mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dringend Hilfe bei DAC gesucht?


Autor: Tobias Hürter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe ein Problem. Und zwar muss ich dringend einen Digital Analog 
Converter (in Zusammenarbeit mit Atmega32) auf die Beine stellen der am 
Ausgang -10V bis +10V ausgeben kann.
Der Wandler muss nicht sonderlich schnell sein, da der Ausgangswert nur 
alle 10ms erneuert werden soll. Weiterhin soll es sich um einen 
seriellen Wandler handeln um möglichst IO Pins einzusparen.

Da ich in der Programmierung nicht so sehr bewandert bin scheitere es 
bisher alleine daran. Eine solche Ansteuerungsroutine zu schreiben ist 
mir nicht möglich.

Ich würde mich sehr darüber freuen wenn mir einer eine Routine in C 
geschrieben zusammen mit einem Hardwarevorschlag zur Verfügung stellen 
könnte.

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach ich gern, der Stundensatz liegt momentan bei 80,-€

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genauigkeit,maximaler Rippel,... ?

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Hürter wrote:
> Hallo Leute,
> ich habe ein Problem. Und zwar muss ich dringend einen Digital Analog
> Converter (in Zusammenarbeit mit Atmega32) auf die Beine stellen der am
> Ausgang -10V bis +10V ausgeben kann.
> Der Wandler muss nicht sonderlich schnell sein, da der Ausgangswert nur
> alle 10ms erneuert werden soll. Weiterhin soll es sich um einen
> seriellen Wandler handeln um möglichst IO Pins einzusparen.
>
> Da ich in der Programmierung nicht so sehr bewandert bin scheitere es
> bisher alleine daran. Eine solche Ansteuerungsroutine zu schreiben ist
> mir nicht möglich.
>
> Ich würde mich sehr darüber freuen wenn mir einer eine Routine in C
> geschrieben zusammen mit einem Hardwarevorschlag zur Verfügung stellen
> könnte.

Wo ist das Problem, dass du dir einen DAC beispielsweise mit 
SPI-Interface kaufst und Routinen für SPI aus der Codesammlung benutzt? 
Dürfte meines Erachtens das einfachste sein (I²C wäre auch eine Option, 
für Beginner aber etwas komplexer.). Welchen DAC du nimmst, ja, das ist 
deine Entscheidung und hängt von den restlichen Anforderungen ab.

Die +/- 10V bekommst du beispielsweise mit einem 
Instrumentationsverstärker und einem DAC mit Referenzspannungsquelle. 
Einfach die Referenzspannung an den negativen Eingang, DAC-Spannung an 
den positiven und Verstärkung entsprechend einstellen.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Budelmann wrote:

>
> Die +/- 10V bekommst du beispielsweise mit einem
> Instrumentationsverstärker und einem DAC mit Referenzspannungsquelle.

oder gleich einen AD5722, hat auch ein SPI-Interface

Autor: Tobias Hürter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn würde ich den AD5530 verwenden, da dieser für Spannungen von +-15V 
ausgelegt ist...diese habe ich ja zur Verfügung.
Ansteuern kann man den Baustein ebenfalls seriell bzw. per SPI.

Wo finde ich den diese Standardroutine? Und kann ich die so einfach auf 
den ADC von Analog Devices anwenden?

Vielen Dank schonmal

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Hürter wrote:
> Wenn würde ich den AD5530 verwenden, da dieser für Spannungen von +-15V
> ausgelegt ist...diese habe ich ja zur Verfügung.
> Ansteuern kann man den Baustein ebenfalls seriell bzw. per SPI.
>
> Wo finde ich den diese Standardroutine? Und kann ich die so einfach auf
> den ADC von Analog Devices anwenden?

Suche einfach nach SPI-Code. Welche Bytes du wie genau senden musst, 
steht im Datenblatt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.