mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MISO/MOSI/SCK mit LED


Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab hier irgendwie gerade ein Pin zu wenig, bzw. liegt mir der 
Leiterzug unter dem TQFP quer. Spricht etwas dagegen, einen der für ISP 
benötigten Pins auch als Ausgang zu verwenden, wenn dort eine 
LoCurrent-LED mit 1k-Vorwiderstand dranhängt? Würde dann beim 
Programmieren etwas flimmern, aber die 3mA sollte ein ISP-Programmer 
doch hergeben können.

Ja, ich könnte es ausprobieren, aber ich hab grade keine Hardware da und 
sitze am Layout, sorry. ;)

/Hannes

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll nicht dagegen sprechen?? Der Pin kann genau so gut als 
Eingang/Ausgang verwendet werden als alle anderen!

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schon klar. Mir ging es um den Moment der Programmierung, weil 
die Schaltung mit der LED dann bereits am Pin dranhängt.

/Hannes

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann blinkt sie lustig - sollte aber nicht stören.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber nur, wenn der AVR Programmer die LEDs auch treiben kann, also 
aufpassen!

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber die 3mA sollte ein ISP-Programmer
>doch hergeben können.

sollte schon gehen - kommt natürlich auf n ISP drauf an.

Nummer sicher wäre die LED bzw. Vorwiderstand erst nach m Programmieren 
einlöten.

MFG

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. wrote:
> Aber nur, wenn der AVR Programmer die LEDs auch treiben kann, also
> aufpassen!

Wenns Du nur einen Pin brauchst, dann nimm den MISO, denn den treibt der 
AVR.


Peter

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger wrote:
> Wenns Du nur einen Pin brauchst, dann nimm den MISO, denn den treibt der
> AVR.

Danke, guter Hinweis. :)

/Hannes

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebenfalls einfach ist es Eingabegeräte wie einzelne Taster parallel an 
die Pins zu hängen. Dann sollte man beim Programmieren nur keine Taste 
drücken.

Ein paar eher allgemeine Informationen zur Mitbenutzung der ISP-Pins 
finden sich in Application-Notes von Atmel. Frag mich nicht nach der 
Nummer, irgendwas aus dem 40er-Bereich.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norgan wrote:

> Frag mich nicht nach der
> Nummer, irgendwas aus dem 40er-Bereich.

Fast ;-) Die Antwort ist 42

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.