mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mit magnetic Buzzer verschidene Töne erzeugen


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mit einem tyni13 am OC0A Ausgang einen Summer betreiben.
kann ich mit so einem 'magnetic Buzzer' verschiedene Töne erzeugen? Es 
sollen nur 6 verschiedene Töne sein. Verwenden möchte ich diesen: 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=H4;GR...

Kann ich einfach verschiedene Frequenzen auf den Summer geben, oder wie 
ändert dieser die Töne?
Hat jemand so etwas schon einmal gemacht?
Es stellt sich mir die Frage, da ich keinen Summer habe und nicht einen 
falschen kaufen möchte.
Gruß
Peter

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann ich einfach verschiedene Frequenzen auf den Summer geben, oder wie
>ändert dieser die Töne?

Der hat eine feste Frequenz von 2,4kHz. Du kannst
also keine anderen Töne damit ereugen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du kannst also keine anderen Töne damit ereugen.

schade...mit anderen Worten ich benötige einen Piezo wie diesen.

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=H4;GR...

Ansteuern muss ich ihn über z.b. BC547C

                 4.5V
                  |  _
                   -| | Summer
                   -|_|
                  |
        ___     |/
OC0A --|___|----|  BC547C
        1k      |<
                  \
                  |
                 _|_

Aber arbeitet der Piezo auch an 4,5VDC? Dort steht er benötigt 30VAC

Autor: GAST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum schaust Du dir nicht die Datenblätter an? Da steht doch alles 
drin!

Autor: Blaslimglasl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mit anderen Worten ich benötige einen Piezo wie diesen.

Du benötigst überhaupt keinen Piezo. Wenn du verschiedene Töne und noch 
dazu mit nur 4,5V ausgeben willst, ist doch wohl ein kleiner 
Lautsprecher am sinnvollsten.

Autor: GAST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Holger
2.4 kHz ist die Resonanzfrequenz, da ist das Ding am lautesten. Laut 
Datenblatt geht der Frequenzbeeich von 500 Hz bis 10kHz.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Blaslimglasl
eine kleiner Lautsprecher hat doch aber keine Anschlüsse, um ihn auf 
eine Platine zu löten. Oder gibt es print-Lautschprecher mit d <= 20mm?

@Gast
und wie wird die Frequenz geändert?

Autor: Blaslimglasl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder gibt es print-Lautschprecher mit d <= 20mm?

http://www.neuhold-elektronik.at/catshop/product_i...

Klein genug?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Klein genug?
cooles Teil! kannte ich noch nicht. währe klein genug.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.