mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was ist das für ein Schaltzeichen?


Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das ein Poti? Wenn ja warum 2 Beinig?

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist ein Poti.
Zweibeinig, weil hier nicht als verstellbarer Spannungsteiler, sondern 
nur als verstellbarer Widerstand eingesetzt. Insgesamt aber eher 
unüblich. Dürfte wohl aus einem eher "theoretischen" Schaltplan stammen, 
der nur das Prinzip ("man kann diesen Widerstand ändern")und nicht die 
genaue Umsetzung zeigen soll. Wenn du die Schaltung nachbaust, muss du 
natürlich den Schleifer mit einem der anderen pins verbinden oder 
zwischen Schleifer und einem der andere Pins anschließen.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, da R2 nicht größer als geschätzt 5kOhm werden darf, genaueres 
siehe Datenblatt. Der Strom durch Common ist hier entscheidend.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht jeder, der ein Simulationsprogramm bedienen kann, ist auch ein 
Simulant....;-)

MfG Paul

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muss ich wohl nochmals das Datenblatt lesen ;)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe hier hat niemand vor einen LM317 mit einer Wechselspannung zu 
beaufschlagen. Spannungsregler mögen es für gewöhnlich nicht wenn ihr 
Ausgang positiver (bei postivSpannungeregler) als ihr Eingang wird und 
die Schaltung sieht so aus als ob jemand vorhätte mit Wechselspannung an 
einen LM317 zu gehen.

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade etwas verwirrt über die oben gepostete Schaltung...

Gibst du da etwa Wechselspannung an den Eingang des LM317?

Das kann doch so eigentlich nicht funktionieren, oder irre ich mich da?

MfG
Marius

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
laut Multisim gehts ;)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, funktioniert auch nicht. Bei der negativen Halbwelle wird der 
LM317 gehimmelt weil dann die Spannung von Vin zu Vout negativ wird und 
dass muss man beim LM317 verhindert, z.B. durch eine Diode die man von 
Vout nach Vin schaltet.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: in der Simulation gehts immer weil der Ausfall eines Bauteil nicht 
mit simuliert werden kann. In einer Simulation kann man durch einen 
BC337 auch 500A fließen lassen, in der Realität würde es zumindest 
ziemlich doll stinken wenn nicht gar funken, rauchen und brennen.

Autor: Märklin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann,
Wie gehts deinem Eisenbahntrafo??

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der ist fertig und funktionstüchtig. Tza ein Kommunikationselektroniker 
ist anscheinend besser als manche hier ;)

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Märklin: :-)

Autor: StefanK. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nette Mann:

Dann poste doch mal die Lösung für den Trafo, damit wir Doofen hier auch 
noch was lernen...

Stefan

Autor: Märklin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Katastrophendienst der Bahn tauscht grade alle Weichen-Spulen aus 
die beim DC-Betrieb durchgebrannt sind.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem werden noch die Reste der mit Wechselspannung versorgten
LM317 zusammengekehrt...

Autor: Märklin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die oberste Applikation auf Seite 21 bei NS ist raffiniert.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung war ein anderer Trafo sowie andere Bauteile im Netzteil für 
die Gleichspannung etc. Auf jeden Fall habe ich nun konstante 16V~ 
Wechselspannung und konstante 5V Gleichspannung.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Märklin wrote:
> Die oberste Applikation auf Seite 21 bei NS ist raffiniert.

Ich frage mich nur, ob der untere IC nicht ein LM337 sein müsste?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.