mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software alte Platte, neues Board..geht nicht


Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal...
Ich ahbe folgendes Problem:
Habe mir ein neues Board in meinen Rechner gebaut. Jetzt will ich meine 
alte Platte (mit XP bespielt) wieder verwenden, was ja so in der Form 
wohl nicht möglich ist. Beim Hochfahren kommt der bekannte blaue 
Bildschirm mit kryptischen Angaben, dass ein Fehler in der Hardware 
vorliegt.
Wie kann ich jetzt meine alte Platte mit dem neuen Board verwenden, so 
dass der Rechner wie gewohnt hochfährt. Gibt es da irgendein 
Hintertürchen ??

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Notlösung: Neu aufsetzen, das sollte doch hinhauen ;-)

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Platte funktioniert ja, Problem ist das Windows deine neue 
Hardware mit alten Treibern ansprechen will -> Bluescreen.

mögliche Lösung: Windowsneuinstallation (ein Start von Null ist immer 
ganz gut, zwecks zugemülltes System).

Weiß jetzt nicht ob eine Reperaturinstallation von der Windows-CD 
irgendwie helfen kann oder der abgesicherte Modus (falls du soweit 
kommst), als Idee erscheint mir auch noch die Treiber für die neue 
Hardware schon auf dem alten System zu installieren oder dort alle 
Treiber durch "Standard"-Treiber zu ersetzen.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von der Neuinmstallation will ich ja weg, die würde doch meine ganzen 
vorhandenen Programme killen. Das ist ja das, was ich vermeiden will

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Laabs wrote:
> von der Neuinmstallation will ich ja weg, [...] Das ist ja das, was ich
> vermeiden will

Das ist schlecht, da wirst du nur schwer drumherum kommen :-(
Ob sich Windows reparieren lässt...kann ich nicht sagen, aber einen 
Versuch ist es definitiv wert ;-)

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts kein "Drüberinstallieren" mehr? Hat mit Win9x/ME ganz gut 
geklappt, seit 2000 wars bisher nicht notwendig :)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das geht nicht mehr.

Platte an altes Board. IDE Treiber auf Standard stellen (bei SATA-Platte 
hilft meistens nur eine Win-Neuinstallation). Grafiktreiber und 
Chipsatzspezifische Treiber deinstallieren.

Platte an neues Board und hoffen.^^

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nööö..habe ich mit XP mal gemacht. War alles weg. Von daher ja meine 
Frage am Anfang...ob es auch "ohne alles killen" geht.

Autor: paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alte mit Linux "bespielte" Platten kann man problemlos an andere 
Mainboards hängen. Warum sollte das mit dem minderwertigen XP nicht 
funktionieren?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Linuxnutzer auch mal übern Tellerrand schauen würden, wüssten sie 
es. :)

Autor: haha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kann ich jetzt meine alte Platte mit dem neuen Board verwenden, so
> dass der Rechner wie gewohnt hochfährt. Gibt es da irgendein
> Hintertürchen ??

Lass einen Fachmann das Windoof neu installieren wenn du damit 
überfordert bist. Computeranalphabetismus scheint eine weit verbreitete 
Krankheit in diesem Forum zu sein.

BTW: Du plenkst und deine Tastatur prellt. Es ist nicht nötig, mit 
diesem Schreibstil deine Inkompetenz zu unterstreichen, denn die lässt 
sich kaum noch erhöhen.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haha wrote:
?
>
> Lass einen Fachmann das Windoof neu installieren wenn du damit
> überfordert bist. Computeranalphabetismus scheint eine weit verbreitete
> Krankheit in diesem Forum zu sein.

Anstatt dich hier weit aus dem Fester zu lehnen, mach Du doch mal einen 
Vorschlag wie ich XP drüber installiere ohne den Platteninhalt zu 
löschen.
Ansonsten einfach mal die Fresse halten..und wichs die einen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei ner Reperaturinstallation wird die Platte nicht gelöscht...

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reparaturinstallation haut nicht hin. PC fällt ins Nirvana.

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Wortwahl ist inakzeptabel. Und beratungsresistent scheinst Du auch 
noch zu sein.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was-willst-du wrote:
> Deine Wortwahl ist inakzeptabel. Und beratungsresistent scheinst Du auch
> noch zu sein.

Naja, Beratung kann man das wohl nicht nennen:

> Lass einen Fachmann das Windoof neu installieren wenn du damit
> überfordert bist. Computeranalphabetismus scheint eine weit verbreitete
> Krankheit in diesem Forum zu sein.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja, Beratung kann man das wohl nicht nennen:
>
>> Lass einen Fachmann das Windoof neu installieren wenn du damit
>> überfordert bist. Computeranalphabetismus scheint eine weit verbreitete
>> Krankheit in diesem Forum zu sein.

Das ist durchaus ein Ratschlag, wenn du dich gleich derart angegriffen 
fühlst das du zum wichsen kommen musst zeigt das auch etwas.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, also ich dachte immer, dass Wichsen auch anderen Spaß macht.
Insofern war das doch ein netter Ratschlag :-)

Naja, man lernt nie aus.

Chris D. (bis zum morgigen Abend Strohwitwer)

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber mal davon abgesehen:

Gibt es wirklich keine halbwegs einfache Möglichkeit, mit WinXP auf ein 
neues Board umzuziehen?

Standard-VGA, IDE-Festplatte, Standardmaus ... zumindest in solch einer 
Minimalkonfiguration sollte es doch gehen, oder?

Wie sieht es eigentlich andersherum aus: neue Platte, altes Board?

Chris (gut, dass ich hier nur ein WinXP-System zu Testzwecken habe)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist im wesentlichen der Festplattentreiber; warum MS bei XP 
nicht einen "kleinsten gemeinsamen Nenner" in Form eines 
Default-IDE-Treibers vorsieht, wie es noch bei NT4 der Fall war, wissen 
nur die Leute in Redmond.

Man kann aber mit einem MS-Tool namens Sysprep einen solchen 
Hardwareumzug vornehmen.

http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Ben-us%3B30...

http://de.wikipedia.org/wiki/Sysprep

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. wrote:
> Aber mal davon abgesehen:
>
> Gibt es wirklich keine halbwegs einfache Möglichkeit, mit WinXP auf ein
> neues Board umzuziehen?
>
> Standard-VGA, IDE-Festplatte, Standardmaus ... zumindest in solch einer
> Minimalkonfiguration sollte es doch gehen, oder?

So meiner Vermutung nach ja, aber ich hab damit null Erfahrung.

>
> Wie sieht es eigentlich andersherum aus: neue Platte, altes Board?

Wenn du die alte Platte 1:1 (z.B. per Live-CD-Linux/dd) auf die neue 
kopierst und die Schnittstelle gleich bleibt sollte es ohne Probleme 
gehen.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. wrote:
> Das ist durchaus ein Ratschlag, wenn du dich gleich derart angegriffen
> fühlst das du zum wichsen kommen musst zeigt das auch etwas.

Keine Angst, ich fühle mich ja nicht angegriffen...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> > Wie sieht es eigentlich andersherum aus: neue Platte, altes Board?
>
> Wenn du die alte Platte 1:1 (z.B. per Live-CD-Linux/dd) auf die neue
> kopierst und die Schnittstelle gleich bleibt sollte es ohne Probleme
> gehen.

Vorausgesetzt, die neue Platte funktioniert auch mit dem System. Wird 
von einer PATA-Platte < 128 GiB auf eine umgezogen, die größer ist, muss 
sichergestellt werden, daß sowohl das Mainboard als auch die 
Betriebssysteminstallation LBA-48 unterstützt.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jessas, ihr seit mir echte windowsexperten! aber wehe man sagt den 
herren sie sollen erst mal was lernen! aber gut, so geht's jedenfalls:

Umzug mit T�cken
Windows 2000 und XP auf einen anderen PC retten
-----------------------------------------------
c't 18/02, Seite 206 (axv)

ich nehm' mal an, dass dein altes board noch funktioniert. bau' mal so 
weit um, dass das alte board - von mir aus aussedhalb des rechners - von 
der platte bootet. dann schnappst du dir das kleine zip im anhang und 
machst was da drinnen steht. backup hast ja wohl. wennst damit ferig 
bist, bootet die platte im neuen rechner.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum wrote:
> [...]backup hast ja wohl [...]

Das ist schon mal sehr verdächtig :-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem geimpften Windows sollte der Umzug gelingen 
- wohlgemerkt: sollte. Bei unseren Tests funktionierte das 
zwar meistens, jedoch nicht immer - in einem Fall weigerte 
sich XP trotzdem, mit dem neuen Board zusammenzuarbeiten. 
Microsoft weist auch prompt darauf hin, dass die Methode 
offiziell nicht unterstützt werde. Zudem kann der Umzug 
natürlich auch an anderen Hardwarekomponenten scheitern.

Ein Wunderheilmittel ist ftp://ftp.heise.de/pub/ct/listings/0218-206.zip 
also nicht unbedingt.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> [...]backup hast ja wohl [...]
> Das ist schon mal sehr verdächtig :-)

ja, stimmt, backups sind was für weicheier. echte profis verwenden so 
was nicht.

> Ein Wunderheilmittel ist
> ftp://ftp.heise.de/pub/ct/listings/0218-206.zip
> also nicht unbedingt.

zwigt' mir ein tool das garantiert immer funktioniert.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"zwigt' mir ein tool das garantiert immer funktioniert."

format c:    :)

Autor: g0nz00 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
linux bootimage daten auf eine andere partition retten oder externe 
festplatte.

Win XP CD einlegen, neue Partition erstellen oder leere wählen und das 
neue windows dorthinein kopieren dann hast du die andere partition mit 
dem alten windows.

Autor: g0nz00 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht kann man auch mit einer Live CD die platte einhängen und die 
treiber für das neue Board per hand einflicken vorrausgesetzt man weiß 
wo man sie hinkopieren muß und wie man sie ins system einpflegt.

kurz gesagt. vergiss es.

Rette die Daten und installiere neu, zeit ist geld.

;)

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "zwigt' mir ein tool das garantiert immer funktioniert."
>
> format c:    :)

ach, wirklich? noch so ein "profi" ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.