mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Theorie (D)FT und FFT für Dummies


Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommt man eigentlich von der DFT (die ich halbwegs verstehe) zu 
einem Frequenzspektrum?

Ich hab mir das auf Wikipedia und noch ein paar Seiten angesehen, aber 
das ist mir irgendwie nicht ganz verständlich.

Ich hoffe ihr könnt da etwas Licht in mein Schwarzesloch namens Gehirn 
bringen.

MFG Patrick

Autor: Unit* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ergebnis der DFT ist das Spektrum, genauer gesagt die diskrete 
Fourierreihe des diskreten Zeitsignals.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade dabei einen kleinen Artikel zum Thema DFT/FFT zu 
schreiben:
Entwurf: Spektralanalyse mit der FFT

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok jetzt schön langsam versteh ich es, aber wie kann man bestimmen wie 
groß so ein Frequenzschlitz ist auf dem Spectrum ?

MFG Patrick

Autor: Unit* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Auflösung der DFT (Breite des Frequenzschlitzes) ist von der Anzahl 
der Samples (Messpunkte, Signalpunkte, ...) und von der Abtastfrequenz 
abhängig (Auflösung = Abtastrate/Anzahl_Samples). Das heißt, dass wenn 
du die DFT mit 1024 (komplexwertigen) Samples fütterst, bekommst du auch 
1024 (komplexwertigen) Samples wieder (laut DFT-Formel). Das heißt, dass 
das Spektrum deines Signals an 1024 gleichverteilten Stellen berechnet 
wird.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche bedeutung hat dann dass w in dieser Gleichung ?

MFG Patrick

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein "w", sondern ein Omega
und das steht für die Kreisfrequenz.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Ja ich weiß dass das ein Omega (hab nur keine ahnung wie man das im 
Forum schreiben soll)

2. ich hätte die Frage eher so stellen sollen was muss man für das 
Omega(f) jetzt einsetzen ?

MFG Patrick

Autor: Unit* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hat diese Formel mit der DFT zu tun???

Autor: Markus R. (maggggus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies dir doch mal diesen Thread durch, ich hatte das Problem auch eben 
erst: Beitrag "Verständnisfrage Fouriertrafo"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.