mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Beurlaubung für Vorstellungsgespräch


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

angenommen ich bin Schüler und werde zu einem Vorstellungsgespräch 
eingeladen.
An dem Tag des Gesprächs schreibe ich in der Schule eine Klausur.

Muss mich die Schule dann beurlauben?

Ich meine es kann ja nicht sein, dass das mit meinem Job nichts wergen 
irgendeiner Klausur wird...

Jan

Autor: Direktor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann auch nicht sein, dass du nicht in der Lage bist, deinem 
potentiellen Arbeitgeber Vorschläge für einen Vorstellungstermin zu 
machen, der mit deiner Schulpflicht im Einklang steht.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag deinem zukünftigen Arbeitgeber, wann du Zeit hättest und dann einigt 
ihr euch auf einen Termin. Mal den Mund aufmachen gehört auch zum 
erwachsen werden ;)

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr seid lustig.

Meine Lehrer sollen mir dankbar sein, dass ich mich um eine 
Arbeitsstelle bemühe, und sie haben mich dafür gefälligst von der 
Klausur freizustellen.

Wo leben wir denn heute? Und was besseres als mir Vorwürfe zu machen, 
dass ich mich nicht kümmere, habt ihr wohl nicht zu tun?

Jan

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast folgende beide Möglichkeiten (werden dir aber nicht gefallen). 
Bei beiden musst du die Schnauze aufmachen.

1. Du fragst den (zukünftigen) Arbeitgeber dass er, wie schon gesagt, 
einen anderen Termin mit dir ausmacht.
2. Du fragst in der Schule den Rektor!

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan wrote:
> Meine Lehrer sollen mir dankbar sein, dass ich mich um eine
> Arbeitsstelle bemühe, und sie haben mich dafür gefälligst von der
> Klausur freizustellen.

Hä? Wieso sollen dir deine Lehrer dankbar sein, dass du dich um deine 
Zukunft kümmerst? Denen kann das vollkommen Schnitte sein, es geht um 
deine Brötchen. Der Lehrer wird sicher auch die nächsten Jahre satt.

Werd wach, Mensch! :D

Autor: Spocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist genau die Einstellung, wegen der in DL nichts mehr weitergeht.

Vollkommen verzerrtes Bild von sich selbst und den Anderen.

Krieg mal einen Blick für die Realität, sonst kannst Du Deine Zukunft 
vergessen.

Autor: passwortvergessen ;) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dazu fällt mir nur eine Frage ein:

Sonderschüler?? alle anderen können doch nicht so naiv sein zu sagen 
"soll der Lehrer froh sein dass ich mich um meine Ausbildung kümmere"

Mann, mach die Augen auf, es ist dein Leben, wenn du es geschafft hast 
etwas zu sehen wird es zeit deine Schnauze zu verwenden, und ich meine 
nicht zum stänkern, sondern dich mit dem potentiellen Arbeitgeber 
(solange du den Termin nicht schon fest zugesagt hast) und ihn um einen 
anderen Termin bitten, da zu dem Zeitpunkt des Termines eine Klausur 
geschrieben wird. Erst wenn der sagt nö, andere Termine gibbet nicht 
(wird nicht der Fall sein sollte er auch nur annähernd Interesse haben) 
kannst du deinen Lehrer Fragen ob es eine Möglichkeit giebt die Klausur 
(für dich nicht die ganze klasse) zu verschieben. der wird nicht erfreut 
sein, da er somit eine 2. Klausur erstellen muss.

ABER, mach deine Klappe auf und rede mit den Leuten, weder Arbeitgeber 
noch Lehrer beißen

Autor: Frankfurter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klausur-Termine sind ja lange vorher bekannt und bei 
Einstellungsgespraechen einigt man sich gemeinsam auf einen Termin, 
zumindestens wird man gefragt ob man an einen bestimmten Tag Zeit hat.
Ich wuerde mal tippen: Eine scheinheilige Methode um nicht an einer 
Klausur teilzunehmen.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Nachricht habe ich nicht(!) geschrieben:
Autor: Jan (Gast)
Datum: 08.04.2009 00:22

Also beschwert euch bitte bei diesen Idioten, die überall ihre Witzchen 
machen müssen.


Leider handelt es sich bei dem Arbeitgeber um eine größere Firma.
Die "machen nicht einfach so mal" ein Bewerbungsgespräch, sondern laden 
zentral an einem Tag/ an zwei Tagen alle Bewerber ein und machen dann 
neben den eigentlichen Gesprächen auch noch Tests.
Von daher ist es unmöglich diesen Termin zu verschieben.

Daher ging es mir vor allen DIngen um die Rechtsgrundlage.
Lehrer sollten ja einen möglichst guten Start in das Berufsleben 
ermöglichen.
Und eine Klausur, die leicht nachgeschrieben werden kann, zu schreiben 
kann doch kein Grund sein mich von meiner Wunscharbeitsstelle 
abzuhalten.

Jan

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, dann mach halt blau :)

doc holiday gibt es sicherlich auch in deiner stadt

Autor: Frankfurter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Lehrer sollten ja einen möglichst guten Start in das Berufsleben
>ermöglichen.

So habe ich damals auch gedacht.
Jetzt wuerde ich nach der Schulzeit ganz gelassen ins Berufsleben 
einsteigen. Du bist nicht als Arbeitsmaschine zum Schufften geboren, 
sondern als Mensch.
Mach ne anstaendige Pause nach der Schule und goenn Dir was.
Fuer ne Weltreise geht es schon mit wenig Geld. Interrail und so.

Lass Dich nicht ausnuetzen und versklaven.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan wrote:
> Diese Nachricht habe ich nicht(!) geschrieben:

Dagegen hilft, sich im Forum anzumelden.  Wenn du das aus irgendwelchen
Gründen nicht magst, musst du wohl oder übel mit dem Identitätsklau
leben.

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Von daher ist es unmöglich diesen Termin zu verschieben.


Und was machst du, wenn du krank wirst?
Mit Schnodderseuche hinfahren?

Für mich wär das Problem einfach: Entweder die Firma ist in Sachen 
Planung gut genug um nen Alternativtermin zu finden, oder sie ist bei 
mir schon unten durch.

Bei mir war das verschieben nie ein Problem. Und nach nem Grund hat da 
noch keiner gefragt.

Beispiel von oben wieder: Wenn denen durch einen Krankheitsfall (z.B. 
eines bereits Angestellten) der gesamte Ablauf zusammenbricht, kanns mit 
Planungsfähigkeit nicht soweit her sein.

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klausur hat Vorrang vor Vorstellungsgespräch.
Wenn die Note nachher Einfluss auf dein Endzeugnis hat,
kann die bis zur Rente nützlich (oder auch nicht)sein.
Wenn du blau machst kann es passieren das du nachschreiben mußt.
Wer sagt denn das du die Stelle auch bekommst?
Wenn der Arbeitgeber wegen Terminabstimmung da kein
Verständnis hat, taugt der auch nichts.
Es gibt da eben gute und böse Buben.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann die bis zur Rente nützlich


So ein Schwachsinn. Später interessiert sich niemand mehr für die 
Schulnoten von früher!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Massenvorstellungsgespräch ist schon ein Problem. Aber meistens gibt 
es da auch einen 2-ten Termin.
Individualgespräche sind einfacher. In jeder Firma sind 
Terminverschiebungen tagliches Brot. Daran ist man gewohnt, dass ein 
angemeldeter Besucher auch mal kurzfristig umdisponiert werden muss. 
Freude hat man damit keine, aber funktionieren wirds in den meisten 
Fällen.

Wenn dein Lehrer Hirn hat, wird er dir ermöglichen den Termin wahr zu 
nehmen. Kommt auch immer auf die Klausur und deren Stellenwert an.

Aber: Egal wer verschiebt, du musst mit den Leuten reden! Und erzähl 
ihnen die Wahrheit. Keine Ausflüchte, keine vorgeschobene Krankheit! 
Sowas kommt irgendwann immer raus. Wenn du dich um eine Arbeitsstelle 
bewirbst, hast du schon ein gewisses Alter. Und in diesem Alter wird 
schon vorausgesetzt, dass du für dein Tun die Verantwortung übernimmst 
und dich nicht hinter Mamas Rockzipfel versteckst. Das Leben ist nun mal 
nicht problemlos und es wird immer irgendwelche Terminkollisionen geben. 
Jeder von uns, auch dein Lehrer auch dein potentieller Arbeitgeber, weiß 
das. Und jeder ist dann darauf angewiesen, dass ihm geholfen wird. Dir 
genauso, wie deinem Vorstellungspartner und deinem Lehrer. Dein 
Gesprächspartner und dein Lehrer wissen das und werden sich 
dementsprechend bemühen, irgendetwas möglich zu machen. Wenn du deinem 
Lehrer aber in der Manier: "Hey, Alter! Ich brauch morgen frei" kommst, 
hast du schon verloren. Du möchtest, dass dir geholfen wird. Nicht 
umgekehrt!

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan wrote:

> Leider handelt es sich bei dem Arbeitgeber um eine größere Firma.
> Die "machen nicht einfach so mal" ein Bewerbungsgespräch, sondern laden
> zentral an einem Tag/ an zwei Tagen alle Bewerber ein und machen dann
> neben den eigentlichen Gesprächen auch noch Tests.
> Von daher ist es unmöglich diesen Termin zu verschieben.

Dann erzähl das deinem Lehrer. Wenn der auf stur stellt, 
Vertrauenslehrer oder Direktor. Nimm die Einladung zum VG mit und erklär 
denen die Situation.

> Daher ging es mir vor allen DIngen um die Rechtsgrundlage.
> Lehrer sollten ja einen möglichst guten Start in das Berufsleben
> ermöglichen.

Du bist Schulpflichtig. Reicht dir das als Grundlage?

Autor: Thomas Dehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Daher ging es mir vor allen DIngen um die Rechtsgrundlage.

Die Rechtliche Lage ist ganz klar: Du bist schulpflichtig, also hast du 
grundsätzlich erst mal keinen Anspruch darauf, für ein 
Vorstellungsgespräch freigestellt zu werden. Ob nun der Lehrer bzw. der 
Direktor mit sich reden lässt, ist wieder eine andere Frage. Also: 
Freundlich(!) fragen.

Autor: Bürsti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meine Lehrer sollen mir dankbar sein, dass ich mich
>um eine Arbeitsstelle bemühe,

>Wo leben wir denn heute?
Ja, das frage ich mich nach deiner Aussage auch.
Oh je, oh je, oh je... ~kopfschüttel~

Autor: nixVerstaan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du eigentlich von uns?

Sollen wir Dir Deine Entscheidung, denn offensichtlich hast Du schon 
eine getroffen, absegnen?

Geh hin oder schreib die Klausur!

Entscheide!

Werde erwachsen! (Da musst Du dann noch ganz anderen Sch.. entscheiden).

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nixVerstaan wrote:
> Was willst Du eigentlich von uns?

Das frage ich mich auch. Der Fall ist doch auch nur fiktiv:

Jan wrote:

> angenommen ich bin Schüler und werde zu einem Vorstellungsgespräch
> eingeladen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.