mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quarzoszillator und STK 500


Autor: Daniel L. (grorkef)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich möchte an meinem ATmega8 ein 4 MHz Quarzoszillator verwenden. Nun 
hab ich zwei Fragen:
1. Welche der Auswahlmöglichkeiten muss ich den nehmen?
2. Wenn ich das ändere kann ich dann immer noch wie gewohnt über ISP den 
ATMega8 flashen?

Ich habe auf meinem Breadboard eine Schaltung aufgebaut um ein paar 
Sachen aus den Tutorials zu testen und würde da gerne den 
Quarzoszillator verwenden. Den hab ich ja aber dann auf dem STK 500 
nicht.

Ich frag lieber mal nach, weil ich gestern ja schon einen ATmega8 kaputt 
bekommen hab :(

Ich hoffe ich geh euch nicht zu sehr auf die nerven

MFG Daniel L.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel L. wrote:

> Ich habe auf meinem Breadboard eine Schaltung aufgebaut um ein paar
> Sachen aus den Tutorials zu testen und würde da gerne den
> Quarzoszillator verwenden. Den hab ich ja aber dann auf dem STK 500
> nicht.

Der STK500 macht alles über externe Oszillatoren.  Seinen eigenen
Takt stellt er entweder über einen Timer aus dem ATmega8535 bereit
(daher ist dieser auch maximal f/2 des ATmega8535), oder per Jumper
kann man den on-board Quarzoszillator in der Fassung auswählen.
Du kannst aber den XTAL1-Jumper auch ziehen, dann kannst du deinen
eigenen Oszillator an XTAL1 deines AVRs einspeisen.  Der bekommt
aber ziemlich viel Lastkapazität dann, durch die langen Leiterbahnen
und vielen Fassungen.  Alternativ kannst du den XTAL1 auch lassen
und benutzt den internen Treiber/Pegelwandler, indem du das Signal
deines Oszillators an den mittleren Pin des OSCSEL-Jumpers einspeist.

Autor: Daniel L. (grorkef)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Daniel L. wrote:
>
>... Alternativ kannst du den XTAL1 auch lassen
> und benutzt den internen Treiber/Pegelwandler, indem du das Signal
> deines Oszillators an den mittleren Pin des OSCSEL-Jumpers einspeist.

Tut mir leid für meine doofen Fragen, aber wie bekomm ich denn das 
Singal überhaupt da hin :/ Den Quarzoszillator bekomm ich da ja nicht 
drauf und die Fassung da is ja wohl für ein Quarz gedacht :(

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Tut mir leid für meine doofen Fragen, aber wie bekomm ich denn das
>Singal überhaupt da hin :/ Den Quarzoszillator bekomm ich da ja nicht
>drauf und die Fassung da is ja wohl für ein Quarz gedacht :(

An 'PortE/AUX' hast du die Anschlüsse XT1, GND unc VCC.Dort könntest du 
den Oszillator snschliessen.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.