mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Chopperbetrieb Schrittmotor


Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist der Chopperbetrieb bei Schrittmotoren??? Kann leider keine 
verständliche Erklärung finden

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde mich auch mal interessieren...

Autor: JetztAber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na. Man hat so eine Stromquelle.

Autor: Der wohl ahnungslose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Erreichen des Maximal-Strom wird Dieser wieder abgeschaltet.
Sobald der Maximalstrom unterschritten ist, wird wieder eingeschaltet.
Das war's eigendlich schon :)

Ach ja, wofür das gut ist:
Im Schrittmotor sind Spulen enthalten, Diese wehren sich aber dagegen, 
von einem Strom durchflossen zu werden - die Stromstärke nimmt langsam 
zu, bis die Spule gesättigt ist (induktiver Blindwiderstand).
Da bei einem Schrittmotor, je nach Drehzahl, aber nicht die Zeit ist, so 
lange zu Warten, bis die Spule nun auch will, braucht man ein 
'Druckmittel', wodurch der Strom durch die Spule gebracht wird: 
Spannung, und zwar viel davon.

Ein 3V Schrittmotor kann diese 3V nonstop an den Motorwicklungen ab, er 
nimmt dabei den aufgedruckten Strom.
Wenn ich diesen Schrittmotor aber mit 12V, 30V, 50V antreibe, kann viel 
früher der Spulenstrom fließen (mehr Druck).
Da die Spulen aber bei soviel Dampf zerstört würden, muß der Stromfluß 
begrenzt werden, eben durch den Chopper.
So fließt effektiv nur der eingestellte Strom durch die Motorwicklungen 
und wird halt in der Chopplerfrequenz an- und abgeschaltet.

Das war's schon

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der wohl ahnungslose wrote:
> Ein 3V Schrittmotor kann diese 3V nonstop an den Motorwicklungen ab, er
> nimmt dabei den aufgedruckten Strom.
Die nimmt der auch nicht mehr unbedingt. Wenn man da schnell taktet, um 
auf Drehzahlen zu kommen, kriegt man einfach keinen strom mehr rein mit 
den 3 Volt :-)

Autor: Der wohl ahnungslose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Dafür ja die höhere Spannung und der Chopper.
Die 3V kann der Stepper unbeschadet dauernd ab (und beim Takten ist nix 
von Dauer).

Nicht, daß einer auf die Idee kommt, und dem 3V Stepper 12V aufzulasten 
und sich über Rauchzeichen bei Ausfall der Steuerung wundert (bei der 
entsprechenden Frequenz könnten die 12V schadfrei laufen ... könnten - 
nihct antesten, geht der Stepper bei aus)

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Anhang...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.