flächendeckend 
durchgeführt.

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, in den Großteilen von DL ist der Polizeifunk eben noch nicht 
digitalisiert.

Ein Band liegt wenige MHz unter dem "UKW" Radioband und nutzt ebenfalls 
FM. Wenn es mit einem falsch abgestimmten Selbstbauradio funktioniert, 
warum sollte es dann nicht mit einem billigen Chinesischen Massenprodukt 
funktionieren?

Was Anon Nymous (fuechslein) schreibt kann ich nicht bestätigen, vor ca 
15 Jahren habe ich das im Rahmen der Prüfungsvorbereitung AFu anders 
gelehrt und auch bei der durch die RegTP durchgeführten, erfolgreich 
abgelegten Prüfung anders wiedergegeben. Allerdings habe ich die 
Paragraphen auch nicht mehr im kopf... Ist ja auch OT...

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kern der Digitalisierung beruht doch dann sowieso auf dem gleichen 
Verfahren wie DECT, so dass es nach jüngsten Erkenntnissen die 
Verschlüsselung sowieso für'n A**** ist.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anon Nymous wrote:

> Viele Leute denken nur den Polizeifunk abzuhören ist illegal. Ist es
> allerdings nicht.

http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/__89.html

Es ist also nur dann nicht illegal, wenn die Nachricht auch für
dich (den ,,Betreiber der Funk[empfangs]anlage'') bestimmt ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich dachte als Amaterufunker darf man so ziemlich alles abhören, um 
herauszufinden, ob das eigene Gerät in diesem Band stört?

Autor: Mithörer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solang noch nicht digitalisiert, kann der Polizeifunk auch mit diversen 
mp3-Playern mit eingebautem UKW-Empfänger "abgehört" werden, sofern man 
die "Region" (Asien, US, Europa,...) einstellen kann. Hab selbst so ein 
Teil daheim.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>sowie die Tatsache ihres Empfangs dürfen, auch wenn der Empfang unbeabsichtigt 
geschieht, auch von Personen, für die eine Pflicht zur Geheimhaltung nicht schon 
nach § 88 besteht, anderen nicht mitgeteilt werden

dieses "anderen nicht mitgeteilt werden" ist der springende Punkt.

Man darf alles empfangen, man darf es nur niemanden erzählen.  :-)

Es grüßt,

Arno (DB2ZV)

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anon Nymous wrote:
> Es ist nicht illegal Polizeifunk zuhause in deiner kleinen Kammer
> abzuhören!
Wie Jörg Wunsch schon geschrieben hat, ist das sehr wohl illegal.

Es ist aber AFAIK schon länger nicht mehr verboten solche Geräte zu 
verkaufen, kaufen oder zu besitzen. (Früher stand in den 
Elektronikmärkten dann immer daneben: "Nur für den Export" ;) ) Das hat 
mit dem EU-Binnenmarkt zu tun. Empfänger zu verbieten, weil sie auch 
undeutsche Frequenzen empfangen können, ist ein Handelshemmnis.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hm, ich dachte als Amaterufunker darf man so ziemlich alles abhören, um
> herauszufinden, ob das eigene Gerät in diesem Band stört?

Dann wäre es ja ein unbeabsichtigtes Mithören des Polizeifunks um das 
eigene Funkgerät zu testen. Das ist natürlich erlaubt solange der 
Funkamateur von der Tatsache des Abhörens nicht berichtet. Es handelt 
sich dann ja nicht um ein vorsätzliches Abhören des Polizeifunks. Wenn 
natürlich die passenden Frequenzen in einem Speicher abgelegt sind, hat 
der Funkamateur Erklärungsnöte.

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conlost wrote:
> Hallo,
>
>>sowie die Tatsache ihres Empfangs dürfen, auch wenn der Empfang unbeabsichtigt
> geschieht, auch von Personen, für die eine Pflicht zur Geheimhaltung nicht schon
> nach § 88 besteht, anderen nicht mitgeteilt werden
>
> dieses "anderen nicht mitgeteilt werden" ist der springende Punkt.
>
> Man darf alles empfangen, man darf es nur niemanden erzählen.  :-)

Nein,
§148
(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe wird 
bestraft, wer
1.
entgegen § 89 Satz 1 oder 2 eine Nachricht abhört oder den Inhalt einer 
Nachricht oder die Tatsache ihres Empfangs einem anderen mitteilt oder


> Es grüßt,
>
> Arno (DB2ZV)

Autor: bko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angenommen ..
    ich wäre kriminell - wäre mich dann die Strafandrohung
                         durch § 88 nicht sowieso egal ?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detlev T. wrote:
> Anon Nymous wrote:
>> Es ist nicht illegal Polizeifunk zuhause in deiner kleinen Kammer
>> abzuhören!
> Wie Jörg Wunsch schon geschrieben hat, ist das sehr wohl illegal.
>
> Es ist aber AFAIK schon länger nicht mehr verboten solche Geräte zu
> verkaufen, kaufen oder zu besitzen. (Früher stand in den
> Elektronikmärkten dann immer daneben: "Nur für den Export" ;) ) Das hat
> mit dem EU-Binnenmarkt zu tun. Empfänger zu verbieten, weil sie auch
> undeutsche Frequenzen empfangen können, ist ein Handelshemmnis.

Es gibt in D in sehr vielen Versandhäusern diverse Scanner zu kaufen, 
mit denen ist es ohne jedes Problem legal möglich Frequenzen zwischen 
100kHz und 2.4GHz abzuhören. Man darf das Gehörte nur nicht öffentlich 
wiedergeben oder es sonst irgendwie benutzen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. wrote:

> Es gibt in D in sehr vielen Versandhäusern diverse Scanner zu kaufen,
> mit denen ist es ohne jedes Problem legal möglich Frequenzen zwischen
> 100kHz und 2.4GHz abzuhören.

Wenn du das Wort ,legal' aus deinem Satz streichst, dann stimmt er.

Die Gründe sind bereits hinreichend dargelegt worden.  Du kannst
auch Autos kaufen, die auf einem Fußweg fahren können, das macht
es aber auch noch lange nicht ,legal', dort zu fahren.  Du kannst
sicher auch auf einem Fußweg fahren und dich nicht erwischen lassen,
aber auch davon wird es nicht ,legal', das zu tun.

Im Gegensatz zum Fahren mit dem Auto auf dem Fußweg (bei dem man in
der Regel schon erstmal ,,erwischt'' werden muss, bevor es zu einer
Strafe kommt, und das ist dann auch erstmal eine Ordnungsstrafe und
kein Strafverfahren nach StGB) war die teutonische Justiz in der
Vergangenheit zuweilen sehr hanebüchen in Entscheidungen, die mögliche
Verstöße gegen § 88 TKG -- insbesondere im Hinblick auf den Empfang
sogenannter BOS-Aussendungen -- betrafen.  Das ging so weit, dass
bereits das Einspeichern entsprechender Frequenzen als Vorsatz zu
einer derartigen Handlung gewertet worden ist, ohne dass die Gerichte
es hernach noch für nötig befunden hätten, einen tatsächlichen Beweis
eines illegalen Empfangs zu besitzen (denn erst dieser ist ja
strafbewehrt).  Ein derartiges Urteil ist kürzlich mal
nachinstanzlich gekippt worden, aber eine Schwalbe macht leider noch
keinen Sommer.

Autor: Mäuserich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als kleine Buben haben wir damals den Funk abgehört durch Verstellen der 
Trimmer im Radio - Wer einen Schraubendreher drehen kann, kann auch 
abhören. Eigentlich schräg, dass die Bänder derart komisch und einfach 
zu erreichen liegen.

Autor: Kater Karlo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>http://www.micky-maus.de/news/aus-aller-welt/artik...

So ein Micky Maus Radio muss ich unbedingt haben!

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jedem Flohmarkt gibt es kleine Scan-Radios für 2-3 Euro zu kaufen, 
die
alle so ziemlch auf der gleichen Schaltung mit TDA7088 (oder SC1088) 
basieren. Dieses Micky-Maus Radio ist bestimmt auch so aufgebaut.

Es ist ein Leichtes, den Empfangsbereich zu verändern. Funkamateure
verwenden diese kleinen Apparate z.B. im 144 Mhz-Band.

MfG Paul

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny Obivan wrote:

> Eigentlich schräg, dass die Bänder derart komisch und einfach
> zu erreichen liegen.

Antike Technik, deren Ablösung an den üblichen deutschen 
Föderalismusproblemen scheitert. Zuständig sind überwiegend die Länder, 
aber er ergibt wenig Sinn, in Bremen eine andere Technik einzusetzen als 
in Niedersachsen, und so sitzen sämtliche Bundesländer plus Bund 
zusammen am Tisch und reden und reden und reden...

Wikipedia: "Neben Albanien ist die Bundesrepublik das letzte Land in 
Europa, das noch nicht auf digitalen und somit weitgehend abhörsicheren 
Funk umgestellt hat. Dies wird seit vielen Jahren diskutiert, aber nicht 
umgesetzt;"

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gleiche wie mit den neuen Dienstwaffen: wurden ausgeliefert, 
allerdings keine passende Munition. :))
Sollen die damit werfen?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sollen die damit werfen?
Jawoll! Ein Warnruf und dann ein gezielter Wurf.....;-))

MfG Paul

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das werfen der Waffe ist sowieso viel besser.

Beweis:  Kugeln prallen an Superman ab, aber er duckt sich, wenn man die 
Waffe nach ihm wirft!

Autor: Micki Maus Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War heute in 2 Geschäften, die hatten aber alle schon das neue Heft von 
nächster Woche

Autor: Panzerknacker 176-671 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unser Kiosk in Heidelberg hat noch genug.
Habe dann eins mitgenommen. Teuer 3,20€

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.