mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Brushless Regler -- warum 6 FET?


Autor: Google (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne wissen, warum man für einen Brushless-Regler 6 FETs 
benötigt und nicht 3.

Meine naive Vorstellung ist: Jede Phase muss per PWM bestromt werden und 
die Herausforderung liegt darin zu entscheiden, wann kommutiert werden 
muss. Aber zum bestromen benötige ich doch nur einen FET pro Phase, 
oder?

Danke für die Aufklärungen!

: Verschoben durch Admin
Autor: Dominik A. (domschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst aber jede Phase in beide Richtungen bestromen können. Darum 6 
FETs. Je ein Paar pro Phase.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du schon von "Bestromen" sprichst, dann sage ich mal, Du brauchst 
auch 3 FETs zum "Entstromen" jedes Anschlußes des Motors.

Sprich:
3 Halbbrücken (je 2 FETs) schalten jeden Anschluß entweder an + oder 
Masse.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Google (Gast)

>muss. Aber zum bestromen benötige ich doch nur einen FET pro Phase,
>oder?

Du brauchst zwei, weil es ein Push-Pull Ausgang ist. Siehe 
Ausgangsstufen Logik-ICs. Meist werden nur N-Kanal MOSFETs 
verwendet, wobei dann die High Side per Ladungspumpe angesteuert wird. 
Siehe z.B. den Motortreiber L6202 und seine Verwandten.

MfG
Falk

Autor: Google (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du brauchst auch 3 FETs zum "Entstromen" jedes Anschlußes des Motors

Warum muss ich den Motor denn entstromen?

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil Strom immer von einem Pol zum anderen fließt - an der einen Seite 
rein, an der anderen wieder raus.

Autor: Urs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt vom Motor ab. Sind die Wicklungen wie bei einem "normalen" 
Drehstrommotor (3 Anschlüsse), brauchst Du Push-Pull driver, also zwei 
FETs pro Anschluss. Hat aber jede Wicklung seinen eigenen Anschluss und 
alle einen gemeinsamen (4 Anschlüsse), dann geht's mit einem FET pro 
Wicklung, so einen Motor findet man manchmal in der Nabe von 
Festplatten.

 Ist wie bei Schrittmotoren, da gibt es ja auch bipolare und unipolare.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Urs wrote:
> Hängt vom Motor ab. Sind die Wicklungen wie bei einem "normalen"
> Drehstrommotor (3 Anschlüsse), brauchst Du Push-Pull driver, also zwei
> FETs pro Anschluss. Hat aber jede Wicklung seinen eigenen Anschluss und
> alle einen gemeinsamen (4 Anschlüsse), dann geht's mit einem FET pro
> Wicklung,

Jain. Der Motor läuft zwar, aber nicht richtig, und mit einem 
bescheidenen Wirkungsgrad.

>  Ist wie bei Schrittmotoren, da gibt es ja auch bipolare und unipolare.

Ein bipolarer Schrittmotor hat 2Phasen und 4 Anschlüsse, daher 2 
Vollbrücken.
Ein unipolarer hat 4+1 Anschlüsse, braucht daher 4 Mosfets.
Wenn der BLDC Motor mit 3 Phasen unipolar wäre, dann hätte dieser 6+1 
Anschlüsse an die man auch 6 Mosfets anschließen würde.

Autor: Urs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein bipolarer Schrittmotor hat 2Phasen und 4 Anschlüsse, daher 2
> Vollbrücken.
> Ein unipolarer hat 4+1 Anschlüsse, braucht daher 4 Mosfets.
> Wenn der BLDC Motor mit 3 Phasen unipolar wäre, dann hätte dieser 6+1
Das mit dem Schrittmotoren habe ich jetzt als Analogie gegen, dass es 
verschiedene Bauformen gibt, die man verschieden ansteuert, eben mit 
push-pull oder eben nicht.

> Wenn der BLDC Motor mit 3 Phasen unipolar wäre, dann hätte dieser 6+1
> Anschlüsse an die man auch 6 Mosfets anschließen würde.
Nein,  das geht auch mit 3+1.

Jetzt mal "Digital" geschaltet:

+ 0 0
+ + 0
0 + 0
0 + +
0 0 +
+ 0 +

Wenn Du jetzt spalten Vergleichst,  siehst Du die Drei Phasen.
Genau wie bei den unipolaren Schrittmotoren, ist der Drehmoment 
natürlich auch kleiner als gegenüber einer bipolaren Beschaltung der 
Wicklungen.

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Frage:

wäre es möglich das Steuersignal zu invertieren, und so mit einem 
Steuersignal Steuer - und Steuer + einzustellen?

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder andere Frage: wann muss man welches Steuer - und Welches Steuer + 
wie schalten?

In dem Diagram von URS ist ja nur eine Spalte angezeigt, man bräuchte ja 
zwei, eine für - eine für +.

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß irgendwer die Reihenfolge in der Steuer- und Steuer + geschaltet 
werden bei bipolaren BL Motoren?

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mich mal selber auf die Suche gemacht und das hier gefunden:
http://www.aerodesign.de/peter/2001/LRK350/Warum_d...

Stimmt das mit der Bestromung von BL Ctrl überein?

Ich habe mal ein schema aufgestellt nach dem ich mir das vorstelle 
(siehe Anhang), aber ich brauche unbedingt nochmal einen Tip ob das 
wirklich so funktioniert.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denk auch an PWM. Eventuell noch ein paar Grundlagen durchlesen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.