mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik +10 V -10V oder 4-20mA


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

Ich habe ein kleines technisches Probem und bin wohl schon etwas zu 
lange aus der materie raus.
So mein Problem ist das ich eine Spannung von -10 bis +10 V brauche um 
einen Sollwert vorzugeben. Oder auch 4-20mA aber das kommst später.
Ich habe mir das so gedacht das ich 2 Festspannungsregeler nehme diese 
an die vohandenen 24 V setze ( die können ja 30 V meistens ab) und dan 
meine spannung erzeuge dan habe ich 10 V und - 10 V blos wie bekomme ich 
das  nochmal zusammen? Wollte etwas mit Pspice testen aber leider habe 
ich die Bibliothek für die festspannungsregler nicht wen die einer 
hat....

Ich bedake mich schonmal

Martin

Autor: C.T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du eine feste Spannung von +/-10V benötigst, dann erhälst Du sie am 
einfachsten mit einem DC/DC-Wandler, wie er z.B. von Traco hergestellt 
wird.

Solltest Du aber eine einstellbare Spannung benötigen, dann geht es am 
einfachten mit einem Poti, welches Du an besagten DC/DC-Wandler hängst.

Etwas komplzierter wird es mit einer Spannungseinstellung mittels 
Mikrocontroller: hierbei benötigst Du einen DA-Wandler (kann auch schon 
im Mikrocontroller integriert sein), der über eine geeignete 
Operationsverstärkerschaltung Dein -10...+10V-Spannungssignal und/oder 
+4...20mA-Stromsignal erzeugt.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

SO ich danke schonmal

ICh werde die erste Vareante erstmal umsetzen und dan später die zweite, 
brauche erstmal eine schnelle Lösung:(
Die eine sache ist mir noch nicht ganz klar, da habe ich eine Mx 
spannung von 12 Volt. Muß ich an den Common anschlus meine spannung 
einstellen ?
Datenblat ist der http://www.tracopower.com/datasheet_g/tmr-d.pdf den 
ich habe keine beispielschaltung gefunden.
Später werde ich schauen ob ich mit den atmel und einen OP verstärker 
was mache ich habe da so ein Bort liegen da kan ich das testen :)

Sage schon mal Danke

Martin

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

So ich hole den Beitrag nochmal aus der Versenkung.
Wen ich die +- 12 V von den Bauteil habe muß ich das ja noch auf 10 V 
runterbekommen.Meine frage muß ich jetzt 2 Festspannungsregeler (einen + 
der andere - ) noch einsetzen und wie verschalte ich das dan ? Pspice 
hat leuder keine Biblio dafür.
Währe für vorschläge dankbar.

Martin

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo liegt denn Dein Problem?

Aus den +12 Volt macht ein Festspannungsregler gerne +10 Volt.
Und aus den -12 Volt macht ein anderer Festspannungsregler gerne -10 
Volt.

Low-Drop-Typen nehmen und gut.

Was willst denn da noch simulieren?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 OPV nehmen, den ersten als Buffer beschalten. Vor ihn eine 
Spannungsteiler 2K zu 10k an Deine vorhandenen +12V.

Mach + 10V am Ausgang des ersten OPV:

Den zweiten OPV als inverterend beschalten mit V= -1.  Dort die +10V 
anlegen.

Macht -10V am Ausgang des 2. OPV.

Fertich.


Alternative: Referenzquelle REF01 nehmen, macht +10V mit geringem TK.
OPV als Invertierer... dahinter hängen, macht -10V.

Ebenfalls eine schöne Lösung.

Autor: martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich bedanke mich erstmal für die schnellen Meldungen.
@ was-willst-du  hmm war mir nicht sicher ob ich die beiden massen so 
verbinden darf.
@Andrew Taylor das werde ich mal testen da brauche ich auch keinen 
teuren DC/DC Wandeler :) das ist immer gut.
Und irgentwie war das auch noch möglich aus den +-10 V DC ein 4-20 mA 
sig zu machen.
So was ich damit machen werde ist volgendes hinter den +-10 V DC kommt 
ein 1 K poti der mir einen Sollwert vorgibt.

Danke schonmal (werde mir gleich erstmal ein paar OP suchen oder kaufen 
jenachdem :) )
Martin

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
martin wrote:
> Hallo
>
> Ich bedanke mich erstmal für die schnellen Meldungen.
> @ was-willst-du  hmm war mir nicht sicher ob ich die beiden massen so
> verbinden darf.
> @Andrew Taylor das werde ich mal testen da brauche ich auch keinen
> teuren DC/DC Wandeler :) das ist immer gut.
> Und irgentwie war das auch noch möglich aus den +-10 V DC ein 4-20 mA
> sig zu machen.

Entweder Einzelaufbau (1 OPV, ggfs. Transistor nachschalten damit die 
20mA sicher geliefert werden können, eien Z-Diode und eine Handvoll 
Widerstände). Suchwort im google: voltage-current converter.

Oder ein fertiges IC  (z.B. XTR Serie von BurrBrown und ähnliches).

Oder Industriemodul aus der 1-2-3 bucht (Weidmüller, Phoenix, u.a. etc 
liefern das Industriestandard.

wären 3 Möglichkeiten auf die Schnelle.


> So was ich damit machen werde ist volgendes hinter den +-10 V DC kommt
> ein 1 K poti der mir einen Sollwert vorgibt.
>
> Danke schonmal (werde mir gleich erstmal ein paar OP suchen oder kaufen
> jenachdem :) )

Jau, echt okei. Machs gut Mann.

Andrew

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.