mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stromversorgung für PC im Auto


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe derzeit ein Projekt laufen, wo ich versuche, einen Computer ins 
Auto einzubauen. Mein Problem derzeit ist, dass ich noch nicht weiß, wie 
ich die Spannungsversorgung realisieren soll. Natürlich wäre es kein 
Problem, einen 5 Volt Spannungsregler und einen für 3,3V einzubauen. 
Mein Problem ist, dass der PC ja auch -5 Volt sowie -12 Volt braucht und 
ich nicht weis wie man negative Spannung erzeugt. Des weiteren bin ich 
mir nicht sicher, ob es reichen würde eine Z-Diode als 
Überspannungsschutz für die 12 Volt Leitung einzubauen.

Kann mir jemand helfen?

Autor: Mirschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du sowas schon?
http://www.cartft.com/catalog/gl/13
Ist sicher verlässlicher als ein Selbstbau.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, sowas wäre gut, allerdings ist der Preis dafür etwas hoch. Gibt es 
keine Möglichkeit sowas günstiger hinzubekommen? selbst wenn der PC 
einmal durchbrennen sollte, kann ich mir für 150 € immernoch ca. drei 
neue PCs kaufen. Ich brauche ja keine Leistung, so ein gebrauchtes 20 € 
Teil reicht da ja völlig.

Autor: Michael X. (migmicha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir entweder das M1-M4 an. Die sind alle brauchbar, je nach 
Rechnerkonfiguration. Besser bekommt man es nicht hin für den Preis.
http://www.mini-tft.de/xtc-neu/index.php?cat=c2589...

Die 12V ist nicht so einfach, da es beim Anlasserstart weniger als 10V 
sind und im Betrieb gute 13-14V inkl. Störungen.
-5V wurde nach neunem ATX abgeschafft und -12V ist auch fast nur noch 
aufgrund der Spezifikation vorhanden. allerdings braucht man die auch 
für RS232 und evtl. µC. Aber die paar mA dafür wären im Zweifelsall kein 
Problem. ;)

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist nicht das starten, man kann den dann ja erst nach dem 
Anlassen booten...
für die 13-14 Volt habe ich ja an die Z-Diode gedacht...
Aber ginge das nicht, dass ich die Minus Volt sachen dann weglasse, da 
der PC dort eh nur für Musik oder evtl Word genutzt werden soll?

Viele Grüße

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die übliche Ergänzug Frage 23 Kfz/ Spannungspitzen:
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

Meine Wahl wäre eine Notebook mit Kfz-Adapter. Das spart einige 
Klimmzüge.

Autor: Michael X. (migmicha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die negativen Spannungen(-12V und -5V) kannst du weglassen. Ich habe 
mich wohl nur undeutlich ausgedrückt.


>>Das Problem ist nicht das starten, man kann den dann ja erst nach dem
>>Anlassen booten...
Was allerdings sinnfrei wäre. Man möchte ja gerade wenn man im Stau 
steht oder irgendwo auf einem Zeltplatz den Rechner benutzen.

Nur für Musik gibt es mp3-Player ab 10€ oder sowas feines mit 
Auto-Ladegerät http://geizhals.at/deutschland/a275720.html
Oder du holst dir ein Notebook mit 12V-Zigarettenanzünder-Netzteil.
Damit erledigen sich viele Probleme.

Nur eine Z-Diode reicht nicht, da muß man mehr machen und bedenke, dass 
3,3V und 5V auch relativ teuer sind. Mit 30€ Minimum ohne die 12V würde 
ich rechnen.

Mit Notebookplatte und einem alten PentiumIII hätte man noch eine 
Chance. Man macht 5V und 3,3V mit Stepdown und die 12V fürs Board 
bekommt man per Stepup aus der 5V.
Die alten Mainboards brauchen nur 100-300mA ohne Lüfter(die verkraften 
das Autoboardnetz direkt).
Aber bei neuen braucht man mehrere Ampere auf einer schon recht sauberen 
12V.

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tobias
>kann ich mir für 150 € immernoch ca. drei neue PCs kaufen.


Kannst du mir da welche mitbestellen?

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, habe mich undeutlich ausgedrückt. Ich meine natürlich keine neuen 
PCs...

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann doch eine zweite Batterie nehmen, die den PC versorgt und auch 
von der Lichtmaschine geladen wird, die aber beim starten nicht 
beansprucht wird. Dann muss ich halt nur noch die 12 Volt Leitung 
begrenzen (geregelte Spannung) und einen Wandler für 5 und für 3,3 Volt 
verwenden.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PC besteht NICHT NUR aus einem Netzteil. Es bleibt auch die 
interessante Frage, wie z.B. die normalen Festplatten die ständigen 
Erschütterungen im Auto auf Dauer vertragen.
Nach 2000 km auf holprigen Straßen habe ich da schon mal ein Gehäuse mit 
ziemlich viel losen Computerschrott zur Besichtigung bekommen.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Car-PC Forum http://www.car-pc.info/ findet man viel Info zu dem 
Thema. Ich denke wenn es um einen modernen PKW geht wird das Thema 
Stromversorgung hier immer zu dramatisch behandelt, da gibt es zig 
Steuergeräte und Elektronikteile die alle keine extremen 
Schutzvorrichtungen haben. In einem Navirechner habe ich gerade mal eine 
Schutzdiode vorgefunden, nix mit vielen Drosseln oder sonstigem.
Und statt HD würde ich ein CF fürs System und feste Programme nehmen und 
Audio/Video auf einen oder mehrere USB Sticks auslagern. Eine 3,5" HD 
hat sich in meinem PKW auch schnell verabschiedet.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
natürlich würde die Platte mit Gummilagern gedämpft werden. Doch darum 
soll es ja greade nicht gehen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.