mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ventilator kaputt!


Autor: dieter windsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Leute!

Ich habe seit 6 Jahren im Büro einen kleinen Ventilator, den habe ich 
mir damals bei der Quelle gekauft. Er hat keinerlei 
Einstellmöglichkeiten (Drehzahl des Rotors) bzw. Schwenk-Mechanik.

Heute früh wollte ich ihn einschalten und ihm aus seinem Winterschlaf 
wecken, leider hat er nichts weiter getan, als kurz brummen und 
anschließend rauchen.

Jetzt versuche ich seit ner Stunde den Ventilator zu zerlegen....Alles 
vergossen...

Habt ihr ne Idee, woran es liegen kann?


Danke

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Geräte sind für eine Lebensdauer von zwei Jahren und einem Tag 
ausgelegt. Freu dich, dass er so lange gehalten hat, und besorg dir nen 
neuen...

Der Motor dürfte hinüber sein, und da dies das teuerste Teil am ganzen 
Ventilator ist, kannst du ihn direkt in die Tonne kloppen, ein 
Ersatzteil wäre wohl teurer als ein neuer Ventilator, und wahrscheinlich 
auch noch schwer zu kriegen...

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Festgesetzt, durchgeschmort.

In diesem Sinne: Kaputt, 'n neuer!

Autor: dieter windsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort! Sorry für mein schlechtes Deutsch in 
meinem ersten Thread, habe nebenher gerade noch was berechnet....

Ich habe jetzt gerade das Gehäuse geöffnet und alles ist verkohlt....Hat 
ja vorhin auch ne ordentliche Stichflamme rausgehaut als ich ihn 
eingeschaltet habe....

Werde jetzt mal runter in die Mechanik gehen und das Gehäuse von den 
verkohlten Resten entfernen. Dann schau ich mal nach einem neuen 
Motor....bzw neuen Kohlen/Spulen....

Will das Ding noch nicht wegwerfen.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das muss Liebe sein :)

Autor: niemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und?

Ergebnissbericht, das Forum wartet.

Autor: Der wohl ahnungslose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, aber wenn das ganze Teil verkohlt ist, wird's nicht an 'den 
Kohlen' liegen rofl
Auch wäre ich, solltest Du das Teil wieder hinbekommen, sehr vorsichtig.
Du wirst nicht das ganze schwarze Zeugs runter bekommen - und der 
schwarze Glibber dürfte auch ein Wenig Stromleitfähigkeit bekommen 
haben.
Wäre mir zu heikel - außerdem bekommst Du den Gestank kaum aus dem Teil 
raus (aber wer drauf steht ;))

Autor: xy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzschlussläufer reinigen und Lager ölen hat bei mir geholfen. Die 
Lager setzen sich gern mal fest und zwischen Kurzschlussläufer und 
Stator sammelt sich Dreck.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch das gleiche, wie wenn Du mit einem halben Hähnchen zum 
Tierarzt gehst und fragst: "Kann man da noch was machen?"

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist doch das gleiche, wie wenn Du mit einem halben Hähnchen zum
>Tierarzt gehst und fragst: "Kann man da noch was machen?"

Tierarzt: "Wenn Sie die andere Hälfte noch haben!"

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist doch das gleiche, wie wenn Du mit einem halben Hähnchen zum
>Tierarzt gehst und fragst: "Kann man da noch was machen?"
Arzt:
"Ja, Malzeit!"

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.