mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software DDR333/400 RAM für DDR266 'Notebook'


Autor: B.Urner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
ich möchte gern mein Notebook mit Intel 845MP Chipsatz mit neuem 
Speicher ausrüsten. Laut Datenblatt des Chipsatzes, werden nur soDIMM 
DDR266 unterstützt. Im Handel sind allerdings DDR333 Module durchaus 
günstiger zu erstehen als die älteren DDR266 Module. Prinzipell würde 
ich ja behaupten, dass das ganze kein Problem darstellt, so wie früher 
SDRAM, der auch immer mit weniger MHz angesprochen werden konnte.

Ich möchte natürlich nicht die Katze im Sack kaufen, falls es dann doch 
nciht funktioniert. Hat irgendjemand Erfahrungswerte mit ähnlichen 
Konfigurationen?

PS: Es ist übrigens ein FSC Lifebook E7010 mit 845MP Chipsatz, wenns 
interessiert ^^ 2x256MB DDR266 soll durch 2x512MB DDR333 von Kingston 
ersetzt werden..

greetz

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DDR 333 ist kein Problem. Entscheidend ist die Beschreibung aus dem 
Handbuch, wie viel MB pro RAM-Bank stecken dürfen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnelles RAM an langsamem Chipsatz ist kein Problem, andersherum aber 
schon.

Achte auf maximal zulässige Speichergröße und -Organisation.

Autor: B.Urner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Speichergröße passt, 1 GB maximal.
Wie sieht es denn mit den Latenzzeiten aus, werden die bei DDR1 Speicher 
bei zunehmenden Geschwindigkeiten nicht langsamer (so wie das bei 
DDR2/DDR3 anscheind so ist) ?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist vernachlässigbar. Mit der Zeit, wo die Taktfrequenz immer 
schneller wurde, sank die Latenzzeit (im Verhältnis, nicht als 
Absolutwert) . Also für jede Taktfrequenz zwischen CL2.0 bis CL3.0 je 
nach Hersteller und Preis.

Vom Chipsatz ist es abhängig (wenn er es ermöglicht), ob ein höher 
eingestellter RAM-Takt auch eine Mehrleistung bringt. Da hilft nur 
ausprobieren mit Testprogramm.

Wenn Deine vorhandenen RAMs bei DDR266 z.B. CL3 haben, liegen die DDR333 
RAMs bei Nutzung als DDR266 bei CL2 oder 2.5 - sind also (allerdings 
kaum bemerkbar) schneller.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.