mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Diode durchgebrannt: Hitachi Deskstar 7K1000.B


Autor: Gast B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein "kleines" Problem mit einer meiner Festplatten: durch einen 
kaputten Moxex->S-ATA Adapter wurden bei der Festplatte die 5V und die 
12V Leitung vertauscht wodurch eine (Schutz?)Diode recht schön 
abgeraucht ist.

Die Diode war zwischen 5V-Eingang und Masse in Sperrichtung angebracht 
(anders machts ja keinen Sinn) und ist bei 12V Eingangsspannung 
"verglüht".

Die Bezeichnung auf dem Gehäuse ist bzw. war folgende:
.. ......
.       .
Z2

Die Punkte waren dabei über der Bezeichnung eingelasert - evtl. wird ja 
jemand daraus schlau und weiß passenden Ersatz.

Kleiner Hinweis am Rande: Foto kann ich davon keines mehr machen. Die 
Diode ist entlötet und damit funktioniert die Festplatte wieder 
einwandfrei. Ich hätte aber trotzdem gerne die Schutzfunktion erhalten 
und eine Neue eingelötet ;)

Vielen Dank für alle Hinweise/Tipps :)

Autor: Mosh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich eine Transient Voltage Suppression Diode ( Suppressordiode ),
z.B. 1SMA5.0AT3 von ON Semiconductor.

Gruß,
Mosh

Autor: Gast B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank :)

Sowas hab ich nach meiner Recherche vorher auch vermutet.

Bei meiner Suche bin ich auf die PESD5V0U1BA von NXP gestoßen die 
prinzipiell passend aussieht, bis auf die Tatsache, dass die Breakdown 
Voltage von 5,5V bis 9,5V (typ. 7V) gehen darf.

1SMA5.0AT3 erscheint mir da die bessere Wahl (6,4V - 7V Breakdown 
Voltage) und ist zudem noch bei Farnell verfügbar. Oder gibts noch was 
"passenderes"? (Bis vor 1h habe ich mich noch nicht genauer mit den 
Supressordioden beschäftigt, geschweige denn irgendwo verwendet).

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema hatte wir doch schon öfters hier...
Bei Deiner Suche helfen Dir vielleicht weitere Standardtypen:
SMAJxxA , SMBJxxA oder SMCJxxA  (nicht ..CA, die wären bidirektional 
!)
A, B, C unterscheiden sich in Baugröße und max. Verlustleistung

Autor: Gast B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Thema hatte wir doch schon öfters hier...
> Bei Deiner Suche helfen Dir vielleicht weitere Standardtypen:
> SMAJxxA , SMBJxxA oder SMCJxxA  (nicht ..CA, die wären bidirektional
> !)
> A, B, C unterscheiden sich in Baugröße und max. Verlustleistung

Ich hatte mit der Suche leider nichts passendes gefunden - evtl. hätte 
ich aber mehr Zeit bzw. mehr Möglichkeiten durchprobieren sollen.

OK gut, also wird irgendein Standardtyp der von der Bauform und den 
Spannungen her passt einfach eingelötet und die Sache hat sich erledigt. 
Verlustleistung sollte ja egal sein - das Ding brennt sowieso durch wenn 
man zu hohe Spannungen anlegt und ESD-Entladungen sollte es ja überleben 
und gegen Masse ableiten.

Vielen Dank :)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Verlustleistung sollte ja egal sein - das Ding brennt sowieso durch wenn
>man zu hohe Spannungen anlegt
Naja, ich denke Du hattest Glück, dass die TVS-Diode sich beim 
Verabschieden in einen Kurzschluß verwandelt hat. Wenn nicht, dann 
gelangt die Überspannung ungehindert in die nachfolgende Schaltung mit 
entsprechenden Folgen. Eine TVS ist (ohne Sicherung davor) kein 
Verpolschutz!

>ESD-Entladungen sollte es ja überleben und gegen Masse ableiten.
Auch da muss sie die Verlustleistung abkönnen, ansonsten s. oben.

Aber wenn Du dieselbe Bauform hernimmst, dann sollte auch die zulässige 
Verlustleistung der alten Diode entsprechen! Vorausgesetzt, die alte war 
auch genügend groß ausgelegt ;-)

Autor: Gast B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Naja, ich denke Du hattest Glück, dass die TVS-Diode sich beim
>Verabschieden in einen Kurzschluß verwandelt hat. Wenn nicht, dann
>gelangt die Überspannung ungehindert in die nachfolgende Schaltung mit
>entsprechenden Folgen. Eine TVS ist (ohne Sicherung davor) kein
>Verpolschutz!

Es wurde nichts verpolt sondern "lediglich" 12V statt 5V als VCC 
angelegt - das hat die Diode natürlich nur sehr kurz mitgemacht.

>Auch da muss sie die Verlustleistung abkönnen, ansonsten s. oben.

PI mal Daumen sollte es hinkommen - die Größe habe ich ja noch ungefähr 
im Kopf/vor Augen. Das blöde Ding ist ja beim ersten Kontakt mit dem 
Fingernagel schon förmlich zersprungen. Außerdem, lieber zu klein als zu 
groß in dem Fall - ich weiß ja schon, wo ich den Fehler suchen muss ;-)

>Aber wenn Du dieselbe Bauform hernimmst, dann sollte auch die zulässige
>Verlustleistung der alten Diode entsprechen! Vorausgesetzt, die alte war
>auch genügend groß ausgelegt ;-)

Davon gehe ich jetzt einfach mal aus :-)

Autor: Gast b (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es jemanden interessiert, poste ich noch das Endergebnis: Platte 
läuft sehr gut mit einer neuen TVS Diode (SMBJ5.0A-E3 von Vishay). 
Allerdings nehme ich nächstes mal doch eine SMA als Austauschdiode - die 
sollte besser passen ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.