mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232RL: Vergleichtyp zu IRLML 6402


Autor: Hendrik Ebert (htrik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich will mir ein USB to PIC UART konverter basteln. Wollt den FT232RL 
verwenden. Jetzt will ich aber auch die Peripherie, die hinter dem PIC 
hängt auch mit der USB Versorgungsspannung betreiben.
Brauch ich da jetzt den FET (IRLML6402), wie es im Datenblatt steht 
unbedingt oder kann ich die Schaltung wie beim Bsp. im Datenblatt 
(Example USB to MCU UART Device) aufbauen und trotzdem die Peripherie 
hinterm PIC auch noch betreiben? (Stromverbrauch überschreitet 100mA 
nicht!)
Wenn ich den FET brauche, kennt da eventuell jemand einen Vergleichstyp?

Gruß htrik

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du sicherstellen kannst, dass die Schaltung in keinem Zustand mehr 
als 100mA braucht, kannst du den FET weglassen.

Ralf

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man koennte auch einen Powerschalter mit Stromlimiter einbauen. Den kann 
man digital (HIGH oder LOW-aktiv) ansteuern und hat einen wesentlich 
geringeren Durchleitwiderstand als beim P-KANAL MOSFET. Zusaetzlich gibt 
es diese Schalter auch mit unterschiedlichen Strombegrenzer z.B 0.1A, 
0.5A oder 1A.

-> http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tps22945.html

Einfach mal kostenlose Muster bestellen und ausprobieren.

PS: Es gibt von TI auch einen USB/RS232 Umsetzer mit integrierter 8051 
CPU. Da koennte man die Funktionen des FT232 und des PICs in einen Chip 
realisieren. Die Software ist als Sourcecode verfuegbar.

-> http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tusb3410.html
oder mit mehr I/O Pins
-> http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tusb3210.html

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf wrote:
> Wenn du sicherstellen kannst, dass die Schaltung in keinem Zustand mehr
> als 100mA braucht, kannst du den FET weglassen.

Nicht ganz. Falls der Suspend Modus vom Host gefordert wird, sind nur 
noch <0,5mA erlaubt. Und laut USB Specs ist es Pflicht das zu 
unterstützen.

Autor: Hendrik Ebert (htrik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> Ralf wrote:
>> Wenn du sicherstellen kannst, dass die Schaltung in keinem Zustand mehr
>> als 100mA braucht, kannst du den FET weglassen.
>
> Nicht ganz. Falls der Suspend Modus vom Host gefordert wird, sind nur
> noch <0,5mA erlaubt. Und laut USB Specs ist es Pflicht das zu
> unterstützen.

Genau da hab ich dann auch gestockt und wollt das erstmal wissen.
Also brauch man den FET wenn man BUS-Powered fahren will.
Wenn ich jetzt den PIC mit ner eigenen Versorgungsspannung versehe und 
nur den FTDI an den USB PORT anschließe dann kann ich den FET ja weg 
lassen, oder?

Hendrik

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hendrik Ebert wrote:
> Wenn ich jetzt den PIC mit ner eigenen Versorgungsspannung versehe und
> nur den FTDI an den USB PORT anschließe dann kann ich den FET ja weg
> lassen, oder?

Ja. Aber damit schaffst du dir ein neues Problem:
Wenn der FT232 läuft, aber der PIC aus ist, bzw. umgekehrt dann 
versorgen die sich über die Datenleitungen.
Und ob man VccIO auf 0V setzen darf wenn der Rest von FT232 versorgt 
wird, dazu habe ich bisher noch keine eindeutige Aussage gefunden.

Ich verwende daher immer die komplette Self-Powered Lösung, also FT232 + 
µC an einer eigenen Versorgung. Dann muss man Reset vom FT232 
entsprechend mit der USB Spannung beschalten, wie im Datenblatt 
angegeben.

Autor: Hendrik Ebert (htrik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand schonmal die Bus-Powered Variante mit nem anderen FET als den 
IRLML 6402 realisiert?
Wenn ja, mit welchem Typ?

Gruß
Hendrik

Autor: Hendrik Ebert (htrik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat da niemand mal en anderen MOSFET ausprobiert?

Hendrik

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.