mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega: Wie prüfen, ob innerhalb einer ISR


Autor: Gerrit Herzig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen !

Ich habe das Problem, dass ich eine Funktion habe, die ich sowohl im 
main als auch in einer ISR benutze.

In dieser Funktion muss ich erkennen können, ob sie innerhalb einer ISR 
oder aus dem normalen Programm heraus aufgerufen wird.

Wie geht das ?

Viele Grüße,
Gerrit

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. könntest Du der Funktion einne zusätzlichen, eigentlich nicht 
notwendigen Parameter übergeben.. ? Von der normalen Funktion aus ne 1, 
von der ISR aus ne 2.. ?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte man nicht einfach abfrage ob die Interrupts disable sind? Wenn ja 
ist man innerhalbt der ISR sonst nicht.

Autor: ichichich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn ein interrupt eintritt, dann wird das I Flag im SREG gelöscht 
und erst nach dem ausführen des interrupts wieder gesetzt.
es gibt afaik sogar nen eigenen befehl mit dem du überprüfen kannst ob 
das flag gesetzt ist.
wenn du im Programm selbst interrupts immer aktiviert hast(!), dann 
kannst du das so machen, sonst musst du halt eine variable setzen oder 
so.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich habe das Problem, dass ich eine Funktion habe, die ich sowohl im
>main als auch in einer ISR benutze.

Ist eigentlich die ungünstige Variante. ISR sollte man so kurz wie 
möglich halten. Ist aber im Einzelfall zu entscheiden und kein Dogma. Im 
Normalfall setzt man in der ISR ein Flag und führt die Aktionen in der 
Main aus. Ansonsten siehe Gast123.

MfG Spess

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum musst du das denn wissen?

Wie unterscheidet sich denn die wirkung der funktion?

Autor: Gerrit Herzig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi !

Die Regeln mit "in ISR nur flaggen und im Main machen" sind mir bekannt 
und bewusst, kann ich aber hier nicht anwenden, da mein Main blockende 
Elemente enthält.


zur Erklärung: die Funktion fürt eine atomare Operation aus (cli/sei).
Innerhalb des Interrupts sollte ich aber auf das cli/sei tunlichst 
verzichten, weil ich sonst Reentranzprobleme bekomme.

ich weiss, das klingt eklig, ist derzeit so.
Die alternative wäre, das gesamte Design umzukrempeln. Da das Projekt 
aber eine Deadline hat, muss ich jetzt mit diesem Übel leben.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>eine atomare Operation aus (cli/sei).
>Innerhalb des Interrupts sollte ich aber auf das cli/sei tunlichst


Das macht man doch so:
 uint8_t  u8Temp = SREG;
 cli();
 ...atomare Aktion...
 SREG = u8Temp;
 ...

Somit hast du keine Probleme, wie es vorher war.

Autor: Gerrit Herzig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias Lipinsky

Autsch, ja, hast recht. Danke !

Problem gelöst. Da stand ich mal wieder arg auf dem Schlauch.

Thread kann geschlossen werden !

Viele Grüße,
Gerrit

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber doch eine Standardsituation:

- Momentanen Interrupt enabled/disabled-Status auf den Stack pushen
- Interrupts disablen
- Atomare Opration ausführen
- Interrupt enabled/disabled vom Stack poppen und setzen

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, zu spät :-) over and out

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spricht was dagegen, statt der Abfrage nach ISR oder nicht-ISR die 
'atomare' Funktion nicht-atomar zu gestalten und das cli+sei außerhalb 
zu machen?

In einer ISR:
Eintritt -- automatisches cli
atomare_funktion();
Austritt -- reti macht implizit sei

Sonstwo:
cli
atomare_funktion();
sei
weiter gehts...

Autor: Gerrit Herzig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das war eine Frage aus der Kategorie Brett vorm Kopf.

Ich hätte ja auch einfach mal ins Listfile gucken können, wie die ISRs 
das selber regeln...

zum Thema sei()/Cli() rausziehen: ich benutz die Funktion alle naselang 
und müsste alle Naselang auf das sei aufpassen...

Also: Danke an alle Mitdenker und schönes Wochenende

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Lipinsky wrote:
> Das macht man doch so:
>
>  uint8_t  u8Temp = SREG;
>  cli();
>  ...atomare Aktion...
>  SREG = u8Temp;
>  ...
> 

oder
ATOMIC_BLOCK(ATOMIC_RESTORESTATE)
{
    ...atomare Aktion... ;)
}
benötigt den Header util/atomic.h

Autor: Gerrit Herzig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gekauft :)

Danke Leute !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.