mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Bode und Transistor


Autor: Jan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

habe mir gerade mit PSpice das Bode-Diagramm eines einfachen 
Transistorverstärkers (Wechselstromersatzschaltung)zeichnen lassen.

die Amplitude(f) mit: DB(V(RL:2)/V(Ri:1)) (rot)
die Phase(f) mit: P(V(RL:2)/V(Ri:1)) (grün)

Soweit sollte alles stimmen, richtig?

Interessant wirds jetzt (für mich) wenn ich mir den Amplitudengang, zum 
Vergleich, mal mit:

20*log(V(RL:2)/V(Ri:1)) (blau)

anzeigen lasse. Zu erwarten wäre das gleiche Ergebnis wie DB(), nur 
leider stimmen die beiden Fkt. nicht überein.


Hat jemand ne Idee oder weiß wo der Denkfehler liegt?


Die Schaltung und Simergebnisse im Anhang

Autor: Jan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und Schaltung

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein das du mit DB die Leistungsverstaerkung ausgibst und das 
andere mal die Spannungsverstaerkung ?

 Gruss Helmi

Autor: flätz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz sicher bin ich mir nicht, aber wenn ich die DBV Probes verwende, 
bezieht der Simulator die Spannung anscheinend immer auf 1V. Wenn man 
DB(Vxx/Vyy) berechnet, hält er den Quotienten wieder für eine Spannung 
und bezieht ihn auf 1V. Die Ergebnisse sind daher nicht immer identisch 
mit den tatsächlichen Pegeln.

Autor: Exe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Helmut.
Da wurde wohl etwas vertauscht.
Bei 1KHz wird
Vu ca 30 also Ua/Us um die 30
Das könnte der ROTEN Kurve grob entsprechen
Die Leistungsverstärkung wird

Vp = Ua x Ua/70Ohm//Us x Us/550Ohm

Vp = (Vu)² x 550/70

also maximal 900 x 8

und somit

Vp = meinetwegen 7000

Das wären dann um die 70dB wie BLAU zeigt

Für V kleiner 1 muss die eine Kurve die andere unterschreiten da
log(x)² = 2 x log(x) ist

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Tipps, hab grad noch mal an nem ganz einfachen RC-Pass 
getestet. DB() liefert die Richtigen Werte für den Amplitudengang wie
Exe schon richtig geschrieben hat.

Danke & Gruß

Autor: Exe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jan
Lenzen lieferte den Zünder aber das ist ja nichts neues.
Interessant ist noch dass ein eifrig mitlesender und mitschreibender 
Zeitgenosse an anderer Stelle die h-Parameter in das Reich der Fabel 
verbannen wollte. Die h-Parameter mögen nicht jedermanns Sache sein aber 
sie beschreiben das Transistorverhalten sehr genau.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.