mikrocontroller.net

Forum: Markt (S) Trafo 24 Volt 40-50 Amp.


Autor: Joachim M. (27jm58)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Bin auf der Suche nach einem Netztrafo Pri. 220 Volt ind Sek.24-30 Volt 
40-50 Amp.
Die gesammte Höhe sollte 120mm nicht überschreiten , Breite und Tiefe 
egal.
Egal ob Ringkern , Schnittbandkern .
Wer von Euch hat ev. einen den er verkaufen möchte.
Antwort mit Preisvorstelling bitte per PN oder:
joachim.maier4@freenet.de
Für Eure Hilfe im Voraus besten Dank
MFG
Joachim

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorschlag_1:

Nimm einen Trafo von einem Wandler 24V/220V, den du rückwärts betreibst.

dieses alte Schätzchen hier liefert 2000 Watt an 220V, kann also ca. 
100A an 24V liefern. Da war ein recht flacher Ringkerntrafo drin 
verbaut.

Beitrag "Wandler 24V / 220 V Schaltungsinterpretation"

Hersteller war die Firma "Mega".

http://www.mega-kfz-systeme.de/

ok, das genannte Modell ist ungefähr die doppelte Leistung welche du 
brauchst, aber vielleicht haben die ja auch kleinere. Vielleicht haben 
die noch einen defekten alten Inverter irgendwo rumliegen, dann 
schlachte halt aus diesen für kleines Geld den Trafo aus. Mit Herrn 
Gneiting (dem Inhaber) kann man sich über solche Vorschläge ganz nett 
unterhalten.

PS: "Meiner" steht nicht zur Disposition, der werkelt schon weider 
fröhlich in einem Bus vor sich hin.


Vorschlag_2:
ich hab mal früher in der Chemie (Bayer) eine Lehre als Meß- und 
Regelungstechniker gemacht. Soweit ich mich erinnere, waren 24V auch dei 
Betriebsspannungen für Regler,Ventile etc. Da waren aber noch wesentlich 
größere Leistungen angesagt. Vielleihct wird ja irgendwo ein alter 
Betrieb abgewrackt, und du kannst da was abstauben

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim Maier wrote:

> Bin auf der Suche nach einem Netztrafo Pri. 220 Volt

Gibt es nicht, wir haben schon seit Jahren 230V.

> Sek.24-30 Volt 40-50 Amp.

Schon mal Gedanken ueber den Einschaltstrom etc. pp. gemacht?

Olli

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein fertiges 24V Schaltnetzteil für die Industrie.

http://onlineshop.murrelektronik.com/mediandoweb/i...

Autor: Joachim M. (27jm58)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltnetzteil
Alles recht und schön , aber es soll regelbar von 0-24 Volt und 0-40 
Amp. sein und vor allem selbstgebaut.
Zum Einschaltstrom.
Wird über Hochlast NTC kompensiert.
Gruß
Joachim

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Alles recht und schön , aber es soll regelbar von 0-24 Volt und 0-40
>Amp. sein und vor allem selbstgebaut.

Das stand nirgends da.


Du schriebst:
>>Sek.24-30 Volt 40-50 Amp.

Und mit einem einfachen Netztrafo wirst du nie 0..24V stellen können....

Du kommst nicht um ein NetzTEIL herum.

Ich wage zu bezweifeln, dass du in dieser Leistungsklasse ohne 
Schaltnetzteil und evtl. sogar ohne Drehstromeinspeisung auszukommen.

Autor: Trafobastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und mit einem einfachen Netztrafo wirst du nie 0..24V stellen können....

Wenn man vor den 24V-Trafo einen Regeltrafo setzt, ist das sehr bequem 
möglich. Regeln kann man da natürlich nichts.

>Du kommst nicht um ein NetzTEIL herum.

Kommt darauf an, ob er lediglich die Ausgangsspannung stellen oder 
Spannung und Strom regeln will.

>Ich wage zu bezweifeln, dass du in dieser Leistungsklasse ohne
>Schaltnetzteil und evtl. sogar ohne Drehstromeinspeisung auszukommen.

Das ist Unsinn. 24*40=960. Seit wann braucht man für ~1kW schon 
Drehstrom? Ein normales Bügeleisen hat mehr Leistung.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Seit wann braucht man für ~1kW schon Drehstrom?

Das Drehstrom hat ein eventuell davor.

Er kommt ohne Netzteil nicht aus. Ein Netztrafo allein wirds ne..

Regeltrafo... naja...

Autor: HaJo42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schaltnetzteil
> Alles recht und schön , aber es soll regelbar von 0-24 Volt und 0-40
> Amp.

Gratulation, du willst einen Linearregler bauen, der im Extremfall 960 
Watt in Wärme umsetzen muss.  Das entspricht beinahe fünf auf voller 
Stufe laufende kleine Heizlüfter der Art 
http://www2.westfalia.de/shops/haushalt/heizen_kue...

Über eine Heizung im Bastelkeller musst du dir keine Gedanken mehr 
machen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim Maier wrote:
> Hallo
> Bin auf der Suche nach einem Netztrafo Pri. 220 Volt ind Sek.24-30 Volt
> 40-50 Amp.
> Die gesammte Höhe sollte 120mm nicht überschreiten , Breite und Tiefe
> egal.
> Egal ob Ringkern , Schnittbandkern .
> Wer von Euch hat ev. einen den er verkaufen möchte.
> Antwort mit Preisvorstelling bitte per PN oder:
> joachim.maier4@freenet.de

Und wundert Euch nicht wenn Joachim nach mehrfachem Mailwechsel, 
Übersenden von diversen Bildern, Vorschlägen zum Versand sich nicht mehr 
meldet.

> Für Eure Hilfe im Voraus besten Dank

Immer wieder gern.

hth,
Andrew

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Lipinsky wrote:
>
> Ich wage zu bezweifeln, dass du in dieser Leistungsklasse ohne
> Schaltnetzteil und evtl. sogar ohne Drehstromeinspeisung auszukommen.


Doch, das geht noch problemlos. 1 phasig und Linear packt das.
Kann man entweder selber bauen oder fertig preiswert gebraucht kaufen 
(Agilent ehemals HP als HP6xxx Serie, Kepco, etc.)

Autor: Joachim M. (27jm58)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
besten dank für Eure gut gemeinten Ratschläge.
Ich hatte aber doch nur gefragt ob zufällig einer von Euch ev. einen 
Trafo der genannten Leistungklasse zu verkaufen hat.
Oder kann mir vieleicht jemand sagen wo ich sowas günstig erwerben kann.
danke nochmal für Eure Tips.
MFG
Joachim

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gern geschehen mit den Tips.
Ich denke es ist hier deutlich gesagt worden dass Du keinerlei Interesse 
hast sowas ernsthaft zu erwerben, denn sonst hätten wir beide nicht 
etliche emails zum Thema gewechselt.

Letztlich wurde nachdem ich 4 Wochen (!!) keine Antwort von Dir erhielt 
das Teil an bendedikt verkauft.

Sollte das ein Versehen von Dir sein, das Du keine Kaufabsage gemailt 
hast: Dann Schwamm drüber.

Falls es jedoch Deinem Phlegma entspringt die Kommunikation 
einzustellen: Dann solltest Du mal drüber nachdenken ob Du nicht besser 
Dein Verhalten änderst und Zeit (nach anfänglichem Kaufinteresse) für 
eine kurze Absageemail findest. Wäre einfach höflich. Ansonsten allen 
anderen hier im Forum als Info.


hth,
Andrew

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder kann mir vieleicht jemand sagen wo ich sowas günstig erwerben kann.

hatte ich auch schon gemacht (siehe Firma Mega), aber es kam von dir 
noch nicht mal eine "Zur Kenntnisnahme" des Hinweises.

Du solltest echt mal an deinem Kommunikationsverhalten arbeiten.

Autor: Joachim M. (27jm58)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigt wenn ich mich Eurer Meinung nach nicht korekt verhalten 
habe .
Anderw
Ich war 4 wochen im Krankenhaus , konnte Dir also nicht antworten.
Das mit dem Trafo hat sich erledigt.
Ich habe einen Hersteller gefunden , welcher für einen Ringkerntrafo mit 
230 Volt Prim. und Sek. 2X 24 Volt bei 2X 20 Amp. bei 2 getrennten 
Sek.-Spulen 85€ plus MwsT. und Versand berechnet , zahlbar auf Rechnung 
binnen 3 Wochen.
Es ist:
www.badel-gmbh.com
Solltet Ihr mal einen Trafo brauchen schaut mal rein.
MFG
Joachim

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.