mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM LPC2368 MMC Beispiel gesucht


Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand lauffähigen, gut kommentierten GNU GCC Code für das Hardware 
SD Card Interface des LPC2368? Ja, Keil hat sowas in den Demos (mci) 
aber ich brauche keinen DMA und keine ISR Routinen die alles nur 
verkomplizieren, sondern einfach nur den Basiscode init, Sektor lesen, 
Sektor schreiben. Ich nehme mal an, dass man bei der efsl nur die Low 
Level Routinen tauschen muss, wenn man die Hardware des 2368 nutzen 
will, die ja statt SPI Mode den Multimedia Mode benutzt.

Gruss,
Christian

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. wrote:
> Hallo,
>
> hat jemand lauffähigen, gut kommentierten GNU GCC Code für das Hardware
> SD Card Interface des LPC2368?

http://elm-chan.org/fsw/ff/00index_e.html -> sample projects

> Ja, Keil hat sowas in den Demos (mci)
> aber ich brauche keinen DMA und keine ISR Routinen die alles nur
> verkomplizieren, sondern einfach nur den Basiscode init, Sektor lesen,
> Sektor schreiben.

Von NXP gibt es ebenfalls ein MCI-Beispiel in der LPC23xx/24xx 
Beispielsammlung, weitestgehend wie der von keil.com, also ein wenig 
Arbeit um auf GNU anzupassen.

> Ich nehme mal an, dass man bei der efsl nur die Low
> Level Routinen tauschen muss, wenn man die Hardware des 2368 nutzen
> will, die ja statt SPI Mode den Multimedia Mode benutzt.

Auf meiner Seite gibt es noch ein wenig Code:
http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/arm...
Düfte aber schon "verkompliziert" sein und ist auch schlecht gewartet.

Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

habs mir angeschaut..... bin leider ein wenig erschlagen, weil es ein 
Keil Projekt ist und ich nicht zuordnen kann welches File wozu gehört, 
was der kernm ist und was alles "drumherum" gebaut wurde, zB zur 
Ausgabe.  Ich müsste quasi alle File in ein Verzeichnis legen und hätte 
zudem keine Chance die .s Files zu benutzen, weil Rowley Projekte etwas 
anders aufgebaut sind, da muss man sich umsowas nicht kümmern.

Ich wüsste jetzt nicht wie ich zB swi_handler_gnu.S einbinden soll und 
ob überhaupt. Normalerweise schreibe ich einfach nur .c. und .h Files 
und lasse diese durchlaufen. Startup etc hat er intern, ebenso kein 
Makefile sondern eine klickbare Konfigurationsoberfläche, die das 
erstellt.

Kannst Du mir vielleicht sagen welches das I/O File ist wo ich die 
Funktionen init, read, write finde? Ich kenne die efsl inzwischen, habe 
die völlig runtergespeckt damit sie nur noch auf dem ARM läuft aber 
wesentlich weniger Codezeilen hat.

Gruss,
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.