mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Windows-IDE für LPC2220


Autor: xeox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

kann mir jemand eine ide mit compiler für den lpc2220 empfehlen?
hab mich jetzt ne stunde mit winarm + eclipse rumgeärgert, aber 
compilieren funzt trotzdem noch nicht.

ein gutes tutorial wies geht wäre auch super!

hintergrund: will mit der hardware der betty-fernbedienung 
experimentieren, hab aber bisher nur mit den avrs gearbeitet.

gruß
martin

ps: ja, ich hab google und die forum-suche bemüht, leider allerdings nur 
mit mäßigem erfolg ;)

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann mal ein paar Tips bzw. links

Hervorragend tun
www.keil.com uVision3 bzw. bald uVision4
www.iar.com EWARM
Welche IDE einem besser liegt ist Geschmackssache.

Beide gut und teuer

Tut auch sehr gut, guenstiger aber nicht umsonst, hat eine 
non-commercial version
www.rowley.co.uk

Umsonst www.Yagarto.de
muss man halt auch selbst zum laufen bringen. Gibt es aber einier User 
hier im Forum

Tutorial bei Hitex.

All diese und noch andere Links und kurze Info bei www.lpc2000.com/tools

Erhebt keinen Anspruch auf Vollstaendigkeit ;-)

Gruss, Robert

Neuigkeiten ueber Micros und Tools
http://www.mcu-related.com

Autor: xeox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke! werd mich mal durch die links arbeiten.

mit yagarto hab ichs bisher probiert, nur irgendwie scheitere ich am 
makefile und bei der kompilierung eines fertigen projektes meckert er 
dass im eine sys/termios.h nicht findet.

vielleicht sollte ich doch anfangen unter linux zu entwickeln..

gruß
martin

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann CrossWorks nur empfehlen. Das tolle an solch einer IDE ist, 
dass man sich mit Nichtigkeiten wie Makefiles und linker scripten nicht 
mehr rum ärgern muss. Stattdessen kann man einfach über die IDE alle 
wichtigen Einstellungen tätigen.

Der Debugger funktioniert auch wunderbar und ist absolut in die IDE 
integriert.

Autor: Kalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es einen kleinen Überblick - 4 auf einen Streich.

http://elmicro.com/de/prod-arm7.html

Empfehlenswert aus meiner Sicht: CrossWorks!

Gruß
Kalla

Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich empfehle auch Crossworks, habs mir für 150€ als Privatversion 
gekauft und man muss sich absolut um kein Skriptfile, Startup etc 
kümmern. Der hat für nahezu alle Prozessoren alle Arhcitekturen 
gespeichert, kann man sich runterladen von der Homepage. Die Oberfläche 
ist an Eclipse angelehnt bzw. sehr ähnlich. Man schreibt sein Programm, 
stellt vorher alle Parameter ein und weiss, dass das Ding läuft. Basiert 
auf dem GNU. Es gibt aber eine Falle, Flash release läuft nicht, wenn 
ein bestimmtes Schlüsselwort nicht an den Preprozesssor übergeben wird, 
das steht aber auf der Homepage unter FAQ, was man unbedingt lesen muss. 
Dazu ein einfacher 29€ Wiggler und die Sache ist rund. Das Board aus 
China, was ich habe mit dem 2368 ist auch spitze.

Falls Du Dich dafür entscheidest hier die beiden Hinweise nach denen Du 
später eh suchen wirst:

1. reset_handler durch 0x0000000 im Linkerfenster tauschen
2. STARTUP_FROM_RESET;VECTORED_IRQ_INTERRUPTS in Preprozessor eintragen

dadurch wird der Startup modifiziert.

Die Register Header LPC22xx.h würde ich aber durch die von Keil 
austauschen, die Rowley sind selten verwendet und habe andere 
Schlüsselwörter.

Nachteil: Keil Sourcen oder IAR direkt läuft nicht zum compilieren, die 
Schlüsselwörter zb für Interrupts sind anders als beim GNU, da sucht man 
sich in der GNU Doku nen Wolf bis man attrbute etc verstanden hat.

Christian

Autor: tuppes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich empfehle auch Crossworks ...

Ich schließe mich an. Bin sehr zufrieden damit, nicht nur mit dem 
Programm selber, auch mit dem Support. Ich würde die Personal License 
auch kaufen, wenn ich nicht schon eine Professional hätte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.