mikrocontroller.net

Forum: Offtopic mathe: nichtlineares Gleichungssystem


Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo E-Gemeinde,
  x + y - 100.0*log(z) == 10.0;
  exp(x) + sin(y) * z == 100.0;
  x**2.0 * y + z == 0.0;

Wer löst das mit Papier und Bleistift?
Wer löst das mit Softwaretools und mit welchen?

Grüsse, Daniel

Disclaimer: Das ist weder eine Hausaufgabe, noch brauche ich die
Lösung (ich hab sie schon ;)

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht z.B. mit der ( mehrdimensionalen ) Newton-Näherungsmethode.

( Bleistiftspitzen ist lästig. )

Autor: Bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wolltest du da jetzt eine analytische lösung?
das geht doch garnet... oder. ka lang her. :)

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Praxis reicht oft eine numerische Näherung ...

[ Selbst promovierte Finanzmathematiker kommen in der realen Welt sogar 
bei Prognosen, die sich auf die Zukunft (!) beziehen, mit der Gleichung

y = mx + b

aus, wenn sie denn Berater von Staatsregierungen sind ... ]

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte eine analytische Lösung nicht möglich sein?
Wenn man wie beim Gaussalg. vorgeht ... alle Gleichungen nach
x auflösen und dann gleichsetzen. Im Prinzip ist es doch
Auflösen und Einsetzen.

Mich interessiert vor allem mit welchen Softtools ihr das löst.

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum sollte eine analytische Lösung nicht möglich sein?

Weils ein transzendentes Gleichungssystem ist?

Lös mir doch (ganz einfacher Fall) mal analytisch
x + sin(x) = 1

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, das stimmt, im allgemeinsten Fall kann man es nicht auflösen.
Auf der anderen Seite, was ist schon eine analytische Funktion wie
sin oder exp. Man könnte doch beliebige Funktion zur analytischen
erklären .. wenn denn, diese vom besonderen Nutzen ist.

Nicht vergessen .. ich suche nach Tools ;)

Autor: Bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dir ist nicht klar was "analytisches lösen" bedeutet.

das heisst grob gesagt: nicht numerisch.

beispiel: a + bx + cx² = e
kann man analytisch lösen.
a + bx + cx² + dx³ = e schon nichtmehr.
(ausser man hat eine nullstelle zur hand).

einige DGL kann man analytisch lösen, aber irgendwann muss man auch da 
numerische verfahren einsetzen.

...

aber zu deiner frage: schau dir mal mathematica an.
gibt glaub auch matlab module die das können!?

Autor: Bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.... und du kannst natürlich auch einfach eine pregrammiersprache 
(matlab würde sich hier aufdrängen) zur hand nehmen und die 
Newton-Näherung coden...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>a + bx + cx² + dx³ = e schon nichtmehr.


Kein Problem...

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann sogar Gl. 4. Grades analytisch lösen:

http://matheplanet.com/default3.html?call=article....

( keine Gewähr )

Autor: Bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
crazy shit

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.