mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART atmega8 automatische adressvergabe


Autor: sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen,

Folgendes Problem.. ich habe mehrere atmega8 controller an einer 
gemeinsamen UART hängen.Ich verwende ein datenframe von jeweils 4 byte( 
checksumme, controlword, nutzdaten und eine adresse. Mit dem adressbyte 
adressiere ich jeweils den kontroller, dem ich daten schicken möchte. 
Nun folgendes, wie kann ich mein kontrollernetz hochfahren, wenn ich 
nicht jedem kontroller softwaremässig seine eigene adresse gebe? Bislang 
mache ich es so dass ich für jeden kontroller eine eigene software 
compiliere mit jeweils unterschiedlicher adresse. Wäre es nicht möglich 
das beim starten zu erledigen, wie beispielsweise bei CAN- bus usw.?

danke und lg

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst die adresse in den eprom schreiben, dann kannst du immer die 
gleiche addresse verwenden.

Wenn die kontroller sich jedesmal eine neue Adresse holen, dann kannst 
du sie ja überhaupt nicht unterscheiden.

Autor: sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm ich habe es mir so vorgestellt: Ich starte das netz und gebe dann 
jedem kontroller per configurationsfile die schlussendliche adresse.
Es geht mir um folgendes.. wenn kontroller hinzukommen (was 
wahrscheinlich ist) muss der kontroller mit genau der richtigen software 
bespielt werden (richtige adresse) damit das ganze wieder funktioniert). 
Mit der automatischen vergabe, wäre nur eine anpassung der 
configurationsfiles notwendig.Eine andere möglichkeit ausser dipschalter 
gibts nicht?

lg

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch. Du kannst auch sowas die DHCP machen. Gerät einschalten und dann 
lauscht es nach einer Adresse. Die kannst du dann senden. Allerdings 
benötigt das wiederum einen Master. Da ist die Idee mit dem EEPROM am 
Besten. Die Adresse kannst du ja beim flashen leicht per Script 
anpassen.

Autor: sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wegen master ist das kein problem. Einen master habe ich. Lässt 
sich so etwas wie DHCP nach deiner meinung per uart realisieren?

lg

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also wegen master ist das kein problem. Einen master habe ich. Lässt
> sich so etwas wie DHCP nach deiner meinung per uart realisieren?
gundsätzlich ja.

Ich habe auch schon mal darüber nachgedacht, aber es gibt ein kleine 
Problem. Wenn alle geräte am Bus gleichzeitig Strom bekommen und sich 
gleichzeitig (ist ja gleiche Software und die Quarze weichen auch nicht 
so stark ab) dann gibt es ein Problem bei einem Bus wo immer nur einer 
Senden kann. Man müsste ein Art zufallzahl einbauen welceh für eine 
künstliche verzögerrung sorg. Diese kann aber nicht in Sofware erzeugt 
werden weil ja jeder µC gleich ist. Man müsste also vermutich den ADC 
verwenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.