mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Akku 12V aus Lithium-Ionen Akkus basteln (pollin)


Autor: timooo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
also kurz zu mir, ich kann eigentlich nicht viel in Sachen 
elektrotechnik, aber möchte dennoch gerne etwas umsetzten. (Löten kann 
ich, von elektronik jedoch mehr oder minder schlechte anwesenheit im 
physikunterricht und sonst nix)

Ich möchte gerne einen 12 V akku mit gut einem Ampere haben.
Dazu dachte ich 4 der folgenden Akkus zu verbinden.
http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&p...
nur wie lade ich diese? oder habt ihr eine bessere idee. Klein und 
Leicht sind die voraussetzungen. Will damit nen mobiles soundsystem 
bauen.
g timo

Autor: Löter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>nur wie lade ich diese?

steht doch dabei.

Autor: timooo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, nur habe ich null Ahnung wie ich dies machen soll. Also gibts 
nicht irgendwie ne schaltung oder nen layout wie ich mit nem nokia 
ladegerät oder sowas so nen teil auflade?

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nö, so direkt nicht.

Es gibt jetzt bestimmt einige die sagen, nimm einfach 4,2V (oder in 
deinem Fall das 3fache 12,6V) und lade bis kein Strom mehr fliesst. Aber 
das wird früher oder später ins Auge gehen (bis hin zum Brand!)

Dafür brauchst du eine Ladeschaltung (z.B. Lade ICs von MAXIM - wobei 
die Verfügbarkeit und die Bauform für den Bastler in Einzelstückzahlen 
ein kleines Problem ist). Nimm kein Schaltreglerverfahren, das gibt vom 
Layout möglicherweise Probleme (Layout, Spule, Anschwingen...).

Bei linear geregelten musst du nur sehen wie du die Verlustleistung vom 
Regeltransistor wegbekommst.

Ein Nokia Ladegerät geht auch nicht, da das nur ein Trafo ist und die 
Ladeschaltung im Mobiltelefon (ich mag das Wort mit H... nicht) 
integriert ist. Ausserdem haben diese aktuellen maximal 5V, du brauchst 
wenn du alle gemeinsam laden willst mindesten 13V.

Es ist wohl einfacher NiMh Akkus zu nehmen (AA oder C) und extern mit 
handelsüblichen Ladegeräten zu laden.

JL

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Löter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst eine Schaltung die die maximale Spannung an den Akkus (das 
sind ausserdem LiPo nicht LiIo) auf maximalst 4,24V begrenzt. d.h. beim 
laden werden die Akkus je nach Temeratur, Alterung und Strom 
auseinanderdriften, das gilt es zu verhindern.
Dazü gibt es eben mehrere Möglichkeiten. Paralell laden, seriell laden 
und Spannung überwachen, bei erreichen der max. Spannung den Akku 
abklemmen oder den Strom am Akku vorbeileiten.

Im Modellbau nimmt man sogenannte Balancer.

Bei NiCd ist das viel einfacher da diese Akkus den Innenwiderstand 
senken wenn sie voll werden somit "regeln" die sich selbst ein.

Bei LiPo laufen dir einfach die Spannungen auseinander, im extremsten 
Fall fackelt einer ab und zündet die anderen mit an.

Autor: timooo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, also irgendwie ist mir dass doch zu heikel mit den Akkus, ich habe 
nun einfach 2 Akkus mit 7,4 V und 1Ah verbunden und diese lade ich mit 
einem gekauften Ladegerät. Bin mal gespannt wie lange die Anlage Musik 
bringt. Noch eine frage hätte ich da, also das netzteil liefert genau 
die vorgesehenen 12 Volt und je lauter ich drehe, dann senkt sich diese 
auf 7V und rund 1,4A (so hab ich des gemessen) Jetzt habe ich nun die 
Akkus mit 7,4V verbunden und erhalte gemessen zwischen 14,2 und 15,3V im 
Betrieb, bei lauter Musik geht dies runter auf ca 10V bei ca 1A. Nur 
kann mir jetzt der Verstärker druchbrennen oder Ähnliches? kann man das 
irgedwie auf 12v begrenzen? Wenn ja wie am besten?

(ich weiß ich habe zu wenig Ahnung von E-technik, ich bau die 
Mini-Anlage dennoch, und die wird lauter als die meisten Getthoblaster, 
wenn ich fertig bin mach ich mal Fotos von meinem Gerät)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.