mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Magnetantenne


Autor: hewlett (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte eine breitbandige Empfangsloop aus 1 Windung, 1m Durchmesser, 
ohne Drehkondensator bauen.
Zur Leistungsanpassung an 50 Ohm benötigt man einen extrem niederohmigen 
Verstärker am Eingang. wer hat eine geeignete Schaltung ?

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frequenzbereich?

Autor: hewlett (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzwelle 1,7 bis 30 MHz

Autor: Radiobastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm
Magnetantenne und breitbandig?
Was hat das für Vorteile?

Ich bin froh, dass meine Magnetantenne gerade NICHT breitbandig ist
und somit eine Vorselektion vornimmt.

Für ne breitbandige kleine Antenne würde ich eine Aktivantenne nehmen.
Schaltungen und Bausätze finden sich genug.

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ja eine Aktivantenne, wenn eine Loop mit Verstärker verwendet 
wird. Und in dem Frequenzbereich kann man 1m Durchmesser auch noch als 
klein ansehen. Vorteil wäre vielleicht, dass elektrische Störfelder bei 
Benutzung in Innenräumen keinen Einfluss haben.

Ich würde eine Gegenkopplung in Erwägung ziehen, so wie man es mit 
Transimpedanzverstärkern für Photodioden macht. Dafür braucht es einen 
invertierenden Verstärker und einen Widerstand für die Rückkopplung.

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, hewlett,

Du: "Ich möchte eine breitbandige Empfangsloop aus 1 Windung, 1m 
Durchmesser,
ohne Drehkondensator bauen.
Zur Leistungsanpassung an 50 Ohm benötigt man einen extrem niederohmigen
Verstärker am Eingang."

Ich sah eine Patentanmeldung für einen breitbandige HF-Peilantenne. 
Suchworte: Peiler, Kurzwelle, Prof. Flachenecker.

Der "Trick":
a) Nur eine Windung in der Loop. Weil mit der Zahl der Windungen die 
Kapazität zunimmt und darunter die Bandbreite leidet.
b) Ein Ferritübertrager, Ringkern, mit einer Durchführung als 
Primärwicklung, und viele Windungen (genaue Anzahl nicht angegeben) auf 
der Sekundärseite.
c) Daran der rauscharme Verstärker - und zwar in Basisschaltung für 
minimalen Eingangswiderstand.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: HabNix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltung mit Norton-Verstärker siehe
http://www.qrpforum.de/attachment.php?attachmentid=4075

oder

CQ-DL 2-3/97 "Aktiv empfangen mit neuen Ideen" von DJ3VY und DB1NV.

Autor: hewlett (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten. Vielleicht noch etwas zum Zweck der 
breitbandigen Magnetantenne. Natürlich ist eine im Resonanzfall 
hochohmige mit einem Drehko abstimmbare Loop "interessanter",da man ja 
etwas zum Abstimmen hat.
Ich benutze sie aber in erster Linie zum Ausblenden von Störungen durch 
einen Plasma- Fernseher, was ganz gut funktioniert, indem man die 
Breitseite gegen den FS richtet.

Noch eine Frage:
In den UKW Berichten gab es einen Artikel vom Dr. Niermann, betreffend 
einem niederohmigen Norton Verstärker. Hat jemand eine Ahnung in welcher 
Ausgabe dies war ?

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Gegentakt FETendstufe wuerde auch passen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.