mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Welche Elektrozahnbürste


Autor: Heini (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Elektrozahnbürste könnt ihr empfehlen? Sollte natürlich vor allem 
gut putzen. Auch wichtig ist mir die Verarbeitungsqualität!

Mit was putzt ihr Eure Zähne so?

Heini

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Elektrozahnbürste ist Sondermuell. Eh du dich versiehst ist der 
Akku tot. Ich bin mit einer normalen Zahnbürste zufrieden

Autor: Rex Gildo jr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Ich meine gehört zu haben, dass letztens ein Test der elektrischen 
Bürsten in der Stiftung Warentest war. Gug doch da mal nach ;)

Gruß

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrische Zahnbürsten sind sinnvoll, da mit ihnen die Zähne ganz 
erheblich besser gereinigt werden, als es von Normalanwendern mit 
herkömmlichen Zahnbürsten geschafft wird.

Frag 'nen Zahnarzt.

Braun-Elektrozahnbürsten verwenden zwar schweineteuere Aufsatzbürsten, 
aber deren Akkulebensdauer ist zumindest erträglich (meine habe ich 
irgendwann vor 8 Jahren gekauft und sie macht's immer noch.

Für Akkuparanoiker gibt es auch ein Modell für Batteriebetrieb, in das 
man natürlich auch selbstgeladene Akkus einsetzen kann.

Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe jezt lange Jahhre EZaBü hinter mir. Zuerst hatte ich mehrere 
reguläre Philips und Braun. Die mit rotierenden Kopf. Nehmen sich alle 
nicht sonderlich viel und sind wesentlich weniger effektiv als die 
Handzahnbürste. Dann habe ich eine Philips Sonicare der ersten 
Generation gekauft. Man war das geil! Die Zähne waren blitzsauber! 
Leider währte die Freude nur ein paar Wochen, dann lassen für jeden 
Bürstekopf (mehr als 10 Euro!) die Magnete nach und den Rest der 
halbjährlichen Lebensadauer putzt man dann nicht mehr soooo toll, aber 
immer noch gut. Ich habe mir, nachdem die erste nach 1 Jahr ausgestiegen 
ist (vmtl. Microcontroller i.A.), nochmal die gleiche gekauft. Ging dann 
etwa 2,5 Jahre gut, aber irgendwann verkeimten die Dinger durch den 
großen Hohlraum mit den Magneten, der nicht abgedichtet werden kann 
(Akku war da immer noch ok). Parallel dazu hatte ich eine 
Tchibo-Ultraschallzahnbürste, war auch recht gut aber die Bürstenkopf 
war zu groß für die Backenzähne und der Akku kackt auch irgendwann ab. 
Ich habe dann nochmal ein paar Studien zu Zahnbürsten bei www.pubmed.com 
gelesen, und habe mich entschieden eine weitere Ultraschallzahnbürste zu 
kaufen. Also entweder Braun oder Sonicare. Aufgrund des Preises hab ich 
mich dann wieder für eine neue der Sonicare Reihe entschieden (ca. 60 
Euro, die billigste kann auch nichts sinnvolles weniger als die 
tuerste). Bei Sonicare sind sie jetzt endlich von dem keimanfälligen und 
in der Stärke abfallenden Magnetsystem weggekommen und verwenden eine 
mechanische Kopplung die auch nicht verkeimt. Zudem lässt die 
Putzleistung mit der Akkuladung nicht merklich nach. Irgendwann gehts 
halt nicht mehr und man muss nachladen, aber so, dass die Bürste nur 
nach dem Laden richtig geht ist es nicht. Von daher ganz klare 
Kaufempfehlung: günstiges Modell der Philips Sonicare Reihe!

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hättest du einfach 1 mal eine teure, gute Braun Professional Care 
gekauft, dann hättest du dir alle anderen Käufe sparen können! Immer 
diese geiz-ist-geil Mentalität.

Meine macht schon 9 Jahre und der Akku ist immer noch gut.

Autor: Dr. Soder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde eine netzbetriebene ist praktischer. Man braucht sich keine 
Gedanken über die Akkus zu machen.

Autor: Bürsti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eh du dich versiehst ist der Akku tot.
Kann ich nicht bestätigen. Bei meiner Braun hat der Akku auch ca. 8 
Jahre gehalten (2 Personen). Ich achte aber auch dadrauf, dass der Akku 
leer ist, bevor er wieder geladen wird...

Ich habe vor der el.ZB (high speed) noch nie so fühlbar saubere Zähne 
gehabt. Wie von Medizinmann poliert...

Meinen aktuelle Braun hat jedoch irgendwie ein Problem: wenn sie 
ausgeschaltet ist, macht so ein komisches ganz leises (kaum zu hörendes) 
"Knattergeräusch". Kommt wohl irgendwie von dem Piezosummer, der 
akustisch einen leeren Akku anzeigt.
Aber sonst bin ich mit dem Teil sehr zufrieden.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, geht das mit der gründlichen Reinigung nicht einher mit verstärktem 
Schmelzabrieb?

Das ist nämlich auch nicht so ganz ohne.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans wrote:
> @Hättest du einfach 1 mal eine teure, gute Braun Professional Care

Ich bin mit der auch ganz zufrieden. So teuer finde ich aber die 24,95€ 
nicht.
Der Zahnarzt hat die Umstellung auch sofort gemerkt, deutlich weniger 
Zahnstein.
Etwa alle 14 Tage kommt sie ins Ladebett.


Peter

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.