mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder GPS Empfänger in Alu-Gehäuse?


Autor: Markus R. (maggus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde das Gehäuse für einen GPS-Handheld-Empfänger gerne aus Alu 
fräsen. Das GPS-Modul (Navilock NL-504) soll dann wie im Bild gezeigt 
eingebaut werden (natürlich mit Peripherie). Der Deckel des Gehäuses 
kann dann meinetwegen auch aus Kunststoff sein.
Frage: Würde ein Alu-Gehäuse den Empfang des GPS-Moduls verschlechtern 
oder hat das keinen Einfluss darauf?

Gruß,
Markus

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Markus,

wenn ich Dein Bild richtig sehe, dann hast Du eine GPS-Patch-Antenne auf 
den Deckel geklebt (1) oder unterhalb eines Deckels (2) aus 
nichtleitendem Plastik.

Beides müßte gehen. (1) sowieso, bei (2) aber wird die Nähe des Plastik 
zur Patch-Antenne deren Resonanz verschieben - und diese Verschiebung 
die Empfindlichkeit beeinträchtigen.

Handheld im Regen, hmm. Wenn Du sowieso schon fräsen kannst, warum dann 
nicht das Alugehäuse umdrehen, Unterseite nach oben? Mit Loch für die 
Koax-Buchse?
Die Patchantenne spritzwasserdicht drauf kleben, Schutzlack gegen die 
Korrosion der Löststelle an der Patch-Antenne?


Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Markus R. (maggus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe jetzt nochmal ein Bild angehängt, wie ich mir das mit dem 
Deckel vorstelle. Die silberne "Wanne" ist aus vollem Alu gefräst (evtl. 
noch mit etwas dickeren Wänden), das blaue Ding ist der Deckel aus 
Plastik. In die spätere Vorderseite des Gehäuses (also den jetzigen 
"Boden der Wanne") muss noch ein ca. 25x40mm großer Durchbruch für ein 
LCD.

Hier ist ein Bild vom GPS-Modul zu sehen: 
http://www.globtech.de/images/GPS/Engine-Module-NL...
Die Patchantenne war schon von Anfang an drauf.

Du denkst also, dass der geringe Abstand zwischen Deckel und 
Patchantenne den Empfang negativ beeinflussen wird?

Gruß,
Markus

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus R. wrote:
> ich habe jetzt nochmal ein Bild angehängt, wie ich mir das mit dem
> Deckel vorstelle. Die silberne "Wanne" ist aus vollem Alu gefräst (evtl.
> noch mit etwas dickeren Wänden), das blaue Ding ist der Deckel aus
> Plastik. In die spätere Vorderseite des Gehäuses (also den jetzigen
> "Boden der Wanne") muss noch ein ca. 25x40mm großer Durchbruch für ein
> LCD.

Das heißt, wenn man das Gerät in der Hand hat, ist die direkte 
Verbindung Satellit-Antenne durch dein Alu-Gehäuse unterbrochen?! Die 
Empfindlichkeit wird wahrscheinlich sehr darunter leiden. Ich würde auf 
ein Kunststoff-Gehäuse ausweichen, auch wenn das wahrscheinlich 
bedeutet, etwas von der Stange zu kaufen.

Autor: Markus R. (maggus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Budelmann wrote:
> Das heißt, wenn man das Gerät in der Hand hat, ist die direkte
> Verbindung Satellit-Antenne durch dein Alu-Gehäuse unterbrochen?!

Ja genau, d.h. für ein optimales ergebnis sollte die Patch-Antenne immer 
Richtung Himmel zeigen, am besten mit keinem Hindernis dazwischen?
Das GPS-Modul kann leider nur auf der Rückseite des Geräts eingebaut 
werden, d.h. wenn man das Gerät in der Hand hat sind LCD und Platine 
zwischen dem GPS-Modul und Himmel. Wie herum ich das Modul einbaue wäre 
Platz-technisch egal.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dir ist aber schon klar, das man das gehäuse so unmöglich fräsen kann ?

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus R. wrote:
> d.h. für ein optimales ergebnis sollte die Patch-Antenne immer
> Richtung Himmel zeigen, am besten mit keinem Hindernis dazwischen?

Ja, das gilt aber für alle Funkstrecken.

> Das GPS-Modul kann leider nur auf der Rückseite des Geräts eingebaut
> werden, d.h. wenn man das Gerät in der Hand hat sind LCD und Platine
> zwischen dem GPS-Modul und Himmel. Wie herum ich das Modul einbaue wäre
> Platz-technisch egal.

Also erstmal sollte die Keramik-Antenne nach oben zeigen. Sonst hast du 
die Elektronik des Moduls auch noch im Weg. Aber je nach Sensitivität 
des Moduls und den restlichen Umgebungseinflüssen kann dir diese 
Konstruktion einen vernünftigen Empfang verhindern. Ich würde dir 
weiterhin zu Kunststoff raten.

Autor: Markus R. (maggus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector wrote:
> dir ist aber schon klar, das man das gehäuse so unmöglich fräsen kann ?

Ja natürlich, die obigen Bilder sollten auch nur als Skizzen dienen, um 
das Problem darzustellen.

Autor: Michael M. (technikus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man bedenkt, daß metallbedampfte Scheiben (Bahn, einige Autos) das 
GPS-Signal erfolgreich abschirmen, kann man sich ausmalen, was ein 
mm-starkes Alugehäuse macht! Wir sind hier schließlich im GHz-Bereich. 
Die Anordnung Himmel - Alu - Patch-Antenne geht definitiv nicht. Kannst 
Du das Gehäuse nicht so nehmen, daß der blaue Kunststoffdeckel oben und 
das GPS-Modul da drunter ist? Damit hättest Du mehr Chancen. Oder einen 
Ausschnitt für die Patch-Antenne reinfräsen, der nur durch Kunststoff 
bedeckt ist? Oder wirklich ein Kunststoffgehäuse.

Servus
Michael

Autor: GPS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hihi,

wir reden hier aber noch von einer Antenne und Sendern die sich sehr oft 
am Horizont befinden und von Reflektionen die die Signallaufzeit 
verschlechtern ???

Nimm ein dünnes Plastikgehäuse und versuch waagerecht zur Antenne und 
über der Antenne so wenig wie möglich Abschattungen zu verbauen.
Die Elektronik in der Nähe wird dir den Empfang dann nochmal etwas 
verschlechtern ...

Autor: Markus R. (maggus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also im Moment ist das Modul noch zusammen mit einem Mega8, einem LCD 
und einer SD-Karte (nicht sichtbar, unter der Platine) in dem plastik 
Gehäuse eingebaut (siehe Bild). Hier im Zimmer (Dachgeschoss, ca. 1,5m 
vom Fenster entfernt, unter einer Kupfer-Gaube) bekomme ich 7-8 
Satelliten rein, und zwar egal, ob die Antenne nach Oben oder Unten 
zeigt.
Im Auto ist der Empfang meistens auch ganz in Ordnung, in der Bahn 
dagegen schauts schlecht aus.

Gruß,
Markus

Autor: Markus R. (maggus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild vergessen...

Autor: GPSler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Bahn hast du metalldampfbeschichtet Scheiben und in einigen Autos 
auch. Da sieht es eh schlecht mit Empfang aus.

Autor: norganisiert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den alten Regionalbahnen geht es noch ;)

Wo sitzt der Empfänger / die Antenne denn bei Handys und Navis?
Bei meinem GPS-Tracker geht der Empfang schon richtung Null wenn da 
annähernd die Platine im Weg ist. Deshalb hab ich bis jetzt auch noch 
kein Endgültiges Gehäuse, ich weiss nicht wohin damit.

Wie sieht es denn mit LCD Displays aus, kann man den da hintersetzen? 
Will nicht so viel Platz verschwenden... :-/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.